FOTOLABORFORUM

Normale Version: Womit kann Atm49 mithalten?
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2
Hallo liebe Analogfotografierer!

Ich benutze den Atm49 Feinstkornentwickler meist als Einmalentwickler 1+1;1+2, und habe bei letzterer Verd?nnung nicht ganz zufriedenstellende Ergebnisse bei der Feink?nigkeit erhalten.

Ich habe nun keine Idee, ob die etwas gr?ere K?nung durch falsches Entwickeln entstanden ist- oder typisch f?r die Verd?nnung 1+2 ist.



Meine Frage: Kann der Atm49 Feinstkornentwickler mit den traditionellen Feinstkornentwicklern mithalten?



Beispiele:

Agfa/Ansco 12

Agfa/Ansco 14

Agfa/Ansco 15

Agfa/Ansco 17

Agfa/Ansco 17M

Defender 5-D

DS-10

Dupont ND-3

Dupont 21-D

Dupont 5-D

Edwal 12

FX-5

Germain's Finegrain

Gevaert G.207

Gevaert G.224

Harvey's 777

Kodak D-25

Sease No. 3



Liebe Gr??,

Macbeth
Hallo Macbeth,



die meisten der von Dir genannten Entwickler enthalten gro? Mengen an Natriumsulfit, das neben seiner konservierenden Wirkung auch das Silberkorn anl?t, also ein entscheidender Faktor f?r die Feink?nigkeit ist. Auch A49 enth?t bis zu 100g pro Liter (je nach Quelle des nicht offiziellen Rezeptes...). Wenn man den Entwickler verd?nnt, sinkt die Sulfit-Konzentration und das Korn wird weniger angegriffen und kann so st?ker hervortreten. Allerdings entsteht dann auch gerne das von vielen so gehasste "Matschkorn" und somit leidet die Sch?fe.

Man kann - wie so oft - nicht alles haben...



Genaue Vergleiche zu den von Dir aufgef?hrten Entwicklern habe ich nicht gemacht. Irgendwann stellte ich fest, dass der 50er Efke/Adox bei mir in A49 1+1 sehr ?nlich kommt wie in D76 1+1 (das ja auch viel Sulfit enth?t...) und so ist das momentan mein Standardentwickler.



Swingende Gr??



Henning
Hi Macbeth,



hast du bisher immer nur mit ATM49 gearbeitet? Mit diesem Entwickler habe ich damals selbst angefangen...und ich kann nur sagen, er entwickelt alles andere als feink?nig <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/laugh.gif' class='bbc_emoticon' alt='Rolleyes' /> Dabei habe ich mich immer exakt, an Temperatur, Verd?nnung, usw gehalten.

Ich war dann erstmals ein wenig entt?scht, als ich sah, was sogar ein FEINSTKORN-Entwickler NUR aus nem Film rausholt.

Getestet habe ich folgende Filme mit ATM49:

Ilford FP4+, Ilford HP5+, Fomapan 100, Fomapan 400, Agfa APX100, Adox CHM 400 (=Ilford HP5+)

So, auch wenn der Adox CHM 400 ein HP5+ ist: Bei dem Film hab ich Korn bekommen, daran m?hte ich gar nicht mehr denken <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/laugh.gif' class='bbc_emoticon' alt=':lol:' />



Danach griff ich mal zu anderen Produkten, welche sehr h?fig von anderen Fotografen verwendet werden: Agfa Rodinal, Kodak XTOL

Ich sag dir, du bekommst mit BEIDEN ein weitaus besseres Ergebnis hin, als mit dem ATM49.

Der Agfa Rodinal ist super in der Handhabung und h?t nahezu unendlich und macht super scharfe negative. Ich habe ihn bisher immer 1+50 bei 20?C benutzt und das Korn war bis jetzt (meiner Erinnerung nach) immer feiner als beim ATM49 (bei den gleichen Filmen und es ist KEIN Feinstkornentwickler)...zudem sah das Bild (Kontrast und alles andere) einfach besser aus (es sah endlich mal wie ein Foto aus <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/biggrin.gif' class='bbc_emoticon' alt=':lol:' /> ) <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/laugh.gif' class='bbc_emoticon' alt='<_<' /> Mit dem ATM49 bekommst du schwer scharfe Konturen hin und die Bilder wirken so verschmiert. Rodinal bei 1+100 soll auch ultra feines Korn geben. Und bei niederen Temperaturen (16?C) auch ultra feines. Dann ?berleg mal was kombiniert (1+100 bei 16?C) herauskommt. Sind aber alles nur bekommene Tips...noch nie ausprobiert.

Naja, und zum XTOL: Dich hauts einfach vom hocker, wenn du damit einen Film entwickelst <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/wink.gif' class='bbc_emoticon' alt=':lol:' /> Und ist auch seehr seehr fein und hat wieder eine andere Art der Tonwertwiedergabe, die einen sehr zuspricht (wirkt sehr professionell)...meine Meinung.



Ich will den ATM49 jetzt aber nicht unbedingt schlecht machen...aber das war meine Erfahrung damit. Aber jeder hat auch eine andere Vorstellung davon, wie ein Foto auszusehen hat. Vielleicht macht er bei anderer Handhabung auch feines Korn...bei mir wars bei ca 10-12 Filmen jedoch NICHT so <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/smile.gif' class='bbc_emoticon' alt=':lol:' />



Gru?

Andi
Bei all der Diskussion um A49 darf aber eines nicht vergessen werden: Zwischen Xtol und A49 liegen fast sechzig Jahre Zeit.

Nat?rlich hat sich auch die photographische Chemie weiterentwickelt. Von all den "klassischen" Entwicklern sind eigentlich nur zwei ?brig geblieben: Rodinal und A49 (fr?her: "Agfa Atomal"). Seit Tetenal die Neofin-Reihe eingestellt hat, gibt es Beutlers Entwickler nicht mehr kommerziell, deshalb sind nur diese zwei ?brig geblieben.



Heute w?rde ich f?r Feinkornergebnisse entweder Diafine oder HRX (oder beim HP5+ Rodinal bei unter 16?C, aber das ist ein anderes Thema) nehmen. Beide enthalten wenig genug Sulfit, um nicht in die Matschkornfalle klassischer an?zender Feinkornentwickler (A49, ID11, Ultrafin plus) zu laufen und liefern so nicht nur feines Korn, sondern eben auch eine hervorragende Sch?fe.



Der einzige Vorteil, den solche Sulfitsuppen wie A49, ID11 oder D76 haben, spielt in der Gro?aborverarbeitung in der Durchlaufentwicklung eine Rolle: Bei ?ber 30?C bekommt man jeden Film bei identischer Proze?eit gleich schlecht entwickelt.



Beste Gr??,

Franz
Aber, aber Franz! <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/ohmy.gif' class='bbc_emoticon' alt='Rolleyes' />



Ich denke Du untersch?zt das Leistungsverm?en von A49. Eigene, schmerzhafte Erfahrungen mit modernen Feinkorn- und Hochaufl?ungsentwicklern (Version II) zur Verarbeitung von Delta 100 (8x11) und Delta 400 (135) f?hrten mich zu A49 zur?ck. Dieser Entwickler l?st D76 / ID11, XTOL und den vorstehenden Entwickler bez?glich Korngr?e alt (sehr alt) aussehen - vorausgesetzt A49 wird unverd?nnt eingesetzt. Das "Matschkorn" ist mir nur bei st?kerer Verd?nnung bekannt. Zugegeben, will man reproduzierbare Ergebnisse erzielen, dann ist A49 nicht als "billig" aber sehr wohl als preiswert zu bezeichnen.





Im Mittelformat kommt bei mir prim? PMK zum Einsatz.



Beste Gr??,



Klaus
Hi Klaus,



also ich hab ATM49 immer unverd?nnt benutzt (also nur diesen 2L Ansatz). Ich wei?ja nicht, was ihr jetzt genau mit Matschkorn meint, aber bei mir kam unverd?nnt zum Teil schon sehr heftiges Korn heraus und die Sch?fe lie?viel zu w?nschen ?brig <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/smile.gif' class='bbc_emoticon' alt='<_<' />

Sah manchmal aus, wie mit nem Tintenstrahldrucker aus den mittleren bis sp?en 90ern ausgedruckt <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/laugh.gif' class='bbc_emoticon' alt='Rolleyes' />

Einmal oder zweimal jedoch (mit Fomapan 100) hatte ich Korn, das sehr fein war...die wenigen Details in dunklen Bereichen und die Unsch?fe, machten die Freude am feinen Korn (wenns mal rauskam <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/laugh.gif' class='bbc_emoticon' alt=':lol:' /> ) jedoch zunichte.



Gibt es denn so einen Entwickler ?berhaupt, der extrem feink?nig entwickelt und dazu noch sehr scharf und Detailreich? Laut meiner Info ist das dieser Xtol, der alle Eigenschaften kombiniert. Gibt es eine empfehlenswerte alternative (Xtol ist ja richtig "b?" in sachen Aufbewahrung)?



Gru?

Andi
Hallo Andi,



Deiner Beschreibung nach hast Du die Filme ?berentwickelt. ?erentwicklung mit A49 resultiert wie bei anderen Entwicklern auch in grobem, leicht verschwommenem Korn.

Bez?glich des Sch?feindrucks kann A49 nicht mit Rodinal mithalten. Es gilt zu entscheiden, was wichtiger ist, absolute Feink?nigkeit, oder gestochene Sch?fe. Ich denke diese Entscheidung mu?jeder Lichtbildner selbst treffen. Ein Wundermittel, das beide Eigenschaften in sich vereinigt, ist mir bisher nicht bekannt. F?r technische Aufnahmen w?rde ich A49 nicht benutzen, so wie ich f?r Personenphotographie kein Rodinal nutzen w?rde.

Kurz: F?r jede Aufgabe das geignete Werkzeug.



In den 90er Jahren wurden in der Zeitschrift "Foto & Labor" Filmtests publiziert, bei denen die Filme mit D76, Rodinal, A49 und CG512 entwickelt wurden. A49 brachte st?dig bessere Leistungen als der Referenzentwickler D76; Rodinal und CG512 brachten immer "sch?fere" Ergebnisse. Vor allem im Bereich der 400er Filme konnte A49 beim Gesamtbildeindruck punkten.



Im Mittelformat verwende ich PMK. Dieser Entwickler steht in der Sch?feleistung Rodinal nicht nach. Allerdings geht er auch mit dem Bildsilber nicht zimperlich um. Das Korn wird aber durch den "Stain", eine proportional zur Bildsilbermenge gebildete gr?ngelbe Einf?bung des Negativs, maskiert und tritt nur begrenzt in Erscheinung. "Kornfreie" Vergr?erungen vom HP5 sind so bis zu 50 x 50 cm m?lich. Was "kornfrei" bedeutet, da hat wohl jeder Photograph seine eigene Definition. Wie sonst k?nen so viele Forenten von "kornfreien 50 x 70 cm" Vergr?erungen vom Kleinbildnegativ reden?



Beste Gr??,



Klaus
Hi Klaus,



ja, ich denke, da hast du recht. Einige Bilder sind ja vom Korn her wirklich toll geworden. Und die meisten einfach grauenvoll. Ich denke auch, dass ich da in der Entwicklung nen Fehler reingehauen hab...das war noch so meine Pi-mal-Daumen-Entwicklungsphase <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/laugh.gif' class='bbc_emoticon' alt='Rolleyes' />



Und wenn ich so die Personenfotografien von ATM49 mit dem Rodinal vergleiche, geb ich dir vollkommen recht...da ist A49 wirklich ?berlegen (wenn man auf ein wenig Sch?fe verzichten kann)...ich denke, in der Kunstfotografie w?rde er auch prima Ergebnisse bringen.

Mit Rodinal hab ich selbst bei Abz?gen von ca 11x7cm manchmal so ein grauenvolles Korn, dass oft wirklich gerne nen anderen Entwickler h?te <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/laugh.gif' class='bbc_emoticon' alt=':lol:' /> Mir ist aber aufgefallen, dass es sehr vom Film abh?gt...die Ilfords machen bei mir mit Rodinal dieses grauenvolle Korn, selbst bei kleinsten Abz?gen...Die Fomapan Serien, bringen mei mir jedoch Ergebnisse, vergleichbar mit meinen sch? gewordenen A49 Bildern...also ultra feinstes Korn.

Aber wenn ich jetzt wieder die alten Bilder anguck, f?lt mir auf, dass dieses grauenvolle Korn von A49 besonders bei den Ilford-Filmen ist...und die sch? gewordenen sind die Fomapans <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/laugh.gif' class='bbc_emoticon' alt='<_<' /> Das wird wohl auch der Grund sein, warum ich mich f?r Fomapan entschieden habe...machten bei meinen in diesem Thema erw?nten Filmen einfach die sch?sten, feinsten und sch?fsten Bilder...auch wenns der billigste Film ist.



Ich denke, ich werde mir mal wieder ein P?kchen ATM49 mitbestellen und mir nochmals durch richtiges Eintesten ein Bild davon machen <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/smile.gif' class='bbc_emoticon' alt=':lol:' />



Gru?

Andi
[quote name='cfb_de' post='11048' date='04-01-09, 20:36 ']Seit Tetenal die Neofin-Reihe eingestellt hat, gibt es Beutlers Entwickler nicht mehr kommerziell.

Beste Gr??,

Franz[/quote]



Laut Tetenal.de ist aber immerhin noch Neofin Blau erh?tlich, Neofin Rot und Neofin Doku sind allerdings nicht mehr erh?tlich.



[url="http://www.tetenal.de/index_c.htm?AKT=01020010003000200010&L=DE"]http://www.tetenal.de/index_c.htm?AKT=0102...200010&L=DE[/url]



Oder wei? Du etwas, was die Webseite noch nicht aussagt?



bis die tage... chris z.
[quote name='Christian Zahn' post='11104' date='15-01-09, 05:03 '][quote name='cfb_de' post='11048' date='04-01-09, 20:36 ']Seit Tetenal die Neofin-Reihe eingestellt hat, gibt es Beutlers Entwickler nicht mehr kommerziell.

Beste Gr??,

Franz[/quote]



Laut Tetenal.de ist aber immerhin noch Neofin Blau erh?tlich, Neofin Rot und Neofin Doku sind allerdings nicht mehr erh?tlich.



[url="http://www.tetenal.de/index_c.htm?AKT=01020010003000200010&L=DE"]http://www.tetenal.de/index_c.htm?AKT=0102...200010&L=DE[/url]



Oder wei? Du etwas, was die Webseite noch nicht aussagt?



bis die tage... chris z.

[/quote]



Stimmt. Neofin Blau gibt es ja noch. Sogar hier beim Gastgeber...



Danke f?r den Hinweis auf meine Falschaussage! Bei "Neofin" denke ich sofort an "Doku" (obwohl das kein klassischer Beitler ist) und schon war der Kurzschlu?im Hirn da.



Beste Gr??,

Franz
Seiten: 1 2