FOTOLABORFORUM
Maschinenentwickler - Druckversion

+- FOTOLABORFORUM (http://fotolaborforum.fotoimpex.de)
+-- Forum: Analoge Fotografie (http://fotolaborforum.fotoimpex.de/forumdisplay.php?fid=18)
+--- Forum: FOTOLABORFORUM (http://fotolaborforum.fotoimpex.de/forumdisplay.php?fid=19)
+--- Thema: Maschinenentwickler (/showthread.php?tid=10052)

Seiten: 1 2


Maschinenentwickler - Bonderer - 03-11-2013

Für RC-Papier benutze ich in der Regel eine Maschine. Das hat den Vorteil wenn ich Lust habe,Zeit oder mal auf die schnelle ein Paar Fotos brauche, Maschine einschalten, auf Temperatur warten und loslegen.

Da ich es ohne Regenerierung mache gabs da immer wieder Probleme weil die Haltbarkeit dann doch nicht so dolle war. Ich habs dann immer aufs Wochenende gelegt und nach dem alles erledigt war Maschine leer und sauber was ja eigentlich nicht der Sinn ist. Eigentlich soll der ja lange halten was es bei mir nicht tat.

Schalenentwickler erfüllen zwar ihren Zweck für einige Tage aber das Ergebnis war oft nicht so wie erwünscht.

Ich habe jetzt was neues im Versuch, etwas von einem Freund zum versuchen bekommen und binn positiv überrascht. Ist jetzt seit dem 13.2.13 im Einsatz und geht immer noch mit sehr gutem Ergebnis, nach meinem Empfinden. Dazu verwende ich nun noch einen Speziellen Maschinenfix von Spur, recht sauer und konzipiert für 2Bad Maschinen und sehr ergibig.

Ich habe eine Thermaphot mit 2,4L Lösungsmenge pro Rack und stufenloser Geschwindigkeit.

Sobald sich der Entwickler verabschiedet hat gibts mehr Infos und eine quantitative Aufstellung wann, welche Größe und wieviel Fotos da durchgelaufen sind.

Man muß natürlich beim Entwicklern durch verdunstung und ausschleppung schon mal etwas frisches nachgießen, nicht regenerieren, nur nachgießen. . Nur beim Fixierer habe ich jetzt mal einen Liter durch frischen ergänzt-ausgetauscht, so genau ist die genauigkeit der Prüfstreifen für den Silbergehalt dann doch nicht. Ich könnte mir aber vorstellen das sich die Haltbarkeit des Entwicklers noch verlängert wenn ich den in Braunglasflaschen unter Protectan parke wenn er nicht benötigt wird. Das wird man dann sehen.

Papier nehme ich ADOX, Ilford und Kentmere Multigrade RC.


Maschinenentwickler - Bonderer - 03-17-2013

Heute und mitte der Woche wieder benutzt, es funktioniert immer noch.

demnächst mehr.


Maschinenentwickler - Bonderer - 03-28-2013

Am letzten Wochenende ca. 300 9X13 Fotos durchgejagt, Betriebsfest gewesen, Big Party inc. Wünsche von Kollegen, entwickelt noch immer wie am ersten Tag als er in meine Maschine kam.


Maschinenentwickler - ultra8 - 03-29-2013

Bei Regenerierung hielt der Moersch ECO mit saurem Fix 9 Monate in meiner Maschine. Das schlug auch die Spur Chemie nach meiner Erfahrung.


Maschinenentwickler - Bonderer - 04-22-2013

So, das war es nun, am Wochenende zum letzten mal aber abgebrochen, die Suppe ist tot. Entwickelt noch aber es fehlt der Biss.

Angesetzt wurde der Entwickler ca. 4 Wochen bevor ich damit angefangen habe.

Benutzt wurde er bei mir vom 13.2. bis zum 20.4 

Insgesamt wurden :

48     Blatt 30/40

152   Blatt 24/30

50     Blatt 20/25

40     Blatt 18/24

145   Blatt  13/18

300   Blatt   9/13

Ohne Regenerierung, nur die Ausschlepp und Verdunstungsverluste wurden ergänzt.

Temperatur war auf 24° eingestellt und ist recht konstant.

Nur der Preis ist auf den ersten Blick etwas heftig aber wenn der Ansatz schon so lange hält dürfte die Haltbarkeit des Konzentrates doch sehr hoch sein,

Paper Dur M  von Spur wird wohl mein Entwickler werden.

Den Maschinenentwickler von Ilford, da habe ich das Konzentrat für die letzten beiden Badfüllungen entsorgt, Teerbrühe nach einem gutem Jahr und das trotz Schutzgas.

Und für die Unkenrufer, ich habe den Ansatz nicht von Spur bekommen sondern von jemand anderem.

Heribert ist ein Schotte.




Maschinenentwickler - Tobias Callenius - 04-23-2013

Hallo Analoger,

 

das klingt gut. Hast Du zufällig Erfahrungswerte bezüglich Paper Dur vs. Moersch Eco 4812? Eigentlich wollte ich meine Maschine mit dem Moersch fahren, der ist ja auch für seine Haltbarkeit bekannt, ist der SPUR-Entwickler in der Hinsicht besser?

 

VG

 

Tobias




Maschinenentwickler - Bonderer - 04-23-2013

Da muß ich leider passen, den Moersch Entwickler kenne ich leider nicht. Preislich dürfte es sich in ähnlichen Höhen bewegen wobei Moersch kleinere gebindegrößen anbietet, bei Spur fängst de mit 5 Liter + Starter  an. Wenn mir nicht ein Bekannter eine Tankfüllung gegeben hätte, 5 L hätte ICH nicht  mal so gekauft zum versuchen. 




Maschinenentwickler - piu58 - 04-23-2013

> Insgesamt wurden :

Das sind fast 28m²! Also etwa 10m² je Liter. Damit kann man doch sehr zufrieden sein.Die gesamten Papierkosten belaufen sich auf wenigstens 150€. Sooo teuer kann der Entwickler doch gar nicht sein, dass dies ins Gewicht fällt.




Maschinenentwickler - ultra8 - 04-30-2013

Ich habe seinerzeit einen ausführlichen Bericht zur Maschinenentwicklung mit dem Moersch ECO geschrieben. Der Artikel ist auf meiner Webseite zu finden: http://www.joerg-bergs.de/maschinenentwicklung/



Maschinenentwickler - Bonderer - 05-07-2013

Der Unterschied ist die Regenerierung, ich habe nicht regeneriert sonder nur die Ausschleppverluste ergänzt. Möglich das eine regenerierung die Standzeit verlängert, das habe ich aber nicht gemacht. Es schaint aber so das beide zumindest ähnlich gute Langzeitstabilität haben was für Maschine sehr von Vorteil ist. Temperatur war  bei mir ca. 26° und 50sec Durchlaufzeit Fixierer auch von Spur Ultrafix S extra sauer für Maschine mit guter Standzeit.

Am Ende muß jeder für sich entscheiden ob er überhaupt und was er dann nimmt.