FOTOLABORFORUM
ADOX Variokontrastfilter - Druckversion

+- FOTOLABORFORUM (http://fotolaborforum.fotoimpex.de)
+-- Forum: Analoge Fotografie (http://fotolaborforum.fotoimpex.de/forumdisplay.php?fid=18)
+--- Forum: FOTOLABORFORUM (http://fotolaborforum.fotoimpex.de/forumdisplay.php?fid=19)
+--- Thema: ADOX Variokontrastfilter (/showthread.php?tid=10697)

Seiten: 1 2


ADOX Variokontrastfilter - Beef - 01-16-2009

Hallo



Ich hab mir jetzt mal gedacht, dass ich von Festgradationspapieren auf Multigradepapieren umsteige.

Gekauft hab ich mir f?r den Anfang:

Fomaspeed Multigrade

ADOX Easy Print Multigrade

ADOX Multikontrastfiltersatz 9x9 (Artikel-Code: ADLIFI)




Also bei meinem ersten Test merkte ich kaum einen Unterschied, zwischen den Gradationen. Der einzige Unterschied sind unterschiedliche Belichtungszeiten. Aber vom Kontrast her ist zB Gradation 2 fast genauso wie 5...is praktisch nur weng ein Helligkeitsunterschied.

Und von einer Stufe zur anderen ist mit dem Auge praktisch gar kein Unterschied zu erkennen.



Laut Beschreibung ist der Kontrastfiltersatz Ilford-Kompatibel, was zu meinen verwendeten Papieren kompatibel ist. Was k?nte ich nur falsch machen? Unter meinem Objektiv ist so ein schwenkbarer Halter mit nem Rotfilter drin...da hab ich die Folien rein (nat?rlich Rotfilter raus).



Kann mir vielleicht jemand mal Scans von Multigradepapier mit verschiedenen Gradationsstufen hochladen, damit ich den SOLL-Unterschied sehe?! zB G 1-3-5 ?



Bin f?r Informationen sehr dankbar.



Gru?

Andi


ADOX Variokontrastfilter - GeorgK - 01-16-2009

Hallo.

Womit entwickelst Du? Mit einem richtigen Entwickler oder diesem Knoff-Hoff-Showm?igen Kaffeespielzeug aus dem alten Thread?



Gr??

Georg.


ADOX Variokontrastfilter - Andreas_23 - 01-17-2009

Hallo Andi,



der Unterschied zwischen z. B. Folie 2 und 4 sollte eigentlich erheblich sein.



Sieh mal hier (was besseres habe ich auf die Schnelle nicht gefunden):



[url="http://www.andreas-henke.de/Kiefern.jpg"]Beispiel[/url]



Das Bild links ist mit Gradation 2 (vielleicht war's auch 1 1/2) und das rechte mit 4 vergr?ert. Du siehst, dass das linke Bild nur wenig Kontrast hat und das rechte fast gar keine Graut?e.



Die Wirkung der Gradationsfolien kommt ?brigens auch mit dem Kaffeeentwickler deutlich raus, aber ich glaube, das Thema sollte ich lieber lassen.



Viele Gr??,

Andreas


ADOX Variokontrastfilter - Beef - 01-17-2009

Hi ihr zwei,



Zitat:Womit entwickelst Du? Mit einem richtigen Entwickler oder diesem Knoff-Hoff-Showm?igen Kaffeespielzeug aus dem alten Thread?

Ich entwickle mit Eukobrom 1+9...damit d?rfte alles richtig laufen <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/wink.gif' class='bbc_emoticon' alt='Smile' /> Das Kaffeezeugs war ja nur ein kleiner Spa? als ich keinen Entwickler mehr hatte <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/smile.gif' class='bbc_emoticon' alt='Smile' />



Puh, also das Beispiel ist schon Krass...so h?te ichs mir auch vorgestellt. Ich werd heut nochmal nen Test machen und mal hochladen, damit ihr bewerten k?nt, ob das in etwa in Ordnung ist <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/smile.gif' class='bbc_emoticon' alt='Smile' />



Eine Frage noch...es steht dabei, dass die Belichtungszeiten bei Gradation (4-5) (vielleicht wars auch 3-5) h?er ist, als bei 0-3. Ist es bei euch tats?hlich so, das diese zB von 0-3 EXAKT gleich sind und 4-5 l?ger (jedoch auch beide EXAKT gleich) ???

Mir kams n?lich so vor, dass Gradation 0 wieder erheblich lange zum belichten braucht.

Oder habt ihr bei jeder Gradation eine unterschiedliche Belichtungszeit?



Gru?

Andi


ADOX Variokontrastfilter - GeorgK - 01-17-2009

Hallo.

Noch eine dumme Frage: welcher Film? Klassischer Schwarzweissfilm oder (maskierter) C41-SW? Sonst fiele mir nur noch eine v?lig ungeeignete Vergr?sererlampe als Fehlerursache ein.



Gr??

Georg


ADOX Variokontrastfilter - Beef - 01-17-2009

Hallo Georg,



issn klassischer Schwarzwei?Film. In diesem Fall wars ein Ilford HP5+, den ich in Rodinal 1+50 entwickelt hab.



Naja, mit Vergr?erer kenn ich mich nicht so gut aus.

Ich hab nen Liesegang "Rax". ?er dem Linsensystem ist ein Raum, in dem ne 75W-Gl?hlampe h?gt...die ist aber nicht so typisch grau oder durchsichtig, sondern wei? Und darunter ist ne gro? Linse, die das Licht dann auff?gt. Wie nennt man diesen Typ eigentlich? Diffusor, Kondensor,...???

Bei Festgradationen macht er aber hervorragende Bilder <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/wink.gif' class='bbc_emoticon' alt='Smile' />



Gru?

Andi


ADOX Variokontrastfilter - Mirko Boeddecker - 01-18-2009

Hallo Andi,



welche Farbe hat Dein Duka Licht ?



Gr??,



Mirko


ADOX Variokontrastfilter - Andreas_23 - 01-19-2009

Hallo Andi,

was Deine Ausstattung angeht, f?lt mir nichts auf. Der Rax ist zwar schon ein altes Sch?zchen, aber das macht nichts. Die wei? Gl?lbirne ist eine Opallampe. Die wei? Beschichtung sorgt zusammen mit dem Kondensor (der gro?n Linse) daf?r, dass das Foto m?lichst gleichm?ig ausgeleuchtet wird. Die Folien in die Haltung f?r den Rotfilter zu legen, ist in Ordnung. An den ADOX-Folien kann es auch nicht liegen, die funktionieren.



Auf die von Mirko angesprochene Farbe des Duka-Lichtes w?e ich nicht gekommen. Das k?nte nat?rlich eine Ursache sein, weil die Folien ja farbig sind. Ich hab aber keine Erfahrungen mit unterschiedlichen Lichtfarben. Ich benutze eine ganz einfache rote Lampe, wie sie es bei Mirko unter der Artikellummer APRLL (aktueller Katalog S. 66) gibt. Damit habe ich (bei SW) noch nie Probleme gehabt.



Die Belichtungszeiten bei den Gradationsstufen 1-3 bzw. 4+5 sind nach meiner Erfahrung nicht exakt gleich. Ich habe eher den Eindruck, dass die Folien mit zunehmender Nummer immer dichter werden, also immer l?gere Belichtungszeiten ben?igen. Von 2 nach 3 rechne ich grob plus 10%. Von 3 nach 4 ist der Schritt aber deutlich gr?er. Ich messe die Belichtung aber nicht aus, sondern beurteile das nach Sicht und so kann es durchaus sein, dass die Helligkeit bei 1, 2 und 3 physikalisch tats?hlich gleich ist. Aufgrund des anderen Kontrastes ergibt sich ja eine andere Bildwirkung.



Viel Erfolg bei der Fehlersuche,

und viele Gr??,

Andreas


ADOX Variokontrastfilter - Beef - 01-19-2009

[quote name='Andreas_23' post='11127' date='19-01-09, 11:53 ']Hallo Andi,

was Deine Ausstattung angeht, f?lt mir nichts auf. Der Rax ist zwar schon ein altes Sch?zchen, aber das macht nichts. Die wei? Gl?lbirne ist eine Opallampe. Die wei? Beschichtung sorgt zusammen mit dem Kondensor (der gro?n Linse) daf?r, dass das Foto m?lichst gleichm?ig ausgeleuchtet wird. Die Folien in die Haltung f?r den Rotfilter zu legen, ist in Ordnung. An den ADOX-Folien kann es auch nicht liegen, die funktionieren.



Auf die von Mirko angesprochene Farbe des Duka-Lichtes w?e ich nicht gekommen. Das k?nte nat?rlich eine Ursache sein, weil die Folien ja farbig sind. Ich hab aber keine Erfahrungen mit unterschiedlichen Lichtfarben. Ich benutze eine ganz einfache rote Lampe, wie sie es bei Mirko unter der Artikellummer APRLL (aktueller Katalog S. 66) gibt. Damit habe ich (bei SW) noch nie Probleme gehabt.



Die Belichtungszeiten bei den Gradationsstufen 1-3 bzw. 4+5 sind nach meiner Erfahrung nicht exakt gleich. Ich habe eher den Eindruck, dass die Folien mit zunehmender Nummer immer dichter werden, also immer l?gere Belichtungszeiten ben?igen. Von 2 nach 3 rechne ich grob plus 10%. Von 3 nach 4 ist der Schritt aber deutlich gr?er. Ich messe die Belichtung aber nicht aus, sondern beurteile das nach Sicht und so kann es durchaus sein, dass die Helligkeit bei 1, 2 und 3 physikalisch tats?hlich gleich ist. Aufgrund des anderen Kontrastes ergibt sich ja eine andere Bildwirkung.



Viel Erfolg bei der Fehlersuche,

und viele Gr??,

Andreas[/quote]

Hi,



wieder mal danke f?r eure Antworten. Also mein Duka-Licht ist Rot. Hat aber damit nichts zu tun...obs heller oder dunkler oder sogar ganz aus ist...es beeintr?htigt nicht das Bild.



Ich bin gerade dabei, ne Testserie zu schie?n...dann werde ich davon mal ein paar Gradationsstufen printen und hier hochladen.

Irgendwie hab ich auch noch in Erinnerung, dass zB Gradation 5 zu Gradation 3 kaum einen Unterschied gemacht hat. Jedoch aber G1 zu G2 einen erheblichen?! <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/smile.gif' class='bbc_emoticon' alt='Smile' />



Gru?

Andi


ADOX Variokontrastfilter - Beef - 01-19-2009

Hi Leute,



so, jetzt hab ich mal ein paar Testabz?ge gemacht. Ich hab mir gedacht, dass ich ein Motiv fotografiere, bei dem von wei?bis schwarz alles dabei ist. Ich glaube aber, dass dies die falsche Wahl war <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/rolleyes.gif' class='bbc_emoticon' alt='Smile' />



Der Film ist ein Fomapan 400 belichtet auf 400 ASA. Entwickelt in HC-110 (Verd?nnung "B") bei 6,5min und 20?C.

Zur Belichtungsmessung bin ich ein Bisschen n?er hin hab mit mittenbetonter Integralmessung auf die linke obere Eckte des Verst?kers gezielt und den Messwert gespeichert. Dann wieder nen Meter zur?ck und bei Blende 5,6 und 1/15s abgelichtet. Wie man erkennt, ist die Messung alles andere als gelungen <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/laugh.gif' class='bbc_emoticon' alt=':lol:' /> Vor der Messwertspeicherung hab ich in dieses Eck mal ne Graukarte reingehalten...diese hat jedoch die gleiche Messung ergeben. Aber die wei? Wand ist halt v?lig ?berbelichtet.



Hier die Abz?ge:

[ATTACHMENT NOT FOUND][ATTACHMENT NOT FOUND][ATTACHMENT NOT FOUND]

Der Reihe nach: G0 bei 8s ; G2 bei 4s ; G5 bei 13s

Auf ADOX Easy Print 311 V mit Tetenal Eukobrom (1min)



Mein Scanner ist recht doof...in Wirklichkeit sind schon ein Bisschen mehr Details in den Schatten vorhanden. Aber wie man sieht, funktionieren diese Kontrastfolien doch <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/smile.gif' class='bbc_emoticon' alt='Smile' />

Aber mir kommts fast so vor, als w?e Gradation 2 schon zu hart...ein Mittelwert zwischen 0 und 2 (also 1) w?e hier angebrachter...also praktisch die Entwicklungszeit des Films mal ein wenig verk?rzen...stimmt ihr mir da zu?!

Und was sagt ihr zu den Vergr?erungszeiten?! G0=8s und G2=4s...schon ein wenig Krass, wenn beide Zeiten eigentlich ziemlich gleich sein sollten. Wie finde ich die beste Zeit heraus?! Ich hab einfach immer probiert, bei welcher Zeit, das dunkle Schwarz auch Schwarz ist und das hellste Wei?ganz hell ist (bzw. die Details in den Schatten der Wirklichkeit angepasst) <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/laugh.gif' class='bbc_emoticon' alt=':lol:' /> Bei G0 und 4s h?te ich nen richtig hellgrauen Verst?ker <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/smile.gif' class='bbc_emoticon' alt='Smile' />



Und kann mir vielleicht jemand noch einen Tip zu einem besseren Motiv/Versuchsaufbau geben, bei welchem ich die ganzen Grauabstufungen vom tiefsten Schwarz bis zum hellsten Wei?sch? ?bersehen kann und meine Film-Entwicklungszeit entsprechend eines Prints auf Gradation 2 sch? eintesten kann?! (Densitometer hab ich keines und werde auch in Zukunft keines haben)



Vielen Dank im Voraus f?r die Antworten <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/smile.gif' class='bbc_emoticon' alt='Smile' />



Gru?

Andi