FOTOLABORFORUM
Nachfolger f?r Neutol (Pluver) = N113 ? - Druckversion

+- FOTOLABORFORUM (http://fotolaborforum.fotoimpex.de)
+-- Forum: Analoge Fotografie (http://fotolaborforum.fotoimpex.de/forumdisplay.php?fid=18)
+--- Forum: FOTOLABORFORUM (http://fotolaborforum.fotoimpex.de/forumdisplay.php?fid=19)
+--- Thema: Nachfolger f?r Neutol (Pluver) = N113 ? (/showthread.php?tid=12275)



Nachfolger f?r Neutol (Pluver) = N113 ? - Guest - 08-11-2003

Wie ich k?rzlich in einem Fachgesch?t erfahren mu?e, hat wohl Agfa den Papierentwickler Neutol (Pulver) eingestellt. Jetzt bin ich auf der Suche nach einem Nachfolger, m?lichst ohne gro?s Eintesten. Die Vorteile der Pulverentwickler sind ja bekannterma?n u.a. die sehr gute Haltbarkeit der Arbeitsl?ung.



Eine Alternative ist der N 113 von Calbe. Nach Auskunft vom Hersteller l?t sich dieser Entwickler auch wie der Neutol ansetzten. D.h. mit der 10 Liter Packung wird eine 5 Liter-Voratsl?ung angesetzt, die dann entsprechend dem Bedarf 1+1 mit Wasser zur Arbeitsl?ung verd?nnt wird. Vorteil: Man braucht weniger Vorratsflaschen und der Ansatz ist haltbarer.



Eine andere mir bekannte Alternative ist der Eukobrom (Pulver). Mich w?rde interessieren, zu welcher L?ung Forumsteilnehmer hier gekommen sind oder werden Pulverentwickler kaum noch verwendet?

Gru?Otto Beyer!


Nachfolger f?r Neutol (Pluver) = N113 ? - uworischki - 08-11-2003

ich verwende fast auschlie?ich N113 in den 10-literpackungen und bin sehr zufrieden. wobei ich sagen muss, dass ich entwickler verarbeite, der noch in der ddr hergestellt wurde, also ?ber 13 jahre alt ist (das pulver nat?rlich <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/wink.gif' class='bbc_emoticon' alt='Wink' /> ) die haltbarkeit geht fast gegen unendlich.

uwe


Nachfolger f?r Neutol (Pluver) = N113 ? - Guest - 08-15-2003

Hallo,



das mit Neutol ist wirklich hart. Das NEUTOL WA als Salz war wirklich prima.

Das von Impex verkaufte N113 benutze ich ebenso wir Eukobrom als Salz. Nicht nur die Haltbarkeit bei der Lagerung, sondern auch in der offenen Schale scheinen viel besser als bei den Fl?ssigans?zenzu sein!



N113 ist super konstant und verl?lich, l?t sich auch gut steuern ohne allzu pr?ise zu regenerieren. Eine Art Arbeitspferd f?r jeden Tag.



Eukobrom hat bei mir mehr wumms. Wenn alles ein bi?hen flau ist, haut das Eukobrom nochmal ein kr?tiges Schwarz rein, auch bei kurzer Entwicklung.


Nachfolger f?r Neutol (Pluver) = N113 ? - Jacques - 09-26-2003

Gibt es auch Pulver-Eukobrom bei FotoImpex? Wenn nicht, wo denn?

Jacques


Nachfolger f?r Neutol (Pluver) = N113 ? - Mirko Boeddecker - 09-26-2003

Jacques,



Euko Pulver k?nen wir besorgen. Fragen die Leute halt nicht jeden Tag nach.

Leider werden nur noch 10-20 Liter Gebinde angeboten und nicht mehr die praktischen 5 Liter Beutel.

Der Preis pro Gebinde ist knapp unter 10,50 EUR inklusive.



Gru?



Mirko


Nachfolger f?r Neutol (Pluver) = N113 ? - cfb_de - 09-26-2003

Weil das Zeugs aber sauber verpackt auch als Ansatzl?ung ewig h?t, kann man ruhig 10l auf einmal ansetzen. Ich habe letztes Jahr 12l angesetzt, der seitdem unber?hrt stehende Kanister im Keller ist immer noch nicht pi*gelb. Die in Gebrauch befindliche H?fte habe ich neulich mal mit einem halben Liter frischen Ansatzes regeneriert.



Beste Gr??,

Franz



p.s.: "Sauber verpackt" hei? bei mir: Dichter Chemikalienkanister und vor dem Zuschrauben ca. 5min lang Argon durchblubbern lassen. Argon gibt's f?r nicht-Chemiker billig im Baumarkt f?r Inertgas-Schwei?er?e und hat gg?. Protectan den Vorteil, da?es nicht brennt und man bei der Arbeit damit rauchen kann.


Nachfolger f?r Neutol (Pluver) = N113 ? - Guest - 09-26-2003

Hi Franz,



Was heisst Durchblubbern lassen ?

tauscht sich dann der im Ansatzwasser gel?te Sauerstoff gegen Argon (was auch immer das ist) aus ?



Gru?



Mirko