FOTOLABORFORUM
N113 - Standzeit - Druckversion

+- FOTOLABORFORUM (http://fotolaborforum.fotoimpex.de)
+-- Forum: Analoge Fotografie (http://fotolaborforum.fotoimpex.de/forumdisplay.php?fid=18)
+--- Forum: FOTOLABORFORUM (http://fotolaborforum.fotoimpex.de/forumdisplay.php?fid=19)
+--- Thema: N113 - Standzeit (/showthread.php?tid=12333)

Seiten: 1 2


N113 - Standzeit - Guest - 26-03-2003

Hallo,



Ich schau mich gerade im Sortiment von Calbe um... F/impex schreibt zum N113 "H?hste Kapazit? und beste Standzeit in der offenen Schale oder in der Maschiene.".



Bislang ging ich immer davon aus, dass die Produkte/Rezepte und ihre Bezeichnungen bei den Partner-/Folgefirmen gleich waren, also Agfa=Ansco (USA-Vertrieb von Agfa vor und nach dem Krieg)=ORWO=Calbe. Beispiel R09, A300.



Die Tage habe ich ein Rezept fuer Ansco 113 im Developing Cookbook durchgelesen, Anchell schreibt fuer diesen wie auch andere Amidol-Entwicker "This developer oxidizes rapidly, as do most amido formulas, and so should be mixed just before using". (S. 138, Formule #51).



Was denn nun? Wie sind eure Erfahrungen?



Mirko, Ich hoffe, im April mal bei euch in den Laden pilgern zu koennen. Um mich fuer das laufende Jahr einzudecken.. ;-)



Danke!


N113 - Standzeit - Mirko Boeddecker - 27-03-2003

Roman,



AMIDOL 113 ist was ganz anderes als N113. N113 ist ein kr?tig arbeitender, normalschwarz-positiventwickler mit super Standzeit von bis zu mehreren Wochen in der offenen Schale. Nahezu unerreicht.



AMIDOL entwickler sind ganz spezielle Formeln f?r Freaks. Wir verkaufen einen Amidol Satz von Moersch. Ein wunderbarer fine-print Entwickler mit super Kontrastausgleichs-Kapazit?.



Auf www.moersch-photochemie.de steht mehr zu amidol- etwas steht auch in unserem Katalog.



Es ist ein Zufall dass beide 113 heissen !



Gru?



Mirko


N113 - Standzeit - Guest - 29-03-2003

Hallo,



Ist die N113 entwickler vergleichbar mit die Agfa neutol?



Gru?



Jelke


N113 - Standzeit - Guest - 08-04-2003

der n113 steht wirklich ewig - meist ist er alle, bevor er ersch?ft ist. ich r?hr mir immer 10liter an und das reicht dann locker 1/2 bis 1 jahr, und ich nehme noch pulver aus ddr-produktion...


N113 - Standzeit - Guest - 09-04-2003

N113 ist nicht gleich NEUTOL.

Neutol ist ein Fl?ssigentwickler mit wesentlich schlechterer Standzeit und meiner Meinung nach auch etwas schlechterem DMAX.

Aber da muss man fair bleiben. Fl?ssig kann icht so gut sein wie Pulver.



Das Ur rezept f?r N113 war glaube ich Refinal (wenn ich das jetzt nicht verwechselt habe mit dem Ur rezept f?r A03 Filmentwickler...)

Wenns nicht Refinal war dann eben der AGFA Pulver-Positiventwickler f?r Maschinen aus derselben Zeit.





Gru?



Mirko

Fotoimpex


N113 - Standzeit - Fotowerkstatt - 16-10-2003

[quote name='Roman J. Rohleder' date='Mar 26 2003, 08:44 PM']Hallo,



Ich schau mich gerade im Sortiment von Calbe um... F/impex schreibt zum N113 "H?hste Kapazit? und beste Standzeit in der offenen Schale oder in der Maschiene.".



Bislang ging ich immer davon aus, dass die Produkte/Rezepte und ihre Bezeichnungen bei den Partner-/Folgefirmen gleich waren, also Agfa=Ansco (USA-Vertrieb von Agfa vor und nach dem Krieg)=ORWO=Calbe. Beispiel R09, A300.



Die Tage habe ich ein Rezept fuer Ansco 113 im Developing Cookbook durchgelesen, Anchell schreibt fuer diesen wie auch andere Amidol-Entwicker "This developer oxidizes rapidly, as do most amido formulas, and so should be mixed just before using". (S. 138, Formule #51).



Was denn nun? Wie sind eure Erfahrungen?



Mirko, Ich hoffe, im April mal bei euch in den Laden pilgern zu koennen. Um mich fuer das laufende Jahr einzudecken.. ;-)



Danke![/quote]

Hallo Roman,



wenn Interesse besteht kann ich Dir einige Rezepte zu den alten Orwo-Entwicklern senden. Habe ein Rezeptbuch von ORWO f?r alle Orwoprodukte.



Gru?Claudia


N113 - Standzeit - Guest - 16-10-2003

Hallihallo!



Das N steht f?r Neutol. Entwickler, die den "Neutol" im Namen haben, gibt's oder gab's aber sehr viele, sowohl fl?ssig, als auch als Pulver.



Die anderen Buchstaben: A f?r Atomal beim A49 -- die anderen As nicht! --, F f?r Final, M-H f?r Metol-Hydrochinon-L?ung, B f?r Blautol, R f?r Rodinal, ...



Die Nummern sind bei Ansco andere. Au?rdem mu?man vorsichtig sein mit Agfa-Literatur, die ?ter als aus den 30ern ist, weil da ebenfalls andere Nummern verwendet wurden.



Gru?

Alex


N113 - Standzeit - Urnes - 17-10-2003

Hallo,



also noch mal zur Standzeit vom N113. Ich habe bei mir noch einen 5l Flasche gefunden die ich, weil ich immer alles beschrifte, im April 2002 angesetzt hatte. Ich fands einfach zu schade das Zeug einfach wegzusch?tten, also habe ich es mit in meinen Kurs genommen um zu schauen ob er noch in Ordnung ist. F?r Kontakte brauch ich ohnehin nicht unbedingt das letzte Quentchen an maximal Schw?ze. Ich war m?htig ?berrascht wie gut der N113 zugeschlagen hat. Und das Schwarz war auch wirklich schwarz und das auch in der vorgegebenen Zeit von 2 Minuten.



Gruss Sven.


N113 - Standzeit - micha - 17-10-2003

Man Ihr scheint ja alle wirklich von diesem Zeug zu schw?men. Dann werd ich es wohl auch mal ausprobieren. Hoffe dann mal etwas mehr Schwarz in die Classic Vario Papierchen reinzaubern zu k?nen. Mit nagelneuem Agfa Neutol wirds halt immer noch nicht so schwarz wie ich es mir w?nsche.



Micha


N113 - Standzeit - Guest - 20-10-2003

Claudia,



klar, her mit den Scans - wenn es keine Muehe macht! :-)



Micha, der N113 vertraegt sich gut mit meinem Restbestand an Fortespeed Polygrade, was dem Classic-Zeug recht nahekommen sollte. Sehr kalter, satt-schwarzer Bildton. Schoen, wirklich.



Ich verwende das N113 zukuenftig alleinig, meine Bestaende an Neutol Plus und Amaloco Bromax 2002 werden langsam aufgebraucht und nicht ersetzt. Der 10l Kanister ist einfach zu praktisch.



Gruss, Roman