FOTOLABORFORUM
Barytpapier, neutrales Fix und Selentoner - Druckversion

+- FOTOLABORFORUM (http://fotolaborforum.fotoimpex.de)
+-- Forum: Analoge Fotografie (http://fotolaborforum.fotoimpex.de/forumdisplay.php?fid=18)
+--- Forum: FOTOLABORFORUM (http://fotolaborforum.fotoimpex.de/forumdisplay.php?fid=19)
+--- Thema: Barytpapier, neutrales Fix und Selentoner (/showthread.php?tid=9852)

Seiten: 1 2


Barytpapier, neutrales Fix und Selentoner - SayCheese - 03-24-2014

Hallo alle miteinander,

 

ich hab mal wieder eine Frage zu meinem kommenden Baryt Workflow. Ich muss eine Menge logistische Probleme lösen, weil ich in einem Mietlabor auf Stundenbasis arbeite und mich natürlich an die vorhandene Infrastruktur anpassen muss. Am Ende sollte ein selengetonter Barytprint stehen. Die meisten Punkte habe ich abgehakt, aktuell beschäftigt mich folgendes:

Ursprünglich hatte ich geplant, einen neutralen Fixierer zu kaufen um die Wässerungszeit klein zu halten und nicht noch ein HCA oder Sodabad extra ansetzen zu müssen (wie gesagt, Zeit ist Geld in meinem Fall). Jetzt ist mir aufgefallen: Nach dem Selentonerbad muss ich ja noch mal wässern und dann brauch ich ja sowieso HCA/Soda etc., oder? Dann kann ich mir den extra Fixierer ja auch gleich sparen und den vorhandenen sauren Fix verwenden? Oder kann man die Wässerungshilfe auch nach dem Selentoner weglassen, wenn man neutral fixiert hat?

Vielen Dank im Voraus,

K

 




Barytpapier, neutrales Fix und Selentoner - Morte - 03-24-2014

Also erstens: Ich wässere nach dem Selentonen ohne Zusätze.

Zweitens: Du musst nach dem Fix gründlich wässern, sonst verfärbt dir der Toner den Abzug. Darum ist aus Zeitspargründen ein Neutralfix durchaus sinnvoll. Wenn du saues Fix nimmst, dauert es halt länger mit dem Wässern . ..




Barytpapier, neutrales Fix und Selentoner - Mirko Boeddecker - 03-25-2014

Du könntest auch nass einpacken und zu Hause nachwässern und tonen. Hab ich jahrelang so gemacht allerdings nicht wegen einer Mietlabor-Uhr sondern um beim Wässern schonmal fern gucken zu können :-)

Ich habe auch noch nie neutralen Fixierer verwendet. Braucht kein Mensch.

 

Viele Grüße,

 

Mirko




Barytpapier, neutrales Fix und Selentoner - SayCheese - 03-26-2014

Morte, Mirko, vielen Dank für Eure Antworten!

@Morte: So ungefähr hab ich mir das gedacht. Wie lange muss man denn nach dem Tonen mindestens wässern? Ich würde das ja gerne auf ein Minimum beschränken, aber die Hypo-Testlösungen gibts ja nirgendwo zu kaufen und wie ich das sehe machen die meisten Leute das nach dem Motto "sicher ist sicher" eher lang.

@Mirko: nass einpacken will ich sowieso, aber tonen zuhasue ist mit einer migränekranken Frau und zwei kleinen Kindern in der Wohnung nicht drin... Smile Vielleicht lass ich das Tonen erstmal lieber weg, das machts ganz schön kompliziert.

Ich bann ja reiner Hobby-Dilettant, aber zumindest auf dem Papier scheint der neutrale Fixierer doch schon sinnvoll zu sein. Der ist ja nicht wirklich teurer als normaler saurer Fixierer und ich spar mir den extra HCA/Lavaquick/Washaid-Gang. Mir ist aber schon aufgefallen, dass das Thema teilweise sehr emotional diskutiert wird.

Grüße, K




Barytpapier, neutrales Fix und Selentoner - gerich - 03-26-2014

Meine Erfahrung mit Adox MCC und neutralem bis leicht alkalischem Fix ist, daß beim Abstreifen an den Rändern kleine Stückchen Emulsion abgehen, bei leicht saurem Fix ist das viel weniger der Fall. Ich verwende Kodak C-41 1+4 für alles. Film in Farbe und SW so wi das Fix aus der Flasche kommt (leicht alkalisch, riecht nach Amoniak), Papier leicht sauer (ca. pH5 - 6, ca. 6,5 ml 80 prozentige Essigsäure pro Liter, das Fix riecht dann sehr leicht nach SO2). Dieses Fixierbad ist meiner Kenntnis nach mit Abstand am billigsten und gerade für PMK Entwickler bestens geeignet. Vor dem Selentoner muß nicht ausführlich gewässert werden. Die Bilder in einer Wasserschale bis zum Tonen sammeln, vielleicht 1-2x das Wasser wechseln abtropfen lassen und dann in den Toner. Ich hatte noch nie Verfärbungen. Nach dem Toner ca. 28°C kurz abspülen und 3 min HCA ca. 20°C.

 

Schöne Grüße

G




Barytpapier, neutrales Fix und Selentoner - Mirko Boeddecker - 03-26-2014

Zitat:das Fix riecht dann sehr leicht nach SO2
 

..das klingt aber nicht gut :-(




Barytpapier, neutrales Fix und Selentoner - ultra8 - 03-26-2014

Wird ein alkalischer Fixierer verwendet, kann eine Selentonung sofort nach der Fixage vorgenommen werden. Ich mache das seit Jahren und hatte bisher noch nie Probleme damit. Ich verwende sehr fette Fixierbadansätze, mind. 1+4 und fixiere MCC beispielsweise 1 Minute im Zweibadverfahren (jeweils 30 Sekunden). Anschließend kommt der Selentoner und dann ab in die Wässerung. 30 Minuten sollten für die Archivsicherheit reichen.

 

Ich sammel mittlerweile 5 Prints in einer Schale, die mit stark verdünntem HCA (Selbstansatz) befüllt ist. Sind 5 Prints fertig, kommen diese zur Wässerung in den Washer. Bei einer solch schnellen Fixage sollte nach 15 Minuten fließender Wässerung schon Archivsicherheit gegeben sein.




Barytpapier, neutrales Fix und Selentoner - piu58 - 03-26-2014

> kann eine Selentonung sofort nach der Fixage

 

 

Selentoner wandelt das gesamte Silber um, also auch den Anteil des Silber-Thiosulfates. Je schlechter man nach dem Fix wässert, desto höher der Grauschleier. Die Gesamt-Haltbarkeit wird dadurch nicht beeinträchtig, aber man hat eben  mehr oder weniger stark belegte Lichter.




Barytpapier, neutrales Fix und Selentoner - Morte - 03-26-2014

Zur Frage: Wässern nach dem Tonen ist wie Wässern nach dem Fix.

 

Du könntest es übrigens auch so machen, um den Ablauf zu vereinfachen:

Mehrere Dunkelkammersitzungen zur Erstellung vieler Barytprints. Normales Trocknen. Dann suchst du die Abzüge heraus, die du des Tonens würdig erachtest. Dann nimmst du dir eine Extrastunde in der Dunkelkammer, gehst mit den trockenen Abzügen rein, wässerst sie ca. 5-10 min, tonst sie nach Geschmack, wässerst sie ausreichend - fertig. Das alles kannst du ohne Duka-Beleuchtung machen bei Tageslicht. Ich mache es so, und empfinde es als einfacher und auch kräftesparender, als nach mehreren Stunden im Dunkeln und unzähligen Arbeitsschritten auch noch das Tonen anhängen zu müssen.




Barytpapier, neutrales Fix und Selentoner - ultra8 - 03-26-2014

Zitat:> kann eine Selentonung sofort nach der Fixage

 

 

Selentoner wandelt das gesamte Silber um, also auch den Anteil des Silber-Thiosulfates. Je schlechter man nach dem Fix wässert, desto höher der Grauschleier. Die Gesamt-Haltbarkeit wird dadurch nicht beeinträchtig, aber man hat eben  mehr oder weniger stark belegte Lichter.
 

Selentoner greift immer erst die hohen Silberdichten an. Wenn nicht gerade lange durchgetont wird, dürften die Lichter keinesfalls angegriffen werden. Selentoner enthalten darüber hinaus auch Ammoniumthiosulfat, Basis eines Schnellfixierers. Vor der Tonung sollte der Print also sehr gut fixiert sein. Bei einer Zweibadfixage sind verschleppte Silber-Thiosulfate sehr, sehr gering und bei kurzen Selentonungen nicht von Belang.