Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ilford HP5+ in Kodak HC-110?!?
#1
Hallo,



ich bin von dem Tri-X aus Kostengr?nden auf den HP5+ umgestiegen. Nun musste ich mit Erschrecken festellen, dass der HP5+ in Rodinal mit Monsterkorn kommt - ich habe nichts gegen sch?es Korn, aber das ist mir dann doch zuviel.



?er Google bin ich auf [url="http://www.covingtoninnovations.com/hc110/german.html"]http://www.covingtoninnovations.com/hc110/german.html[/url] gesto?n und habe auch schon ein wenig herum probiert, bin aber noch nicht so richtig gl?cklich mit den Resultaten.



Meine Frage bzw. Bitte: Hat jemand von euch Entwicklungszeiten und den perfekten Kipprhytmus f?r den Ilford HP5+ bei ISO 200, 400, 800, 1600 und falls m?lich auch 3600? Nat?rlich wei?ich, dass es bei mir dann auch wieder ein wenig abweichen kann, aber ein kleiner Anhaltspunkt w?e sehr sehr nett.



Vielen Dank

Timur.



P.S.: Vergr?ere mit einem Opemus 6, also Kondensorvergr?erer.
#2
Hallo,



diese Seiten kennst Du?



[url="http://www.stefanheymann.de/foto/entwickler/hc-110.htm"]http://www.stefanheymann.de/foto/entwickler/hc-110.htm[/url]



[url="http://www.covingtoninnovations.com/hc110/german.html"]http://www.covingtoninnovations.com/hc110/german.html[/url]



Ich glaube ?brigens nicht, da?Deine Negative mit HC-110 so viel feink?niger werden. Ich selbst habe jetzt angefangen, in Rodinal 1:50 bei niedrigen Temperaturen (f?lt beim derzeitigen Klima ja nicht schwer) zu entwickeln. Da kann ich Dir aber erst nach Pfingsten Ausk?nfte geben.



Ich w?rde an Deiner Stelle D-76 1+1 (mit dem ich gute Erfahrungen machte) oder XTol nehmen.



HC-110 wurde urspr?nglich f?r Pressephotographen entwickelt - da kommt es nicht so sehr auf Feink?nigkeit an - und wurde dann schnell von Leuten wie Adams wegen seiner Anpassungsf?igkeit ?bernommen. Die arbeiteten aber mit gr?eren Formaten. Du, nehme ich an, mit KB.



Was die Filmpreise angeht: Die derzeitigen Ilfordpreise sind aber auch nicht von schlechten Eltern. Streckenweise sind sie teurer als die Kodaks. Wenn der Kursverfall des Euro so weitergeht, woran ich nicht die allergeringsten Zweifel habe, werden wir uns ohnedies noch recht warm anziehen m?ssen.





Viele Gr??



CP
#3
Entschulduge, da?ich hier ohne einen Tip f?r Dich poste, aber Dein Umstieg ist mir echt ein R?sel, so Du, wie bereits vermutet, Kleinbildfotograf bist . Sieh Dir doch einfach mal die aktuellen Preise hier beim Gastgeber an.

36er KB: TriX 3,92 ; HP5 4,99 !!!

Bei Mittelformat ist Kodak seit ganz kurzem wirklich minimal teuerer. Also spute Dich!



Sch?e Gr??, S.
Gruß,

S.

#4
Hallo,



danke f?r die Antworten. Zu den Preisen... ich habe eine gro? Menge an HP5+ (Kleinbild, Ablauf 2010) f?r unter 1,-
#5
Wenn Du bewu? k?nige Fotos haben willst, ist die Kombination Kleinbild/HP5/Rodinal ideal, wirklich feink?nige Ergebnisse wirst Du mit dieser Kombination, egal ob mit 20?C oder 16?C, nicht erhalten.



Ich verwende auch gerne und viel den HP5 in Kleinbild und im Mittelformat. Als Entwickler verwende ich D76 bzw. ID 11 in der Verd?nnung 1+1 sowie Emofin.



In D76 1+1/320 ASA/11`45" Min. bei 20?C/Rotation mit Vorw?serung



oder

Emofin 500 ASA 4+4 Min bei 20?C/Rotation



oder



Emofin/800 ASA/5`30" + 5`30 Min./20?C/Rotation (Theaterfotografie)



Ich glaube nicht, dass Du bei 1600 ASA bzw. 3200 ASA bei hohen Kontrasten noch Schattendetails geschweige denn Lichterzeichnung erh?st, egal in welchem Entwickler.



In Rodinal hat der HP5 m.E. maximal 250 ASA.



Viele Gr??

Volker
#6
Beim Kleinbild sind D-76/ID-11 und Xtol sicherlich die erste Wahl.Wobei Xtol (1:1) noch ein St?ck feink?niger,bei besserer Ausnutzung der Empfindlichkeit arbeitet.



Tri-X-Pan bei:



400 ASA in Xtol 1:1 20?C Rotation:9 Minuten

1600 : 13Min 15Sek

3200 : 15Min 30Sek





Im Mittelformat sind Tri-X und HP5 in HC-110 die Traumkombination!



Gute Xtol Seite von J?g Bergs : [url="http://www.joerg-bergs.de/de/home/technik/xtol.html"]http://www.joerg-bergs.de/de/home/technik/xtol.html[/url]
#7
[quote name='Timur' post='12604' date='23-05-10, 12:19 ']Ich habe mir nochmal Prints mit ISO 400 und HC-110 angeschaut. Die K?nigkeit ist wesentlich geringer als bei Rodinal auf ISO 200. Nun habe ich gestern einen ISO 400 in HC-110 bei 6,5min (anstatt 5min) in B (1+31) entwickelt. Die Negative sehen sehr gut aus. Mache nachher mal ein paar Probeabz?ge und bin sehr gespannt wie das Korn aussieht.[/quote]



Hallo Timur,



berichtest Du uns dann von Deinen Erfahrungen?



Ich habe n?lich folgenden Verdacht:



- starke Verd?nnung: scharfe Bilder bei grobem Korn. Vermutlich kleiner als bei Rodinal, aber auch nicht so viel.

- schwache Verd?nnung: Matschkorn, daf?r fein.



Was unbedingt f?r den HC-110 spricht, ist seine bequeme Anwendbarkeit. Das, was ich auch an Rodinal sehr sch?ze.



Letztendlich ist das alles auch motivabh?gig und vor allem auch eine Sache des pers?lichen Geschmacks. Mich pers?lich beispielsweise st?t akzentuiertes Korn nicht - eine Kornw?ste sollte es nat?rlich auch nicht werden. Allerdings mache ich so gut wie kein KB mehr und da relativiert sich das 'Kornproblem' ohnedies.



Viele Gr??
#8
[quote name='Wolfgang J?nemann' post='12609' date='24-05-10, 11:49 ']Beim Kleinbild sind D-76/ID-11 und Xtol sicherlich die erste Wahl.Wobei Xtol (1:1) noch ein St?ck feink?niger,bei besserer Ausnutzung der Empfindlichkeit arbeitet.



Tri-X-Pan bei:



400 ASA in Xtol 1:1 20?C Rotation:9 Minuten

1600 : 13Min 15Sek

3200 : 15Min 30Sek



/xtol.html[/url][/quote]

bei welchem Gamma?



Viele Gr??

Volker
#9
Gamma 0.56
#10
[quote name='Wolfgang J?nemann' post='12626' date='26-05-10, 21:28 ']Gamma 0.56[/quote]





Wie jetzt?

Gamma 0,56 sowohl bei 400 ASA/9 Min. als auch bei 1600 ASA/13 Min 15 sec. sowie bei 3200 ASA/15 Min 30 sec.?????



Soweit mir bekannt, erh?t sich das Gamma mit Verl?gerung der Entwicklungszeit.



Vielleicht kannst Du ja mal etwas zu Deinen Angaben erl?tern.



Viele Gr??

Volker
  


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste