Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
jobo entwicklerspiralen
#1
hallo

 

hab 2 joboentwicklungsdosen vererbt bekommen. durch den sehr häufigen gebrauch hat sich an den kunststoffspiralen ein schwärzlicher belag festgesetzt. weiss jemand ob es dafür ein spezielles reinigungsmittel gibt.

 

vg undine

Zitieren
#2
Das sind Silberablagerungen. Die stören nicht. Was mit Wasser nicht abgeht, macht beim Entwickeln keine Probleme.

 

 

Viele Grüße

 

Renate

Zitieren
#3
Zitat:Das sind Silberablagerungen. Die stören nicht. Was mit Wasser nicht abgeht, macht beim Entwickeln keine Probleme.

 

 

Viele Grüße

 

Renate
Zitieren
#4
Zitat:Das sind Silberablagerungen. Die stören nicht. Was mit Wasser nicht abgeht, macht beim Entwickeln keine Probleme.

 

 

Viele Grüße

 

Renate
dank dir renate,

das war meine befürchtung.

 

vg undine
Zitieren
#5
Hallo,

man könnte sie im Bleichfixierbad des C-41 Prozesses baden, da müßte das Silber gelöst werden. Das alte, bewährte Rezept für den Schalenreiniger veröffentliche ich lieber nicht.

Zitieren
#6
Bei Spürsinn hats einen Reiniger für solche Fälle. nicht mal teuer aber für 2 Dosen/Spulen lohnt das,  denke ich nicht. ich habe das meinen Spulen mal gegönnt, mit tatkräftiger Unterstützung der besten Ehefrau von allen, man muß auch mit einer Bürste rann aber das Ergebnis ließ sich sehen. Nach der Aktion waren die Spulen deutlich heller, ich habe nur die weißen 1501 Spulen.  Auch hatte ich den Eindruck das die Filme danach besser einzuspulen gingen, es war einfach leichter.

Kukident und ähnliche Tips, auch Spülmaschinenreiniger brachten nichts beim reinigen und der versuch ein Rezept eines speziellen Reinigers nachzubauen scheiterte an der Beschaffung der Zutaten.

Das Spürsinnzeuchs war bis jetzt das beste was ich da hatte.

Zitieren
#7
...ich hab' mich mittlerweile an den Belag gewöhnt... Vor allem, sollte man tunlichst vermeiden, dem Belag mit Gewalt entgegenzutreten. Je mehr man daran schmirgelt, umso mehr mikrofeine Riefen produziert man, die sich dann um so schneller wieder mit Belag zusetzen... Einfach ignorieren...
Gruß

Wolf
Zitieren
#8
Hallo,

 

meine Entwicklerschalen bekomme ich mit Silberreiniger aus dem Drogeriemarkt super sauber. Sollte auch für die Spulen funktionieren.

Ignorieren geht aber auch.

 

Viele Grüße

Peter

Zitieren
#9
Hallo Peter,

hast Du nach der Anwendung von Silberreiniger schon irgendwelche Fehler bei den Negativen entdeckt, dichroitischen Schleier, oder etwas ähnliches? Ich frage nur, weil da Thioharnstoff drin ist und der könnte vielleicht Probleme bereiten.

 

Viele Grüße Jochen

Zitieren
#10
Hallo Jochen,

 

meine Erfahrung bezieht sich lediglich auf die Reinigung von Entwicklerschalen für Positive. Da habe ich auch keinerlei Beeinträchtigung erkennen können.

Die Spiralen habe ich noch nie gereinigt. Da sehe ich keine Notwendigkeit.

Bei den Schalen ist es wohl auch nicht die Notwendigkeit sondern eher mein ästhetisches Empfinden das mich zur Reinigung veranlasst hat.

 

Viele Grüße

Peter 

Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste