Adox CHS 50 im Scala-Prozess

0 Replies, 15511 Views

Moin,



nachdem hier verschiedentlich kolportiert wurde, dass der Adox CHS 50 (=Efke KB 17) dem Maco PO 100c verdammt ?nlich sei, habe ich ihn mal im Scala-Prozess umkehrentwickeln lassen. Beim Maco funktioniert das recht gut, beim Adox allerdings nicht ganz so toll. Konkret:



Tr?er: Entgegen der Aussage der freundlichen Fotoimpex-Verk?ferin hat der Adox keinen klaren, sondern einen grau eingef?bten Tr?er, der dem des Agfa APX 100 recht ?nlich ist, vielleicht sogar noch eine Nuance dunkler ausf?lt. Das macht den Adox nicht gerade zur ersten Wahl f?r die Umkehrentwicklung. Der Maco ist dagegen glasklar.



Emulsion: Die Emulsion des Adox reagiert etwas empfindlich auf die chemische Tortur des bei fast 40? C in einer Durchlaufmaschine gefahrenen Scala-Prozesses. Bei zwei Bildern waren winzig kleine punktuelle Emulsionsabl?ungen festzustellen, die allerdings erst bei Projektion bzw. Betrachtung mit der Lupe sichtbar wurden. Das kommt beim Maco allerdings auch hin und wieder vor.



Erzielbare Empfindlichkeit: Der Scala-Prozess ist eigentlich daf?r bekannt, dass er aus Filmen mehr als ihre Nennempfindlichkeit herausholt. So bringt der Maco PO 100c 125 ASA, der Agfa APX 100 200 ASA etc. Vom Adox hatte ich mir ?nliches erwartet, zumal Fotoimpex betont, seine nennempfindlichkeit sei seine echte Emfindlichkeit, w?rend moderne Film in der Regel eine geringere reale Emfindlichkeit h?ten, als als nennempfindlichkeit f?r sie angegeben wird. Der Adox lieferte jedoch nur vern?nftig belichtete Bilder bei 50-64 ASA. Bereits bei 85 ASA laufen die Schatten sichtbar zu, Hautt?e wirken, als sei die fotografierte Person zu lange unter der H?ensonne gewesen. Bei 40 ASA ist die Lichterzeichnung noch unbefriedigend.



Fazit: Adox CHS 50 und Maco PO 100c m?en zwar aus dem gleichen Stall stammen, sind sich aber l?gst nicht so ?nlich, wie hier und anderswo kolportiert wird. F?r die Umkehrentwicklung im Scala-Prozess ist der Adox aufgrund seiner empfindlichen Emulsion nur bedingt geeignet. Sein grau eingef?bter Tr?er l?t ihn auch f?r die Umkehrentwicklung in alternativen schonenderen Verfahren (Fomakit etc.) nicht der optimal geeignete Film zu sein.



Gruss aus Hamburg



J?

Nachrichten in diesem Thema
Adox CHS 50 im Scala-Prozess - von joern greuling - 17-01-2006, 11:20 AM
Adox CHS 50 im Scala-Prozess - von Mirko Boeddecker - 17-01-2006, 12:12 PM
Adox CHS 50 im Scala-Prozess - von joern greuling - 17-01-2006, 12:49 PM
Adox CHS 50 im Scala-Prozess - von Mirko Boeddecker - 17-01-2006, 08:17 PM
Adox CHS 50 im Scala-Prozess - von Guest - 17-01-2006, 10:49 PM
Adox CHS 50 im Scala-Prozess - von joern greuling - 19-01-2006, 12:11 PM
Adox CHS 50 im Scala-Prozess - von Roman J. Rohleder - 26-01-2006, 05:51 PM



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Theme Selector