Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Fomapan Umkehrentwicklersatz
#1
Das kam heute reingetickert:



"Nachdem vor ca. einem halben Jahr bereits eine Probeentwicklung fehlgeschlagen war, erkundigte ich mich in Eurem Internetforum nach den Ursachen hierf?r. Leider ist die mitgelieferte Entwicklungsanleitung v?lig unzureichend, angesichts der gegebenen Komplexit?! Gl?cklicherweise erfuhr ich, was ich beim ersten Versuch grundlegend falsch gemacht hatte.

1. Das Bleichbad zu fr?h angesetzt (es zerf?lt angeblich binnen weniger Minuten!).

2. Eine unzureichende Lichtmenge f?r die Umkehrung verwendet.





All diesen Faktoren bin ich bei der zweiten Probeentwicklung mit den folgenden Ma?ahmen begegnet:



1. Das Bleichbad habe ich ca. 2 min. vor Gebrauch mit Kaliumpermanganat erg?zt (durch den offenen Flaschenhals der Laborflasche in den vorher mit Wasser bereiteten Ansatz B1 gegeben und die Flasche sofort wieder verschlossen); die Durchmischung des Kaliumpermanganats hat sich mit relativ wenig Agitation der Flasche erreichen lassen.



2. Die Umkehrung besorgte ich mit einer 500 W Halogenlampe; zudem habe ich eine Lomo-Entwicklungsdose verwendet, die sowohl einen weitaus besseren Kontakt mit den L?ungen erm?licht, als meine fr?here Entwicklungsdose, in der der Film in den L?ungen hin- und hergespult wurde, als auch einen gleicherma?n guten Zugang des Lichts (aus ca. 20 cm Abstand, wie empfohlen)





Das Ergebnis ist schauderhaft! Wie beim ersten Mal ist der Film nicht umgekehrt worden - trotz des reichlichen Lichts der 500 W-Halogenlampe! Zudem ist der ganze Film so ziemlich rabenschwarz. Auf der Schichtseite kann man gerade noch die Bilder erkennen.



Da ich alle Hinweise genauestens befolgt habe, die L?ungen zudem sehr kurzfristig ansetzte (ca. 30 min. vor Entwicklungsbeginn, au?r das Bleichbad, s. o.), muss ich nunmehr annehmen, dass der Entwicklungssatz an sich fehlerhaft ist. Ob die gelieferten Substanzen unstimmig sind, die Flaschenetiketten vertauscht, kann ich nicht beurteilen. Die Lagerung w?rend der Zeit, seit ich die Lieferung in Empfang genommen habe, d?rfte als einwandfrei anzusehen sein (Lagerung im Karton im Keller bei ca. 15-18 Grad).



Ich besitze ?brigens langj?rige Photolaborerfahrung. Auch wenn ich fr?her noch keine Umkehrfilme entwickelt habe, m?sste es f?r mich ohne Weiteres m?lich sein, dies selbstst?dig durchzuf?hren, wenn ich ?ber die n?igen Infos dazu verf?ge."



Gibt es ?nliche F?le ? Weiss jemand Rat f?r diesen Kunden ?

Ich w?rde gerne eine email an Foma senden was in der Anleitung verbessert werden kann.



Gr??,



Mirko
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
Fomapan Umkehrentwicklersatz - von Mirko Boeddecker - 06-12-2005, 02:12 PM
Fomapan Umkehrentwicklersatz - von Samuli Schielke - 06-12-2005, 03:59 PM
Fomapan Umkehrentwicklersatz - von Roman J. Rohleder - 06-12-2005, 05:04 PM
Fomapan Umkehrentwicklersatz - von Stagirit - 06-12-2005, 06:11 PM
Fomapan Umkehrentwicklersatz - von cfb_de - 06-12-2005, 09:30 PM
Fomapan Umkehrentwicklersatz - von Philipp Reichmuth - 06-12-2005, 11:34 PM
Fomapan Umkehrentwicklersatz - von Roman J. Rohleder - 07-12-2005, 12:38 AM
Fomapan Umkehrentwicklersatz - von Stagirit - 07-12-2005, 11:22 AM
Fomapan Umkehrentwicklersatz - von Guest - 07-12-2005, 12:55 PM
Fomapan Umkehrentwicklersatz - von cfb_de - 07-12-2005, 01:44 PM
Fomapan Umkehrentwicklersatz - von Roman J. Rohleder - 07-12-2005, 03:20 PM
Fomapan Umkehrentwicklersatz - von Guest - 07-12-2005, 03:41 PM
Fomapan Umkehrentwicklersatz - von Roman J. Rohleder - 07-12-2005, 03:51 PM
Fomapan Umkehrentwicklersatz - von Guest - 07-12-2005, 04:01 PM

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 3 Gast/Gäste