Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
(Teil-) Ansatz von Fotochemie
#1
Hallo Zusammen,

 
ich bin relativ neu in der Welt der analogen Fotografie und würde gerne eure Meinung zu einem Thema hören, was mich nun seit einiger Zeit schon Beschäftigt.
 
Ich entwickle momentan mit den C-41 Flüssigentwickler-Kit von Tetenal und einem Jobo Tank.
Die Chemie setze ich in braunen 500ml Apothekerflaschen an und benutze Protectan-Spray zur Lagerung.
 
Nun ist es so, dass ich nicht allzu viele Filme entwickle und sich die kompletten von Tetenal empfohlenen 500ml Ansatz an Entwickler kaum lohnen bevor er "schlecht" wird.
 
Mich würde interessieren: 
Wie viel Chemie setzt ihr in der Regel an?
In welchem Zeitraum benutzt ihr diese?
Seht ihr es als problematisch an kleinere Teilmengen anzusetzen? z.B 250ml?
Nutzt ihr Protectan/ Murmeln oder ähnliches auch für die Flüssigkonzentrate?
 
Vielen Dank vorab und ich freue mich auf den Austausch,
Thomas
 

Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
(Teil-) Ansatz von Fotochemie - von thomas345 - 01-15-2019, 05:07 PM
(Teil-) Ansatz von Fotochemie - von Magirus - 01-15-2019, 05:48 PM
(Teil-) Ansatz von Fotochemie - von Rolf-Werner - 01-16-2019, 09:08 AM
RE: (Teil-) Ansatz von Fotochemie - von mattes - 03-13-2019, 06:49 PM

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste