Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Problem mit Opemus 5 Vergr?erer und Meochrom
#9
Servus Leute!

 

Nur um genau zu sein: der "Kondensorkopf" ist in diesem Fall ein bloßes Lampenhaus mit Opallampe. Wärmeschutzfilter, Filterschublade und Kondensor (eine dicke schwere Doppellinse direkt über der Negativbühne) sitzen in dieser Reihenfolge im Grundgerät selbst. Der Opemus 5 arbeitet also, auch wenn man das Lampenhaus durch den Farbmischkopf ersetzt, immer mit einem Kondensor!! Genau das ist der große Unterschied zur folgenden Gerätegeneration dieses Herstellers.

 

Übrigens würde ich mit dem Meochrom 1 Kopf, der im Eingangsposting dargestellt ist, nicht (mehr) arbeiten wollen - er hat eine lausige Filtermechanik, deren Einstellungen fast nicht reproduzierbar sind (weil sie zu viel Spiel hat). Der im Posting von Elizabeth abgebildete Meochrom 2 ist da sehr viel besser, aber du wirst ihn eher selten finden. Billiger (und einfacher) ist es wirklich, gleich etwas Komplettes neu zu kaufen (ich habe das auch schon einfach einer zweiten Negativbühne wegen gemacht, um nicht ständig Gläser gegen Glaslosmasken austauschen zu müssen).

 

Grüße, Karl

Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
Problem mit Opemus 5 Vergr?erer und Meochrom - von karlokell - 09-02-2016, 11:52 PM

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste