200.000 USD Kosten pro Jahr um einen Kinofilm digital zu archivieren

5 Replies, 12162 Views

Alle, die sich bisher intensiv mit der Thematik der Langfristarchivierung von Bildmaterial beschäftigt haben, sind bisher übereinstimmend zu dem Ergebnis gekommen, dass die Archivierung auf Film sowohl deutlich sicherer ist, als auch erheblich kostengünstiger.

Alle Filme, die in den Hollywoodstudios digital gedreht werden (glücklicherweise werden dort nach wie vor die meisten großen Produktionen auf Film gedreht), werden deswegen ausnahmslos auf Film archiviert (die auf Film gedrehten Filme ohnehin). Aus diesem Grund produzieren sowohl Kodak, als auch Fuji nach wie vor erhebliche Mengen an Archivierungsfilm für diesen Zweck (Fuji hatte mit dem 'Eterna' erst vor wenigen Jahren einen neuen Archivierungsfilm vorgestellt).

Detaillierte Informationen dazu findet man auch hier ("The Digital Dilemma I + II"):

 

http://www.oscars.org/science-technology...index.html

 

VG, Henning

Nachrichten in diesem Thema
200.000 USD Kosten pro Jahr um einen Kinofilm digital zu archivieren - von Quinquaginta - 10-08-2013, 01:55 PM



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Theme Selector