Alles Schwarz

6 Replies, 14771 Views

Hallo,

bin ein typischer Anfänger und mache natürlich gleich die ersten Fehler.

Ich wollte von meinen Negativen Kontakbögen machen. Meine Proben sind allerdings schon nach 3 sec im Entwickler total schwarz. Ich habe bei Blende 8 von 1 sec bis 30 sec alles ausprobiert. Immer das selbe.

Das Papier ist neu. entwickler habe ich Adox Adotol Liquid Ne, mit einer Verdünnung 1+7 angerührt.Rote Dunkelkammerleuchte!

Wo könnte der Fehler sein?



Würde mich freuen, wenn mir jemand ein paar Tipps geben könnte, wo ich mit der Fehlersuche anfangen könnte!



Vg Niklas
Was/wie genau hast du denn die Bögen belichtet?

3 sec. deutet auf VIEL zuviel Licht.



Gruß,

Hendrik
hab mit schaltuhr belichtet. Habe einen Meopta/Axomat mit Standartobjktiv mit Blende 8 belichtet.

Gruß Niklas
Wie groß ist denn der Abstand zwischen Papier und Linse; welche Brennweite hat die Linse?
Hallo Niklas,



vielleicht hat einer im Hellen nachgezählt, wieviel Blatt Papier in der Packung sind. Lacht nicht, gibt es alles, seit es auch "Fotopapier" für Farbdrucker gibt.

Also erstmal testen, ob das Papier noch unbelichtet ist und aus der Schachtel ein kleines Stück unbelichtet mit der Schicht nach unten 1min in den Entwickler und normal stoppen und fixieren. Wenn das Papier dann immer noch weiss ist, ist es in Ordnung.

Dann als nächsten Test ohne Film im Vergrösserer Blende auf 11, den Kopf so hoch, dass er den Kontaktbogen ausleuchtet, dann ein kleines Papierstück 1sec, dann eines 2sec. dann eines 4sec, dann eines 8sec usw. belichten und immer mit der Schicht nach unten entwickeln (Zeit mit Bleistift hinten draufschreiben). Belichtungszeit solange verdoppeln, bis das schwarz nicht mehr schwarzer wird. Mit der Zeit für das erste Maximalschwarz und Blende 11 dann den Kontaktbogen belichten, aber erstmal ein kleines Stück nehmen und auswerten und die Zeit für das grosse Blatt ggf. noch etwas korrigieren.



Die ermittelten Werte für Kopfhöhe, Blende und Belichtungszeit notieren, die bleiben für dieses Papier dann immer gleich, vorausgesetzt, Deine Filme sind immer korrekt belichtet und entwickelt.



Gruß Wolfgang
Falls deine Zeiten arg kurz und damit nicht so praezise sind sind, kannst du ja auch noch einen Gradationsfilter verwenden.
Zuerst mal ein unbelichtetes Blatt entwickeln, um zu schauen, ob das Papier in Ordnung ist. Wenn jemand die Packung geöffnet hat, könnten dennoch die darunterliegenden Blätter für Kontakte noch brauchbar sein.



Dann einen probestreifen machen. Wenn bei f/8 alles schwarz ist, nimmst du eben f/16.
Bleibt dran, am Sucher.



--Uwe



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Theme Selector