Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Praxistest Fomapan 200 4X5
#1
Liebe Fotofreunde, Ich habe auf meiner Website einen weiteren Filmtest aufgeschaltet. Ich habe im 4x5 Format bisher mit Fomapan 100 und mit Efke Filmen (als CHS 50 oder Rollei Tonal) gearbeitet. Nicht zuletzt auch aus Kostengründen. Als Grossformat-Anfänger produziere ich doch recht viel Ausschuss und muss mir Experimente und Fehler leisten können. Mit dem Wegfall von Efke habe ich jetzt den Fomapan 200 für mich getestet. Die Nachforschungen in den Foren gaben kein gutes Bild von diesem Film ab. Viele Forenten hatten Probleme, beklagten Emulsionsfehler, kamen nicht auf gute Durchzeichnung bei den Negativen. Ich wollte es daher selber wissen und habe den Film zuerst nach Belichtung und Entwicklung eingetestet. Mit dieser Grundlage habe ich dann einige Motive belichtet und verschieden entwickelt. Dann Abzüge auf Barytpapier gemacht und beurteilt. Für mich persönlich ist der Foma 200 dabei sehr gut weggekommen. Die Bilder wirken schön mit vielen Tönen. Die Negative können gut geprintet werden. Das Korn ist äusserst fein und hat eine angenehme Struktur. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt somit. Ich bin froh, wieder einen Film gefunden zu haben, mit dem ich unbeschwert in 4x5 fotografieren kann. Für alle, die an Anfangswerten für Belichtung und Entwicklung interessiert sind: Belichtet zwischen 125 und 160 ASA (im Falle der N+ 1 1/2 Entwicklung sogar mit 200 ASA). Entwickelt in XTOL 1+2, 20 Grad, in einer Papiertrommel auf einem Durst Rotationsgerät. Ausführlicher Test und die Bilder dazu sind auf meiner Website zu finden: [url="http://www.gilbert-mayer.ch"]www.gilbert-mayer.ch[/url] unter Bildergalerie. Ich wünsche allen schöne Schneetage mit vielen tollen Motiven.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste