Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Warnung vor Jobo Entwicklungstank No. 2100/2400
#1
Ich habe diesen Entwicklungstank einmal mit etwas anderem Gebrauchtem mitbekommen, also zum Glück nicht extra bezahlt. Da dieser Tank transparente Spiralen hat, habe ich sie zuletzt zum Umkehrentwickeln verwendet und mich mehrfach ärgern müssen.

Es ist ein Entwicklungstank, bei dem man die Filmdose als ganzes eingeben und bei Licht den Film in die Spirale bringen kann. Das funktioniert ja ganz gut, jedoch schneidet das Gerät den Film am Ende nicht sauber und wenn man bis ganz zuletzt belichtet hat, ist das letzte Bild zum Teil zerstört.

Dazu reihen sich noch die folgenden Nachteile:

- die Dose schließt schlecht und wenn man sie noch fester zuschraubt, bekommt man sie kaum mehr auf, da der Durchmesser so groß ist, daß man sie nur schlecht anfassen kann;

- wenn die Spirale beim Dosenschließen auf einer Erhöhung im Dosenboden steht, macht der Einguß dicht und man muß (hoffentlich mit Handschuhen!) in der Chemie herumfingern, um die Spirale zu drehen;

- der Tank entleert, verglichen mit anderen die ich habe, langsam und schlecht;

- man kann den Film auch in die Spirale einschieben - die Verbreiterungen dafür sind da -, jedoch hat die Spirale keinen Greifermechanismus, sodaß man immer schieben muß, was nur für kürzere Filmstücke möglich ist; dies habe ich gemacht und feststellen müssen, daß der Film während der Entwicklung wieder herausgewandert ist!

Für mich ist das eine komplette Fehlkonstruktion und falls jemand von euch über dieses Gerät stolpert: lieber die Finger davon lassen.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste