Unsere neue 35mm Filmperforiermaschine

7 Replies, 12707 Views

So ein Museum gibt es schon in Wolfen. Sehr zu empfehlen!



Wir wollen lieber richtig Filme herstellen <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/rolleyes.gif' class='bbc_emoticon' alt=':rolleyes:' />



Die Abwicklung wird sehr einfach gebremst mit einer Kupferschlaufe die mit Filz belegt ist und um eine Welle greift.

Die Aufwicklung zieht mit Vorlauf über eine Ölkupplung mit Ölverdickenden Zusätzen (Silikonen).

Die ganzen Rollen führen den Film über seine verschiedenen Stationen.



Abwicklung, Sicherheitsschalter (Kein Film mehr stop), Vorlauf (Schlaufe), Scherheitsschalter (Schlaufe zu eng Maschine stop), Perforierung, Nachlauf (Schlaufe), Transport, Sicherheit (Wenn nicht mehr durch Film in Spannung gehalten stop), Filmnummernsignierung und "Safety-Film" Einbelichtung (im Bild nicht mit bespannt), Signierung (Bildnummern, ADOX PAN XY), Transport, Staubabsaugung vorne, Staubabsaugung hinten, Transport, Aufwicklung.



Die Emulsion berührt keine der Rollen. Der Transport findet nur im Perforationsbereich statt.



Viele Grüße,



Mirko
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18-03-2012, 12:49 AM von Mirko Boeddecker.)

Nachrichten in diesem Thema
Unsere neue 35mm Filmperforiermaschine - von TiMo - 18-03-2012, 12:25 AM
Unsere neue 35mm Filmperforiermaschine - von Mirko Boeddecker - 18-03-2012, 12:38 AM
Unsere neue 35mm Filmperforiermaschine - von rmrts - 18-03-2012, 02:59 PM
Unsere neue 35mm Filmperforiermaschine - von cfb_de - 18-03-2012, 05:52 PM



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Theme Selector