Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Adox Pan 25
#1
Im wesentlichen eine Frage an den Hausherrn: Maco hat gerade verk?ndet, da?als "Rolleipan 25" ab jetzt (zumindest f?r KB) Efkepan 25 eingesetzt wird, siehe http://www.macodirect.de/sale-13536-p-409.html. Da der Adox Pan 25 und die vorherige Rolleipan-Version von Filmotec gewisse Verwandschaftsverh?tnisse aufwiesen und auf dem Orwo NP15 aufbauten,liegt die Frage nahe, wie sieht es mit der zuk?nftigen (mittel- langfristigen) Verf?gbarkeit von Adox Pan 25 aus?
Zitieren
#2
Solange die Maschine in Samobor durchh?t, sehe ich bei den klassischen Adox-Filmen keine Probleme. Diese Filme sind denen aus Samobor derma?n ?nlich, man k?nte sie glatt untereinander tauschen.

?nliches soll Ger?chten zufolge auch f?r unter anderen Namen etikettierte Filme gelten, siehe z.B. das Rollei-Pendant (wo Maco sicher nicht so bl?e w?e, einen in den wesentlichen Parametern abweichenden Film als "Ersatz" anzubieten).



Wer wirklich langfristig denselben Namen auf dem Film stehen haben will, sollte sich bei Bergger umschauen. Oops, da kommen ja auch einige aus Samobor...



Beste Gr??,

Franz
Zitieren
#3
Der Adox Pan wurde ja von Anfang an auf glasklarer Unterlage geliefert im Gegensatz zum Efke/CHS, die damals noch den grauen Tr?er hatten...



Maco spricht ja eindeutig von "Diese Version der Rollei Pan 25 Filme" und im 2008er Catalogus steht "Der ADOX PAN 25 ist moderner als der CHS

25 und hat eine andere Sensibilisierung."



Es waren also zwei unterschiedliche Filme und jetzt sind sie gleich???



Swingende Gr??



Henning
Zitieren
#4
Die Maco Aussagen fand ich auch sehr verwirrend!

Allerdings fand ich den Filmotec Adox/Rollei Pan 25 auch nicht wirklich prickelnd.

Der Film kann nichts,was der Efke/Adox CHS 25 bei schönerer Tonalität nicht auch kann.



Grüße

Wolfgang
Zitieren
#5
[quote name='Wolfgang J?nemann' timestamp='1289850732' post='12918']

Die Maco Aussagen fand ich auch sehr verwirrend!

Allerdings fand ich den Filmotec Adox/Rollei Pan 25 auch nicht wirklich prickelnd.

Der Film kann nichts,was der Efke/Adox CHS 25 bei sch?erer Tonalit? nicht auch kann.



Gr??

Wolfgang

[/quote]



Dieser Film bringt in Rodinal entwickelt aber wirklich sch?e Ergebnisse und die Emulsion ist nicht so empfindlich wie beim Efke. Letztendlich ist es aber Geschmackssache ob einem der Efke oder Adox besser gef?lt... Tatsache ist aber dass es in der 25 ASA Klasse nicht mehr so viel Auswahl gibt, nachdem der Agfa APX 25 ja schon lange Geschichte ist.
Zitieren
#6
Es gibt schon Unterschiede zwischen beiden Filmen und wer sich mal richtig mit den Filmen besch?tigt wird diese auch erkennen.



Der technologisch wichtigste Unterschied ist die AHU (Lichthofschutzschicht zwischen Emulsion und Tr?er) beim PAN 25 gegen?ber der R?ckseitenbeschichtung beim CHS 25. Da Lichth?e nicht das gr?te Problem eines 25ers sind f?lt der Unterschied gering aus aber bei starken Vergr?erungen kann man den Unterschied erkennen. Da ist der PAN 25 etwas sch?fer.



Zudem verwenden beide Filme unterschiedliche Sensis was zu einem "Schlie?n" der Gr?nl?cke beim PAN 25 gegen?ber dem CHS 25 gef?hrt hat.

Das hat Einfluss auf die Grauwert?bertragung. Was einem besser gef?lt mus jeder f?r sich entscheiden.

Der CHS hat eine klassichere Note als der PAN 25.



Mit dem PAN 25 wiederum sind wir von den Kurven her n?er am APX 25 dran.



Es gibt aber noch einen weiteren Grund den Film nicht sterben zu lassen: Er wird zuk?nftig auf einem modernen Kaskadengie?r in einer der renomiertesten Fabriken der Welt begossen (wohlgemerkt: nur Begossen).

Das war fr?her nicht so. Sowohl beim PAN 25 als auch beim efke haben wir st?dig Probleme mit gr?eren Planfilmformaten, da die alten Maschinen eben leider zu leichter "scatter"- Bildung neigen und diesen auch nicht mehr wegbekommen. Das f?lt bei Roll- und Kleinbildfilmen nicht auf, zeigt sich aber in homogenen Graufl?hen ab 8x10" und je nach Intensit? auch schon bei 4x5".



Hier hatten wir immer wieder mit betroffenen Bahnabschnitten zu k?pfen und da man nicht 100% belichten und vertesten kann ist leider auch einiges in den Handel gelangt bei allen beteiligten.



Die Aussicht auf einwandfrei gegossenes Material freut sicher jeden Konfektion? und im Endeffekt auch jeden Gro?ormat-Fotografen.



Wir geben uns jedenfalls M?he das Produkt auch ohne Maco im Markt zu halten und es sieht im Moment auch nicht so schlecht daf?r aus.

Der Preis wird nach 5 Jahren moderat angehoben werden m?ssen. Aber nicht fatal. Der CHS 25 wird wohl zuk?nftig peiswerter liegen so dass man sich um den auch keine Sorgen machen muss.



Viele Gr??,



Mirko
Zitieren
#7
[quote name='Mirko Boeddecker' timestamp='1290260376' post='12928']

Wir geben uns jedenfalls Mühe das Produkt auch ohne Maco im Markt zu halten und es sieht im Moment auch nicht so schlecht dafür aus.

[/quote]

Hervorragend! Da bin ich erst mal beruhigt. Wie sieht es denn dann mit einer 120er-Variante aus? Bislang war die ja nur als Rolleipan zu kriegen.



Arne



Nachträgliche Ergänzung: Habe gerade in dem anderen thread (http://forum.fotoimpex.de/index.php?showtopic=2374) gelesen, daß Ihr am Rollfilm bereits dran seid. Sehr schön.
Zitieren
#8
Inzwischen ist der Adox Pan 25 ja von den Fotoimpex-Webseiten verschwunden; wie sieht es denn mit der Zukunft dieses Filmes aus, nachdem ja eigentlich ein Begu?auf neueren Maschinen von Mirko weiter oben in Aussicht gestellt wurde?
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste