Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
SW Blitz Leuchtstoffr?re und blasse Gesichter
#1
Hi.



M?hte f?r eine Hochzeit ein paar Einwegkameras mit SW-Filmen best?cken.

Der Festsaal wird vermutlich mit Leuchtstoffr?ren oder Gasentladungslampen beleuchtet.

Der Blitz hat ca. 5500 K.



Bringt es was bei SW-Bildern einen Korrekturfilter einzusetzen?





Macht es sinn einen Gelb/Orangefilter einzusetzen um ein sch?eres Hautbild zu erreichen?

Weil ich erh?e dadurch ja auch den Kontrast.

Nicht das die Gesichter noch blasser werden, wie sie der Blitz ja sowieso schon macht.



Danke schonmal f?r eure Hilfe.



Gru?Ralph
Zitieren
#2
Hallo Ralph,

bei Einwegkameras d?rfte es mit der Filterbest?ckung schwierig werden. R?liche oder gelbliche Filter w?rde ich nicht einsetzen, die reduzieren bei Portraits eher nur die Kontraste, wenn dann eher ein leichtes Gr?nfilter. Damit werden dann aber auch Hautunreinheiten betont.
Zitieren
#3
Hallo!



[quote name='Michael K..' post='12595' date='21-05-10, 12:22 ']bei Einwegkameras d?rfte es mit der Filterbest?ckung schwierig werden.[/quote]





Nicht unbedingt. Man kann ja Gelatinefilter kleinschnipseln und mit Tesa vor dem Objektiv befestigen. (mache ich gelegentlich auch, blo?da?das Filter bei mir auf die R?ckseite des Wechselobjektivs kommt)



Bei Schwarzweiss w?rde ich es dennoch bleiben lassen. Die kalkwei?n Gesichter haben mehr mit der, bei solchen Kameras unvermeidlichen, frontalen Blitzausrichtung als mit der Farbtemperatur zu tun. Ich w?rde eher zu einem Film wie Ilford XP 2 raten, der puffert so manches ab, oder zu einem Zweibadentwickler mit einem unkomplizierten Film wie HP 5+ o. ?



Der Rest mu?dann bei der Endverarbeitung so gut es eben geht 'manipuliert' werden.





Ciao!



CP
Zitieren
#4
Hallo Ralph,



ich w?rde den Blitz etwas soften. Also so mit weisser Folie oder einem Tempo. So etwas in der Richtung.Das ?berblitzen bei Gesichtern kommt u.a. auch von dem Refletionsverhalten von heller Haut. Du kannst ja einfach mal verschiedene Versionen ausprobieren.



Gruss Sven.
Zitieren
#5
...jetzt macht mal langsam - es handelt sich um Einwegkameras... Die werden sich zum einen kaum gerade mal so mit anderen Filmen best?cken lassen und zum anderen haben die garantiert weder 'ne Belichtungsautomatik noch sonst 'ne M?lichkeit, die Belichtung an irgendwelche andere Filmempfindlichkeiten und zus?zliche Filterfaktoren anzupassen... Von irgendwelchen Manipulationen am Blitz ganz abgesehen...
Gruß

Wolf
Zitieren
#6
<img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/dry.gif' class='bbc_emoticon' alt='Smile' />
Zitat:...jetzt macht mal langsam - es handelt sich um Einwegkameras... Die werden sich zum einen kaum gerade mal so mit anderen Filmen best?cken lassen

Kommt auf die Einwegkamera drauf an aber mit einem Wechselsack ist das in der Regel kein gro?s Ding. Kommt auf das Modell drauf an.

Zitat:und zum anderen haben die garantiert weder 'ne Belichtungsautomatik noch sonst 'ne M?lichkeit, die Belichtung an irgendwelche andere Filmempfindlichkeiten und zus?zliche Filterfaktoren anzupassen...


Fast richtig.

Haben keine Korrektur, deshalb mu?man den Film an die Gegebenheiten vor Ort und Filter anpassen.

Zitat:Von irgendwelchen Manipulationen am Blitz ganz abgesehen...

Naja alles was sich extern dran rum besteln l?st, wie z.B. ND oder Korrekturfilter.



Es soll mal Zeiten gegeben haben, da haben Leute auch auch ohne TTL und Autofocus richtige Bilder gemacht.

Da haben die mit Blitzpulver und so verr?ckten Sachen gearbeitet die verr?ckten Hunde.

Klingt komisch, ist aber so.





Gru?Ralle
Zitieren
#7
...meist Du wirklich, dass das Ergebnis den Aufwand rechtfertigt?



Es ist zwar richtig, dass es Leute gibt, die auch ohne Autofocus und Belichtungsautomatik Bilder hinbekommen - ich glaube sogar, dass ich ebenfalls zu der Gattung z?le (meine erste Kamera bekam ich 1963...) - nur was erwartest Du von 'nem Fixfocus-Flaschenboden der dazu noch von blutigen Laien bedient wird (ich nehme an, dass Du die Dinger zur freien Verf?gung auf den Tischen verteilen willst)?? Und wenn der Filmwechsel wirklich so einfach ist, wie Du schreibst, warum probierst Du es dann nicht aus? Versuch macht kluch... ;-)
Gruß

Wolf
Zitieren
#8
Zitat:was erwartest Du von 'nem Fixfocus-Flaschenboden der dazu noch von blutigen Laien bedient wird



Ich erwarte Fotos die von blutigen Laien mit einer billigen Flaschenbodenkamera gemacht wurden.

Ich m?hte die Kameras nicht soweit modifizieren das perfekte Fotos bei raus kommen.

Was nat?rlich auch nicht m?lich ist.

Ich m?hte sie nur ein wenig ansehnlicher machen und probieren was aus so einer Kamera raus zu holen ist.

Der Aufwand spielt f?r mich weniger die Rolle.

Was z?lt ist es einfach zu versuchen.

Wenn die Leute spa?am knipsen haben und sich das Prautpaar am Ende ?ber die Fotos freut, war das ganze doch ein voller Erfolg.

Egal ob das eine oder andere Bild ein bischen unscharf oder falsch belichtet ist.

Der Anspruch an technisch perfekte Bilder ist hier sekund?.



Gru?Ralle
Zitieren
#9
...ich w?rde diese Dinger so lassen, wie sie sind - viel zu optimieren gibt es da eh' nicht und ein Farbnegativfilm ist bez?glich des Belichtungsspielraumes sowieso viel gutm?tiger... Du kannst ja dann anschlie?nd die besten Aufnahmen einscannen und nachbearbeiten bzw. zu s/w konvertieren. Damit bist du m.E. am flexibesten...
Gruß

Wolf
Zitieren
#10
Hallo,



jedem Gast ein S?kchen Blitzpulver in die Hand dr?cken... <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/rolleyes.gif' class='bbc_emoticon' alt='Smile' />





Spa?beiseite: Man kann auf die Mitte des Blitzes ein sehr kleines St?ck Goldfolie kleben (wie gro? mu?man ausprobieren, aber es sind nur wenige mm?). Das wirkt sich schon postiv auf die Gesichter aus. Andererseits sollte man auch keine zu gro? technische Qualit? beim vorhandenen Equipment erwarten. Darauf kommt es aber meines Erachtens in diesem Fall auch gar nicht an.





Ciao!



CP
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste