Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ADOLUX ADOTOL-Konstant konzentrierter Ansatz m?lich?
#1
Hallo,

ich habe nach vielen Jahren den N113 (Adotol konstant) wiederentdeckt. Der Entwickler mit 4ml Finischer Blue von Moersch je Liter Arbeitsl?ung bringt mir mit dem Papier Adox Vario Classic FB den Farbton, den ich schon ewig gesucht habe.



Nun meine Frage:

Hat jemand Erfahrungen damit sammeln k?nen, die 5-Ltr. Packungsgr?e in 1 Liter anzusetzen bzw. k?nen die Chemikalien f?r 5 Liter in 1 Liter aufgel?t werden ?

Hintergrund: zum Einen habe ich keine Lust, mir extra 5 oder 2,5 ltr. Flaschen f?r den N113 anzuschaffen; zum Anderen m?hte ich die Arbeitsl?ung bei Bedarf etwas fetter oder etwas d?nner anwenden.



F?r Antworten bedanke ich mich schon mal im Voraus.



OD
Zitieren
#2
Die halbe Wassermenge geht; d.h. Endvolumen 2,5 Liter bei dem 5 Liter-Pack.

Braune Glasflaschen f?r 1 Liter aus der Apotheke kosten wirklich nicht die Welt.

Beste Gr??,

Otto!
Zitieren
#3
[quote name='Otto Beyer' post='12146' date='07-12-09, 20:02 ']Die halbe Wassermenge geht; d.h. Endvolumen 2,5 Liter bei dem 5 Liter-Pack.

Braune Glasflaschen f?r 1 Liter aus der Apotheke kosten wirklich nicht die Welt.

Beste Gr??,

Otto![/quote]



Vielen Dank f?r die schnelle Antwort!

Das mit der halben Wassermenge ist doch was! Somit habe ich auch mehr als ausreichend Spielraum f?r fette und d?nne Arbeitsl?ungen.



Viele Gr??

Oliver
Zitieren
#4
Hi,



das Thema hier ist zwar schon ?ter...aber ich hab hier noch nen "Erfahrungstip"...



Adotol Konstant in 1 Liter zu l?en, funktioniert FAST.

Ich bewahre meine L?ungen immer in 1 Liter Flaschen (Aponorm aus Apotheke) auf...also dachte ich mir, dass ich weiter auf 1250 ml auff?lle. Siehe da, es klappt. Nun hab ich dann von den 1,25 Litern gleich 250 ml zu ner L?ung (insgesamt 1 L) verd?nnt und das restliche Konzentrat ebenfalls in eine 1 Liter flasche.



So kann man praktisch sagen, dass man es in 1 Liter ansetzen kann, wenn man sich davon gleich ne Arbeitsl?ung abzwackt...man mischt ja eh meistens erst an, wenn man wieder neuen Entwickler braucht <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/smile.gif' class='bbc_emoticon' alt='Smile' />

Aber man beachte, dass man mit viel Geduld r?hren muss...Pulver 1 muss komplett aufgel?t sein, bevor man Pulver 2 reinkippt. Wenn man zu voreilig Pulver 2 reinkippt, bleibt das unaufgel?te Pulver 1 immer in Pulverform <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/wink.gif' class='bbc_emoticon' alt='Wink' />
Zitieren
#5
Hallo,



da ich blutiger Anf?ger in Sachen analoger Fotografie bin, hat die obige Diskussion Fragen bei mir aufgetan.

Ich habe letztes Wochenende meine ersten Abz?ge gefertigt und entwickelt. Habe mir daf?r Adolux Adotol Konstant Pulver in einem Liter Wasser aufgel?t (so wie es auf der Packungsangabe stand), das Ganze in meine Entwicklerschale gef?llt und meine Abz?ge auf Easy Print eingelegt. Nach kurzer Zeit war schon was zu sehen und ich hab mich gefreut.

Nun lese ich hier von 250ml in einem Liter zu ner Arbeitsl?ung verd?nnen und kenn mich jetzt gar nicht mehr aus.

Die Packung des Pulvers gab ja leider nicht sehr viel her und deshalb wollte ich mich jetzt vertrauensvoll ans Forum wenden, in der Hoffnung wieder etwas zu lernen.

Kann ich meinen Liter Entwickler nun einfach so verwenden, wie ich mir das gedacht habe, oder muss ich mir jedesmal "Einmalentwickler" ansetzen?



Viele Gr??

Christian
Zitieren
#6
Du kannst das Zeug mehrfach verwenden, bis es nichts mehr tut. Sogar die "Arbeitslösung".



Beste Grüße,

Franz
Zitieren
#7
Hallo Christian,



Du hast schon alles richtig gemacht. Die Diskussion hier geht um was anderes, n?lich das Aufl?en des 5 Liter-Packs Pulver in EINEM Liter Wasser (was, wie wir gerade gelernt haben, nur eben "fast" gelingt).

Diese Superplempe mu?man nat?rlich r?ckverd?nnen, das macht der Onkel Dittmeyer auch nicht anders mit seinem O-Sirup. Oder hei? er Dittmaier?



Das Licht mit euch



Frank
Zitieren
#8
Zitat:Hallo,


da ich blutiger Anfänger in Sachen analoger Fotografie bin, hat die obige Diskussion Fragen bei mir aufgetan.

Ich habe letztes Wochenende meine ersten Abzüge gefertigt und entwickelt. Habe mir dafür Adolux Adotol Konstant Pulver in einem Liter Wasser aufgelöst (so wie es auf der Packungsangabe stand), das Ganze in meine Entwicklerschale gefüllt und meine Abzüge auf Easy Print eingelegt. Nach kurzer Zeit war schon was zu sehen und ich hab mich gefreut.

Nun lese ich hier von 250ml in einem Liter zu ner Arbeitslösung verdünnen und kenn mich jetzt gar nicht mehr aus.

Die Packung des Pulvers gab ja leider nicht sehr viel her und deshalb wollte ich mich jetzt vertrauensvoll ans Forum wenden, in der Hoffnung wieder etwas zu lernen.

Kann ich meinen Liter Entwickler nun einfach so verwenden, wie ich mir das gedacht habe, oder muss ich mir jedesmal "Einmalentwickler" ansetzen?


Viele Grüße

Christian
 

 

Zitat:Du kannst das Zeug mehrfach verwenden, bis es nichts mehr tut. Sogar die "Arbeitslösung".


Beste Grüße,

Franz
Hallo Franz,

 

Ich möchte hier gern noch einmal direkt nachfragen, ob Du eine 1 Ltr. - Arbeitslösung meinst.

Ich habe habe vor, 5 Liter Adotol Konstant Papierentwickler anzumischen und auf 5x 1Ltr.-Flaschen zu verteilen (wie in den anderen Beiträgen erwähnt).

Verstehe ich es richtig, das ich jede einzelne Arbeitslösung mehrfach benutzen kann?

 

LG

Heiko
Wenn ich keine Bilder bekomme,

muss ich mir selbst welche machen.
Zitieren
#9
Ja, die Arbeitslösung ist sehr sehr lange haltbar. Ich benutze sie oft bis zu einem Jahr lang. Üblicherweise setzte ich 5 l an und verteile das auf 2 mal 2 l und einmal 1 l Flaschen. Die erste 2 l Flasche ist die erste Arbeitslösung, aus der ich aus der 1 l Flasche verschleppten Entwickler ergänze. Meist hält die Lösung bei meinem Durchsatz ein 3/4 Jahr. Die zweite Portion ist danach noch fast wie neu und hält nochmal mehr als 1/2 Jahr.

 

Für Ausstellungsprints nehme ich allerdings lieber den VGT von Moersch. Da kann ich individuell mischen.

 

Viele Grüße

 

Renate

Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste