Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Doppelter Farbumschlag von Adofix
#1
Hallo,

gestern hatte ich mit Rodinal einen Fuji Neopan 400 entwickelt und mit Adofix fixiert. Der Fixierer war zun?hst leicht Magenta-Lila farbig, so wie die ersten Waschg?ge auch. Nachdem ich den Film gewaschen hatte und ich wieder zum Fixierer zur?ckgekommen bin, war die Fl?ssigkeit im Me?echer wieder durchsichtig.

Wie kann ich mir das erkl?en?

Der Fixierer (1:9) hatte erst 3 Rollfilme hinter sich, und hatte bei den anderen beiden Fujis keine "zwischenzeitliche" Verf?bung gezeigt.

In welche Farbe kippt denn Adoxfix und bleibt die Farbe stabil?



Vielen Dank f?r Eure Hinweise,

Markus
Zitieren
#2
Das mit der Verf?bung, die dann wieder verschwindet, ist nicht Adofix-spezifisch und bei Neopans ganz normal.



Gru?
Bernhard
Zitieren
#3
Hallo Markus,

dass das Tr?ermaterial von SW-Filmen nach Entwicklung und Fixierung leicht lila sein kann, ist v?lig normal. Die Verf?bung verschwindet in der Regel, wenn man den Film l?gere Zeit Tageslicht aussetzt.

Dass sich der Fixierer selbst (also die Fl?ssigchemie) verf?bt und nach einer Zeit wieder klar wird, finde ich eher ungew?nlich. Ich habe aber auch noch nie einen Neopan entwickelt.

Viele Gr??,

Andreas
Zitieren
#4
Die Lichthofschutzfarbe ist nicht sehr best?dig und wird vom Fixierer in relativ kurzer Zeit zersetzt.

Daher kann man auch durch ?erfixieren Lichthofschutzfarbe aus den Filmen fixieren, was aber ein Verabeitungsfehler ist (Lichter werden angegriffen) und nicht gemacht werden sollte.



Viele Gr??,



Mirko
Zitieren
#5
[quote name='Mirko Boeddecker' post='12071' date='16-11-09, 15:16 ']Die Lichthofschutzfarbe ist nicht sehr best?dig und wird vom Fixierer in relativ kurzer Zeit zersetzt.

Daher kann man auch durch ?erfixieren Lichthofschutzfarbe aus den Filmen fixieren, was aber ein Verabeitungsfehler ist (Lichter werden angegriffen) und nicht gemacht werden sollte.



Viele Gr??,



Mirko[/quote]

Hallo Mirko,

dann h?te ich bei den anderen beiden Neopans vorher zu lange fixiert. Wenn ich dar?ber nachdenke, dann k?nte da was dran sein, denn die beiden hatte ich sicher mindestens 1 min l?ger fixiert.

Jetzt verstehe ich Deine Aussage so, dass es besser ist, wenn der fixierer noch gef?bt ist, wenn er aus der Dose kommt. Ist das richtig?



Gr?sse, Markus
Zitieren
#6
Hallo Markus!



Faustformel: Fixierzeit = doppelte Kl?zeit.

Kl?zeit ist die Zeit, bis der Film komplett das milchige Aussehen verloren hat. Diese Zeit ermittelt man entweder durch ?fnen der Dose nach ca. 1min Fixieren oder mit einem Testschnipsel Film.



Gru?Wolfgang
Zitieren
#7
gut zu wissen... nahm bisher immer eher so die 6-8 fache Kl?zeit, dachte mir: "doppelt h?t besser". nur 1 min 10s (Neopan 400) war mir rein gef?hlsm?ig zu kurz, v.a. weil oft 3-5 min in Datenbl?tern angegeben werden. Und der Neopan braucht ja schon l?ger als z.B. ein Lucky... (der kl?t auch schon mal in 15s)

wie ist das denn mit Delta tmax oder auch dem Neopan? reicht da auch die doppelte Kl?zeit? Man sagt diesen Filmen ja nach, dass sie mehr FIxage brauchen, als andere FIlme.

Gru?
Bernhard







[quote name='Wolfgg' post='12074' date='16-11-09, 19:58 ']Hallo Markus!



Faustformel: Fixierzeit = doppelte Kl?zeit.

Kl?zeit ist die Zeit, bis der Film komplett das milchige Aussehen verloren hat. Diese Zeit ermittelt man entweder durch ?fnen der Dose nach ca. 1min Fixieren oder mit einem Testschnipsel Film.



Gru?Wolfgang[/quote]
Zitieren
#8
Hallo Bernhard,



Ilford gibt in den Datenbl?tern z.B. bei FP4+ und Delta100 gleiche Fixierzeiten an, Kodak schreibt beim Tmax100 "fix twice the time it takes for the film to clear", also gilt die Faustregel auch bei modernen Filmtypen.



Eventuelle Farbstoffreste verschwinden auch, wenn man den Film nach dem Fixieren z.B. 30min in eine Fusswanne mit handwarmem Wasser gibt (einfach stehen lassen).



Nachtrag: mit der Kl?zeitmethode sieht man auch sofort, wenn das Fixierbad ersetzt werden muss. Sobald sich die Kl?zeit im Vergleich zum frischen Fix verdoppelt hat, ist das Bad ersch?ft.



Gru?Wolfgang
Zitieren
#9
Hallo Leute,

mir kommt das immer noch komisch vor.



Markus schreibt doch:



[quote name='Markus Heinisch' post='12067' date='16-11-09, 12:54 ']Der Fixierer war zun?hst leicht Magenta-Lila farbig, so wie die ersten Waschg?ge auch.[/quote]



Es war also nicht nur der Fixierer farbig, sondern auch das Waschwasser enthielt noch sichtbare Farbstoffe. Kann das wirklich alles ausgewaschener Lichthofschutz sein? Ich habe schon an so was wie die R?ckseitenbeschichtung gedacht, die ich von Planfilmen kenne. Die w?sere ich vor dem Entwicklen vor und das Wasser ist dann auch ganz blau. Aber hier geht es ja wohl um Rollfilme (gibt?s das bei denen auch?) und au?rdem m?sste die Farbe doch schon mit dem Entwickler ausgegossen worden sein.



Viele Gr??,

Andreas
Zitieren
#10
ist zumindest bei mir genauso... KB und 120er. Warum sollte es nicht ausgewaschener Lichthofschutz sein k?nen?



[quote name='Andreas_23' post='12079' date='17-11-09, 11:57 ']Hallo Leute,

mir kommt das immer noch komisch vor.



Markus schreibt doch:



[quote name='Markus Heinisch' post='12067' date='16-11-09, 12:54 ']Der Fixierer war zun?hst leicht Magenta-Lila farbig, so wie die ersten Waschg?ge auch.[/quote]



Es war also nicht nur der Fixierer farbig, sondern auch das Waschwasser enthielt noch sichtbare Farbstoffe. Kann das wirklich alles ausgewaschener Lichthofschutz sein? Ich habe schon an so was wie die R?ckseitenbeschichtung gedacht, die ich von Planfilmen kenne. Die w?sere ich vor dem Entwicklen vor und das Wasser ist dann auch ganz blau. Aber hier geht es ja wohl um Rollfilme (gibt?s das bei denen auch?) und au?rdem m?sste die Farbe doch schon mit dem Entwickler ausgegossen worden sein.



Viele Gr??,

Andreas

[/quote]
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste