Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Problem Negativentwicklung - zur H?fte dunkler
#11
Ist mir peinlich, aber mir scheint, des R?sels L?ung ist:

Schlampigkeit und Renovierung der K?che....

Seit 2 Wochen lagere ich die Chemie in einer Speisekammer (3 kalte W?de,

ist auch k?hler geworden, die letzten Tage)

Das Wasser sch? auf 20 Grad temperiert, den kalten Entwickler eingef?llt und

nicht umger?hrt (wird ja sowieso gleich vermischt....)

Kalte Fl?ssigkeit setzt sich nat?rlich auf den Boden!!!



Hab einfach nicht bedacht, das der Entwickler durch die neue Lagerung die bisher relativ

genauen 20 Grad einfach nicht mehr hat und nach einem Test mit richtig temperiertem

Entwickler funktioniert auch die 1Min. Kippvariante...



......sorry f?r den Sturm im Wasserglas



Gru?
Marc



ps...Entwickleransatz 500ml in der Jobo1520 (also Randvoll)
Zitieren
#12
Hi Marc,

ist aber eine billige L?ung!

Und DAS passiert dir mit Sicherheit nie wieder.

Ist aber mutig von dir dass du es zugegeben hast.



Gru?

Wolfram
Zitieren
#13
[quote name='MarcS' post='11965' date='30-09-09, 12:27 ']ps...Entwickleransatz 500ml in der Jobo1520 (also Randvoll)[/quote]

Randvoll bringt nichts, wenn man nach jedem zweiten Kippen die Dose auf dem Kopf stehen l?st (ein Teil des Entwicklers l?ft in den Deckel und fehlt im "Fu?). L?st du deine Dose evtl. auch mal auf dem Kopf stehen? Das ist n?lich der Fehler, den ich jahrelang beging, wobei eine h?ere Kippfrequenz, wie bei dir, dies wieder ausgleicht.
Gruß,

Thomas
Zitieren
#14
Hallo Marc,



hmm ich bin noch nicht so richtig ?berzeugt.

Der ?ergang von niedriger zu h?erer Dicht auf dem gezeigten Scan ist sehr scharf abgebildet.

Ich kannn mir nicht vorstellen, dass eine so genau gezogene Temperaturgrenze in deinem Entwickler besteht nachdem er in die Dose eingegossen worden ist.

Das vermischt sich doch dabei. Auch nach jedem Kippen. Dazu musste Dein Entwickler Schichten bilden mit unterschiedlichen L?ungen dich sich nicht vermischen (Bsp. ? und Wasser). Solche Substanzen enthalten Entwickler nicht.



F?r mich bleibt das ganze ein R?sel.



Viele Gr??,



Mirko
Zitieren
#15
Hallo T.R. , Mirko,



richtig, diese Temperatursache war ein Zufallsergebnis und der Tip

von T.R. trifft auch zu!

Kann mich zwar nicht mehr erinnern wo, aber die Variante "auf den Kopf

stellen nach jedem 2ten kippen" hab ich in irgendeinem Buch gelesen und

unregelm?ig je nach Entwicklerzeit angewendet.

M?licherweise so auch ein "Verkettung".......

Die letzte Entwicklung mit genauer Temp. und Dose auf dem Boden

hat wieder funktioniert, ich hoffe, es bleibt so



Vielen Dank

Marc
Zitieren
#16
[quote name='MarcS' post='11969' date='02-10-09, 12:55 ']und der Tip

von T.R. trifft auch zu![/quote]

Dann gehe ich davon aus, dass es daran liegt. Wie gesagt, ich war n?lich eine Zeitlang genau so ratlos wie der Ochs vorm Tor und meine Negative sahen ganz ?nlich wie deines aus (harter ?ergang), bis ich die Dose nie wieder auf dem Kopf stehen lassen habe. Es wird immer vom Kippen gesprochen, wie dies aber nun genau aussieht, erf?rt man selten.



[url="http://phototec.de/phorum/read.php?3,203493,page=1"]Hier[/url], relativ weit hinten, kam ich damals (gar nicht so lang her) auf des R?sels L?ung.



Gru? Thomas
Gruß,

Thomas
Zitieren
#17
[quote name='T.R.' post='11970' date='02-10-09, 14:33 '][quote name='MarcS' post='11969' date='02-10-09, 12:55 ']und der Tip

von T.R. trifft auch zu![/quote]

Dann gehe ich davon aus, dass es daran liegt. Wie gesagt, ich war n?lich eine Zeitlang genau so ratlos wie der Ochs vorm Tor und meine Negative sahen ganz ?nlich wie deines aus (harter ?ergang), bis ich die Dose nie wieder auf dem Kopf stehen lassen habe. Es wird immer vom Kippen gesprochen, wie dies aber nun genau aussieht, erf?rt man selten.



[url="http://phototec.de/phorum/read.php?3,203493,page=1"]Hier[/url], relativ weit hinten, kam ich damals (gar nicht so lang her) auf des R?sels L?ung.



Gru? Thomas

[/quote]



Hallo Thomas!

klingt ja abenteuerlich "Dose auf den Kopf nach jedem zweiten Kippen" - wozu das gut sein soll, erschliesst sich mir nicht zur G?ze.....

Aber vielleicht sollte man anl?slich dieses Ph?omens mal die ganz normale Kippentwicklung erl?tern:

1. die Entwicklermenge muss so gross sein, da?der Film in der Spirale bei aufrecht stehender Dose vollst?dig(!) bedeckt ist. Gleichzeitig sollte noch genug Luft in der Dose sein, da?beim Kippen der Entwickler auch tats?hlich in der Dose herumwirbeln kann.

2. Das Entwickler- Ansatzgemisch muss vor(!) Einf?llen in die Dose gemischt und temperiert sein.

3. Z?gig eingiessen, und mit der Zeitmessung beginnen, wenn der Entwickler vollst?dig eingegossen ist, -

sofort(!) Deckel schliessen, und Dose mehrmals von unten mit dem Handballen gegenstossen, oder Dose auf Unterlage austossen, um auf dem Film anhaftende Luftblasen zu entfernen, um den Film gleichm?sig zu benetzen.

4. Dann sofort mehrmals kippen, um den Entwickler in der Anfangsphase gleichm?sig in die Emulsion zu bringen.

5. Dann den gew?lten Kipprhytmus durchf?hren.

6. Nach Entwicklung z?gig(!) ausgiessen, und am Besten Stoppbad ebenfalls z?gig eingiessen, damit keine ungleichm?sige Nachentwicklung, oder Ablaufstreifen entstehen.

Erst wenn die Entwicklung beendet ist, kanns mit dem Fixierbad etwas 'l?siger' weitergehen.

Herzliche Gr?? aus M?nchen: Stefan
Zitieren
#18
[quote name='Stefan Caspari' post='11971' date='02-10-09, 16:23 ']5. Dann den gew?lten Kipprhytmus durchf?hren.[/quote]

Tja, nur wie sieht Kippen eigentlich in der Praxis aus? ;)

Kippen hei? f?r mich, eine Lage zu 90? oder 180? zu ?dern. Besser m?sste es aber "kippen, wieder zur?ck und absetzen" hei?n.

Tats?hlich funktionierte die v?lig falsche Methode mit auf dem Kopf stehen auch jahrelang bei mir, nur aber eben mit einem hohen Kipprhytmus und bei Kleinbild.
Gruß,

Thomas
Zitieren
#19
[quote name='T.R.' post='11974' date='03-10-09, 07:47 '][quote name='Stefan Caspari' post='11971' date='02-10-09, 16:23 ']5. Dann den gew?lten Kipprhytmus durchf?hren.[/quote]

Tja, nur wie sieht Kippen eigentlich in der Praxis aus? <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/wink.gif' class='bbc_emoticon' alt='Wink' />

Kippen hei? f?r mich, eine Lage zu 90? oder 180? zu ?dern. Besser m?sste es aber "kippen, wieder zur?ck und absetzen" hei?n.

Tats?hlich funktionierte die v?lig falsche Methode mit auf dem Kopf stehen auch jahrelang bei mir, nur aber eben mit einem hohen Kipprhytmus und bei Kleinbild.

[/quote]

Hallo Thomas!

Mindestens 90? solltest Du schon kippen, damit sich in der Dose was r?hrt.

Aber egal, was Du machst, Du solltest es immer gleich machen, damit Du auf wiederholbare Ergenissse kommst.

Herzliche Gr??: Stefan
Zitieren
#20
[quote name='T.R.' post='11974' date='03-10-09, 07:47 ']Tja, nur wie sieht Kippen eigentlich in der Praxis aus? <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/wink.gif' class='bbc_emoticon' alt='Wink' />

Kippen hei? f?r mich, eine Lage zu 90? oder 180? zu ?dern. Besser m?sste es aber "kippen, wieder zur?ck und absetzen" hei?n.[/quote]



Hallo Thomas,



in der Tat w?e es sehr hilfreich, wenn die Dosenhersteller ihre Deckel halbkugelf?mig gestalteten! Dann stellt sich die Frage mit "auf den Kopf stellen" nicht mehr <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/laugh.gif' class='bbc_emoticon' alt='Wink' />



"Kippen" ist "mindestens einmal entlang einer (so'n Zylinder hat derer unendlich) Horizontalachse um 180? und wieder zur?ck drehen". Ich mache diese Bewegung pro "Kippen" insgesamt zweimal, verwende aber auch daran angepa?e Entwicklungszeiten (weshalb von mir angegebene Entwicklungszeiten nicht zwingend auf andere ?bertragbar sind).



Beste Gr??,

Franz
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste