Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kodak D-76 Haltbarkeit
#1
Ich habe auf der Verpackung keine Angabe gefunden, wie lange der ENtwickler h?t, das hei?, wie viele Filme ich da durchziehn kann und ob sich die Entwicklungszeit irgendwann verl?gert.



Bei meinem vorherigen Entwickler, dem T-Max, stand eindeutig drauf, dass sich die Entwicklunszeit alle 4 Filme um eine Minute erh?t und ich maximal 12 Filme machen kann. Gibt es so eine Angabe auch f?r den D76?



es kann sein, dass diese Frage schon mal gestellt wurde, aber nach "D76" kann man nicht suchen, da es zu wenig Buchstaben hat.



Vielen Dank!
Zitieren
#2
Hallo Joram,



nimm ihn 1+1 und als Einmalentwickler. Das ist erheblich reproduzierbarer als die Seicherei mit den Verl?gerungsfaktoren. Hier ist das Datenblatt: [url="http://www.kodak.com/global/en/professional/support/techPubs/j78/j78.pdf"]http://www.kodak.com/global/en/professiona...ubs/j78/j78.pdf[/url]



Beste Gr??,

Franz
Zitieren
#3
Hallo



hier im Anhang die Entwicklungskapazit? pro ltr. D76 ( Foto von der 5 ltr. Dose )

MfG
Zitieren
#4
[quote name='joram' post='11228' date='14-02-09, 15:35 ']es kann sein, dass diese Frage schon mal gestellt wurde, aber nach "D76" kann man nicht suchen, da es zu wenig Buchstaben hat.



Vielen Dank![/quote]



Ja ist sie, und zwar von mir in einem Parallelforum. Ich war dar?ber gestolpert, dass ein anderer Versender in seinem Katalog f?r die jetzt ?bliche Gallonenpackung einen Wert von 16 Filmen angab und das habe ich dezent angezweifelt. Es stimm aber insofern, als auch das von Franz benannte Datenblatt diesen Wert nennt.



Bekannterma?n sind D76 und ID11 ja nahezu identisch (ID11 kommt in separaten Beutel, D76 in einem und hat wohl ein paar Additive mehr) und so habe ich schon immer die Werte vom ID11 genommen und da steht ganz klar: man braucht 100 ml pro Film, macht theoretisch 10 Filme je Liter Stamml?ung. Ich bin des Rechnens faul und nehme gleich 125 ml, f?ge die gleiche Menge Wasser hinzu und arbeite mit 1+1 so wie es auch Franz vorschl?t und vor allem in meine Jobo 1510 passen . Narrensicher und funktioniert immer. Da?man auf die Art aus der Gallonent?te (3,8 Liter) nur 30 statt 38 Filmen herausholt, mag beim Preis von je nach Quelle f?nf bis sieben Euro getrost verschmerzen. Das Bi?hen mehr in Cent ist allemal billiger als der Groll ?ber einen verhunzten Film.



Zur Haltbarkeit: Ich f?lle meine Menge ansatzwarm in Aponormflaschen. Das hat den Vorteil, da?sich beim Abk?hlen ein bi?hen Unterdruck in den Flaschen bildet. H?e ich es beim erstmaligen ?fnen einer neuen Flasche nicht zischen, geht der Inhalt gleich in den Ausgu?(bei dem Preis zu verschmerzen, ach das hatten wir schon). Eine angebrochene Flasche sch?tze ich dann mit Schutzgas (bei mir Protectan bzw. Feuerzeuggas) und f?lle bei Bedarf auch in einen kleinere Flasche um.



Martin
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste