Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wandmontage Opemus 6
#1
Hallo

je nach Abstand zwischen Grundbrett und Kopf ?dert sich die Neigung der Negativ- und Objektivebene zur Grundbrettebene. Bei ?derung des Abbildungsma?tabs jedes Mal die Ebenen auszurichten ist m?hsam und zeitaufwendig.

Eine Wandmontage bei der das untere und obere Ende der F?hrungss?le fixiert wird l?t das Problem. Meine Idee war, am oberen Ende der F?hrungss?le einen Original-Fu?des f?r dem Opemus zu befestigen (mit Gewinde nach oben) und die beiden F?? (oben und unten) mit Winkeln an der Wand zu befestigen.

Daf?r ben?ige aber einen weiteren Fu? den mir Fotoimpex aber einzeln nicht liefern kann.



Wie k?nte man das obere Ende der F?hrungss?le noch fixieren?

Hat das schon mal jemand gemacht?



Vielen Dank und Gr??

Steffen
Zitieren
#2
<

je nach Abstand zwischen Grundbrett und Kopf ?dert sich die Neigung der Negativ- und Objektivebene zur Grundbrettebene. Bei ?derung des Abbildungsma?tabs jedes Mal die Ebenen auszurichten ist m?hsam und zeitaufwendig. >



Habe ich das Problem richtig verstanden: Dein Problem liegt darin, dass die F?hrungss?le Deines Vergr?erers nicht stabil genug ist. (die Stange steht nicht fest genug). Dadurch neigt sich der Kopf des Vregr?erers je nach Einstellung mehr oder weniger nach vorne. Was er ja eigentlich nicht soll. Mir ist das Problem beim Ur-Ur-Opa des Opemus 6 noch nicht aufgefallen (auch nicht mit deutlich schwererem Kopf als vorgesehen.) Bin da aber eher rustikal ... vielleicht sollte ich das mal checken...

Vielleicht l?t sich das Problem einfach dadurch l?en, dass Du am Fu?ansetzt, und schaust, ob Du das Teil fix bekommst. (Wei?nicht wie der Fu?auf dem Grundbrett befestigt ist) also Schraube nachziehen oder ?nliches...



Ansonsten sind zwei "F??" schon Overkill-Kapazit?. Oben Fu? unten einfach auf einen Metalwinkel "stellen". Irgendeine Fixierung z.B. aus (Hart-)Holz basteln, damit die Stange nicht nach rechts und links auskann. Oben ist kritischer, sollte aber auch gehen, weil die F?hrungss?le ja selbst nach unten stabilisiert...



Viel Spa?beim Basteln auf jeden Fall!



Gr??

Bernhard
Zitieren
#3
> je nach Abstand zwischen Grundbrett und Kopf ?dert sich die Neigung der Negativ-

> und Objektivebene zur Grundbrettebene.



Das klingt reichlich merkw?rdig und ist beim Opemus 6 definitiv nicht normal. Negativ- und Objektivebene sind (sofern nicht die Objektivverschwenkung genutzt wird) parallel zur Grundbrettebene, und zwar vollkommen unabh?gig vom Abstand des Kopfes vom Grundbrett.



Um das anders hinzubekommen, m?sste die F?hrungss?le ganz massiv verbogen sein.

Die Neigung nach vorne hat damit nichts zu tun, die wird von der gegens?zlichen Neigung der S?lenf?hrung im Kopfhalter exakt kompensiert.



Entweder ist also Dein Opemus 6 schadhaft, oder es liegt irgendein hoffentlich kl?bares Missverst?dnis vor.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste