Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kodak PlusX / Efke 25
#1
Hallo



Ich habe mir einige Kodak Plus X gekauft und wollte die in einen meiner ?blichen Entwickler packen: A49 oder R09. F?r beides finde ich keine Angaben. Sind diese Kombinationen nicht zu empfehlen (und stattdessen lieber der ?bliche D76)? Bei der Dev Chart fand ich noch Promicrol (den ich auch habe), aber ich habe auf EI 125 belichtet bei normalem Kontrast. Hat das jemand schon probiert?



Was w?rdet Ihr bei Efke 25 (Architektur bei relativ hohen Kontrasten) empfehlen, R09 oder A19 (Verd?nnung)?
Zitieren
#2
hallo wilfried,



kodak plus x hatte ich noch nie, aber nach meiner erfahrung mit r09 kannst du ?ber den daumen von den zeiten bei rodinal ausgehen, (statt rodinal 1:50 r09 1:40 usw.), schau einfach hier [url="http://www.digitaltruth.com/devchart.html"]http://www.digitaltruth.com/devchart.html[/url]

efke 25 w?rde ich bei hohem kontrast nur mit extrem ausgleichender entwicklung verwenden, gute erfahrungen habe ich mit dem efke r50 bei sehr hohen kontrasten in r09 1:80 bei ca. 18-20 minuten gemacht, temp. so um die 18-20?c.
Zitieren
#3
[quote name='uworischki' post='10517' date='28-06-08, 19:13 ']hallo wilfried,



kodak plus x hatte ich noch nie, aber nach meiner erfahrung mit r09 kannst du ?ber den daumen von den zeiten bei rodinal ausgehen, (statt rodinal 1:50 r09 1:40 usw.), schau einfach hier [url="http://www.digitaltruth.com/devchart.html"]http://www.digitaltruth.com/devchart.html[/url]

efke 25 w?rde ich bei hohem kontrast nur mit extrem ausgleichender entwicklung verwenden, gute erfahrungen habe ich mit dem efke r50 bei sehr hohen kontrasten in r09 1:80 bei ca. 18-20 minuten gemacht, temp. so um die 18-20?c.[/quote]





Danke, werde ich mal versuchen.



Zum Efke noch einmal: A49 ist doch ein Ausgleichsentwickler? W?e das deine Empfehlung und wenn ja, welche Verd?nnung ist empfehlenswert. Normalerweise nehme ich 1+1.
Zitieren
#4
hallo wilfried,



a49 als 1:1 ist schon ok, a49 geht aber eher als "feinkornentwickler" durch, bringt aber nicht die kantensch?fe wie r09 oder rodinal, brauchst du eigentlich beim efke 25 kaum. ein tip f?r ausgleichende entwicklung h?te ich noch, die wassermethode, du kannst deinen stammentwickler verwenden und die entwicklungszeit (die zeit, mit der der film mit dem entwickler!!! in Ber?hrung kommt) wird nicht ver?dert. die wassermethode funktioniert relativ einfach, ist nur mit etwas mehr manuellen aufwand verbunden. der entwickler kommt f?r 1 min in die dose, 3 mal kippen, entwickler raus, wasser f?r 1 min in die dose 3 mal kippen, wasser raus, der entwickler f?r 1 min in die dose, 3 mal kippen, entwickler wieder raus usw. usw.

wichtig ist, dass die entwicklungszeit nicht ver?dert wird, also verl?gert sich bei dieser methode die entwicklungszeit auf das doppelte. klingt jetzt etwas verquast, ist aber recht leicht h?delbar. die ergebnisse entsprechen etwa dem einsatz von emofin (gibt den eigentlich noch?....)



gr?sse uwe
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste