• 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Agfa Rapidoprint?
#1
Hallo!



Jetzt bin ich verwirrt, habe gerade in anderen Foren gelesen, dass angeblich Agfa nunmehr das alte MCP wieder als Agfa Rapidoprint auf den Markt bringt. Wie ist das jetzt mit dem Adox Papier? Gibts dann statt keinem MCP zwei MCP oder h?gt das irgendwie zusammen?



lg Thomas
analog rockt.

VFDKV #252
  Zitieren
#2
Das gleicht einem Possenspiel auf h?hstem Niveau. Nach der dubiosen Insolvenz der Agfaphoto (siehe auch [url="http://www.photoscala.de/Artikel/AgfaPhoto-Glaeubiger-Agfa-Gevaert-soll-zahlen)"]http://www.photoscala.de/Artikel/AgfaPhoto...rt-soll-zahlen)[/url] bei der ?ber 1000 Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz verloren haben und sich mit der Agfa-Gevaert noch immer im Rechtsstreit befinden. Da inzwischen Mirko dran ist das MCP+MCC wieder neu zu fertigen, kommt nun die Meldung das in Belgien das MCP wohl die ganze Zeit munter weiter produziert wurde (?) und nun unter dem Namen Rapidoprint wieder/wieder neu auf den Markt geworfen werden soll - Leverkusen ist entsorgt, Forderungen und Abfindungen werden ausgesessen - auf zu neuen Ufern.
  Zitieren
#3
Lassen wir mal die Kirche im Dorf was diese "Ank?ndigung des Jahres" betrifft..



?er das Timing, den Inhalt und die Absicht dahinter kann ich nicht viel sagen.



Wichtig ist hier im Moment nur: Die Meldung kommt nicht von Agfa Gevaert.



Es w?e auch schwer zu verstehen warum Agfa es als Neuigkeit ank?ndigt, dass sie MCP unter einem anderen Namen seit ?ber 15 Jahren im Luftaufkl?ungsmarkt verkaufen und sich bem?ht haben das m?lichst auch weiterhin zu tun, um Ihre seit langem bestehenden Absatzm?kte zu erhalten.



Wir (ADOX und InovisCoat) haben daher auch nie ein Problem darin gesehen Agfa die ben?igten Emulsionen zu liefern um dieses Papier weiter herzustellen. Es sollte auch auf einer anderen Unterlage (speziell f?r die Luftaufkl?ung) gegossen werden, die eigens von Agfa entwickelt worden ist.



Keinesfalls wird dadurch das MCP oder MCC Projekt gef?rdet.



InovisCoat wird noch dieses Jahr die neue Gie?nlage und die neue Emulsionierungsanlage in Monheim in Betrieb nehmen und wir werden MCP und MCC gemeinsam, in perfekt auf den Markt zugeschnittenen Losgr?en, produzieren.

Das Papier wird unter dem Handelsnamen ADOX MCC und ADOX MCP vermarktet werden, so wie von Anfang an geplant.



Jeder, der Interesse an dem „neuen alten“ MCC und MCP hat kann dieses ?ber ADOX beziehen. Als Fachh?dler zu attraktiven H?dlerkonditionen und als Endverbraucher zu einem vern?nftigen Preis.



Das Papier und die Konfektionierung sind „Made in Germany“ und tragen auch hier zur Arbeitsplatzsicherung bei. Wer der ?erzeugung ist, dass belgische Messer sch?fer schneiden, dem sei es geg?nt sich zu h?eren Preisen auch mit „belgischem Konfekt“ einzudecken. Sind zwar teilweise etwas kryptisch die Luftaufkl?ungsformate aber sch?e Fotos kann man darauf bestimmt auch machen, wenn man etwas abschneidet: [url="http://www.agfa.com/en/sp/news_events/news/assortment_change.jsp"]http://www.agfa.com/en/sp/news_events/news...ment_change.jsp[/url]



Viele Gr?? und ein sch?es Wochenende,



Mirko
  Zitieren
#4
Danke f?r die Erl?terungen, da wird mir manches klarer. Ich freu mich schon mal auf das Adox MCC, meine Vorr?e sind schon ausgegangen.
analog rockt.

VFDKV #252
  Zitieren
#5
Auf Agfa Rapitone habe ich zwar 1996 beim Bund vergr?ert, aber das war damals (wenn ich mich recht erinnere) noch fest gradiertes Papier. Dementsprechend gab es kaum Unterschiede zum (fest gradierten) Brovira Speed. Beides war ein PE-Papier mit eingelagerten Entwickler-Substanzen. Schlecht war das Papier nicht, aber man merkte schon, dass das Material eher f?r die Luftbild-Fotografie gedacht war...



Aber zur?ck zur Gegenwart: Es ist sch? zu h?en, dass durch die (omin?en) Ank?ndigungen das Adox MCC/MCP nicht gef?rdet ist. Weiter so!
  Zitieren
#6
jetzt, wo ich mich endlich auch zum fotoimpex-kundenkreis z?len kann. darf ich mir vielleicht einen kleinen kommentar erlauben - es ist gef?rlich, irgendwelche projekte lang anzuk?ndigen und dann gro? verz?erungen vermelden zu m?ssen. das schw?ht das kundenvertrauen. insofern tut die agfa vielleicht nicht schlecht daran, lieber zu schweigen.



ich pers?lich bin ganz auf eurer seite und w?nsche den projekten alles erdenklich gute, es w?e doch nur zu schade, wenn andere euch zuvor k?en.



peter.
  Zitieren
#7
Hallo Peter,



danke f?r Deinen Beitrag.

Stimmt absolut was Du sagst...... aber: Wir haben aber bisher doch noch gar keine Verz?erungen vermelden m?ssen <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/unsure.gif' class='bbc_emoticon' alt='Sad' />



Dass es sich immer um "geplante Gusskampagnen" oder den "geplanten Produktionsstart" handelt, daran habe ich wirklich nie einen Zweifel gelassen. Etwas anderes h?te ich doch auch gar nicht schreiben k?nen.



Schon im ersten Beitrag hiess es sinngem?s: "Das sind unsere Erfolge bis jetzt. Da wollen wir hin. Es kann aber auch alles noch schiefgehen".



Wir arbeiten hier hart und andauernd an dieser Sache. Seit 2 Jahren. Einzelne Teilabschnitte dieses Projektes habe ich komuniziert- vor allem auch um die Anwender bei der Stange zu halten-.



Da hat es ein Dritter, der nicht in die Produktion verwickelt ist, nat?rlich wesentlich leichter zu einem sp?eren Zeitpunkt, wenn mehr Fakten auf dem Tisch liegen, eine etwas pr?isere Aussage zu treffen.

Ob es Juni wird oder unsere Ank?ndigung: (M?z plus Trocknen + Konfektionierung) woanders liegt wissen wir derzeit aber alle nicht.



Wir haben letzte Woche MCP begie?n lassen. Ob es marktreif ist, wird sich nat?rlich erst nach der Qualit?skontrolle zeigen.



Wir tun jedenfalls unser bestes so schnell wie m?lich mit dem Material zu kommen. Die Restbest?de gehen ja jetzt endlich zur Neige, also ist die Bahn frei f?r neues.



Mit meinem Beitrag oben wollte ich vor allem versuchen diese gezielt gestreuten Verwirrungen zu entflechten.

Da es damit offenbar immer noch weiter geht f?hre ich das jetzt noch einmal aus.



1) Es handelt sich vor allem um eine Ank?ndigung eines Mitbewerbers.

Bitte bezieht das bei Eurer Betrachtung der Dinge in die Auswertung ein und bitte lest ganz genau was da steht.



2) Ganz wichtig ist zu verstehen, dass es eben keine Ank?ndigung von Agfa war.

Und ich kann mir auch wirklich nur sehr schwer vorstellen, dass die Agfa eine ?nlich lautende (irref?hrende) Ank?ndigung jemals machen w?rde. Die Verwendung des Agfa Rhombus recht oben auf dieser Ank?ndigung halte ich ?brigens f?r rechtlich h?hst fragw?rdig. Die Ver?fentlicher t?en gut daran diesen wieder zu entfernen, aber das nur am Rande.



3) Der Mitbewerber schreibt in seiner Ank?ndigung w?tlich:

Zitat:..hat die Firma AGFA-Gevaert offenbar die Entwicklung neuer Materialien initiiert und still und leise bis zur Marktreife vorangetrieben.
Hier ist vor allem das Wort "offenbar" zu beachten.



4) An anderer Stelle h?t sich der Ank?ndigende das Hintert?rchen noch ein wenig weiter auf. Hier schreibt er direkt unter seine Ank?ndigung in der mit Rot und Fettschrift nicht gespart wurde und in der die Bezeichnung MCP 310/312 nat?rlich auch nicht fehlen darf: "Wir handeln nicht im offiziellen Auftrag Dritter."

Hier ist der Link: [url="http://www.aphog.de/forum/viewtopic.php?t=4108"]http://www.aphog.de/forum/viewtopic.php?t=4108[/url]



Fazit:

Ich m?hte, dass Ihr alle versteht was hier l?ft. Diese sogenannte "Meldung des Jahres" hat eine ganz bestimmte Absicht. Es liegt auf der Hand welche.



Sicherlich hat diese "Ank?ndigung" nicht zum Zweck gehabt die Wiederbelebung des MCP/MCC zu f?dern. Und es hat ja auch geklappt. Alle sind aufgeregt- jeder interpretiert etwas anderes aus dem Text- nahezu jeder bekommt einen Eindruck der nicht den Tatsachen entspricht.

Beim Initiator lehnt man sich wahrscheinlich gen?sslich zur?ck, beobachtet die Auswirkungen der Tat und wenn es schief geht verweist man halt auf die eingebauten Hintert?rchen.



Schade nur, dass eine unabh?gige, wirklich hervorragende und wertvolle Plattform f?r analoge Fotografie, welche ich sehr sch?ze, sich in dieser Form vor den Karren hat spannen lassen.



Der Sache dienlich war das alles jedenfalls nicht.



Ich denke es ist wirklich das beste f?r alle Beteiligten den Spuk jetzt zu beenden bevor am Ende das Projekt doch noch besch?igt wird.

Dann bekommt n?lich keiner der Beteiligten Papier.



Viele Gr??,



Mirko
  Zitieren
#8
[quote name='Mirko Boeddecker' post='10240' date='17-03-08, 11:51 ']Sicherlich hat diese "Ank?ndigung" nicht zum Zweck gehabt die Wiederbelebung des MCP/MCC zu f?dern. Und es hat ja auch geklappt. Alle sind aufgeregt- jeder interpretiert etwas anderes aus dem Text- nahezu jeder bekommt einen Eindruck der nicht den Tatsachen entspricht.





Mirko[/quote]



Naja, den Eindruck habe ich nicht gehabt. Ich denke, dass diese Ank?ndigung f?r das betroffene Unternehmen eher nach hinten losgeht. Ich muss ganz ehrlich sagen, als ich das erste Posting in diesem Zusammenhang gelesen habe, war mein n?hster Gedanke auf die Agfa Homepage zu schauen. Als ich dort nichts gefunden habe, habe ich es schon f?r m?lich gehalten, dass da m?licherweise irgendetwas nicht stimmt.



lg Thomas
analog rockt.

VFDKV #252
  Zitieren
#9
Hallo,



freut mich sehr, da?durch diese Ank?ndigung euer Projekt nicht gef?rdet ist. Und es freut mich auch, da?ihr deutlich g?nstiger sein wollt, als das Rapidoprint (welches dieser "Mitbewerber" in der Ilford-Preisspanne angegeben hat).



Wird das ADOX-MCP eigentlich den gleichen PE-Tr?er haben, wie das alte Agfa MCP?



Gru?
Alex
  Zitieren
#10
Der Tr?er f?r das MCP wird der standard Schoeller Tr?er sein auf welchen z.B. auch Ilford und Kentmere gie?n.

Foma gie? auf einem etwas d?nneren Tr?er (haupts?hlich aus Kostengr?nden).

Der Agfa Tr?er war R?ckseitenbedruckt. Das machen wir aus Kostengr?nden nicht.



Gr??,



Mirko
  Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste