AdoStab: nachtr?liches stabilisieren von PE-Papier

17 Replies, 37135 Views

Noch mal zum Anfang

Eigentlich braucht ein gut gewässertes RC/PE Papier keinen Stabilisator. Das hält so lange wie es hält und wer es mag wird es tonen, mit was auch immer oder mit Sistan o ähnlichem behandeln. Den zerfall meiner PE-Fotos werde ich zu meinen Lebzeiten wohl nicht mehr erleben. Wichtiger war mir das bei den Negativen, die habe ich schon immer mit Sistan behandelt. Ein Bild kann ich neu machen aber ein zerstörtes Negativ bleibt zerstört.

Man macht das mit dem stabilisieren weil man es gelesen hat oder gelernt hat, ich hatte es aus div. Büchern und Zeitungen. Ich nehme für PE und auch Baryt nur noch das Goldbad. verbessert die Haltbarkeit aber verändert nur die schwärzen, aber nur ein wenig. Das muß aber jeder für sich selber entscheiden wie er das handhabt.

Bei meinem Supergau mit ADOSTAB hatte ich die Bilder sehr gut abgestreift und dann durch den Trockner. Mehr kannste bei so nem Trockner auch nicht machen, wie will man die Walzen auch wirklich reinigen? Man kommt da nirgens dran und durch die Laufrichtung kannste auch nicht mit einem feuchtem Tuch wischwischi machen, geht einfach nicht gut. Und die Hersteller, die haben schon immer viel geschrieben aber wenns nicht ging war es immer ein Anwenderfehler.

Der Sinn der RC/PE Papiere war ja schnellere,einfachere und bessere verarbeitbarkeit. Es ging nie um Haltbarkeit. Bei der Haltbarkeit hat Baryt sicher die Nase vorn aber wer wird schon den Zerfall seiner Bilder erleben?

Nachrichten in diesem Thema
AdoStab: nachtr?liches stabilisieren von PE-Papier - von Bonderer - 23-11-2012, 05:45 PM



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Theme Selector