Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Umkehrentwicklung Orwo Un54 im Foma Kit
#11
Ja vielen Dank f?r die Tips werde ich beim



Ich habe nebenbei noch eine sehr grosse Menge VNF-1 Material. Das soll man angeblich auch im E 6 Prozess mit ge?derten Zeiten und Verd?nnungen entwickeln k?nen. Weiss dazu jemand etwas?



Gruss



Marwan
Zitieren
#12
Nur zur Info mein Kodak Film mit dem Foma Kit ist "nichts" geworden. Nach der Zweitentwicklung hat sich der Film abgel?t ,obwohl ich in 20 Grad entwickelt habe. Der Film selber (war ein 400er) ist mit 18 Min Erstentwicklung gut geworden. Nur weiss ich nicht ,warum sich die Schicht abgel?t hat.
Zitieren
#13
Guten Abend,

eine Frage an die Schmalfilmumkehrentwickler:

Das Trennger? f?r DS8 Filme habe ich inzwischen, aber wie sind die praktischen Handgriffe (mal abgesehen davon, dass es stockfinster sein muss)? Handschuhe, vermute ich - und wo bleibt man mit den durchgetrennten Enden? In der Theorie ist alles viel einfacher ...

Herzlichen Gru?
Hajo K?ig



Ich merke gerade, dass dies eigentlich eine neue Frage ist, die ich hier versteckt habe. L?st sich der Beitrag noch verschieben?
Zitieren
#14
[quote name='Hajo K?ig' post='10045' date='03-01-08, 21:09 ']Guten Abend,

eine Frage an die Schmalfilmumkehrentwickler:

Das Trennger? f?r DS8 Filme habe ich inzwischen, aber wie sind die praktischen Handgriffe (mal abgesehen davon, dass es stockfinster sein muss)? Handschuhe, vermute ich - und wo bleibt man mit den durchgetrennten Enden? In der Theorie ist alles viel einfacher ...[/quote]



Warum willst du im Dunkeln trennen? Erst entwickeln, dann trennen.

Dadurch hat man nur 7,5m die im Dunkeln gehandhabt werden m?ssen (statt 15... und wenn das in ne Spirale oder ?nliches soll ist man um jeden Neter weniger dankbar), und man sieht beim trennen was man tut.
Zitieren
#15
[quote name='Christian Kolinski' post='10046' date='03-01-08, 22:32 '][quote name='Hajo K?ig' post='10045' date='03-01-08, 21:09 ']

Guten Abend,

eine Frage an die Schmalfilmumkehrentwickler:

Das Trennger? f?r DS8 Filme habe ich inzwischen, aber wie sind die praktischen Handgriffe (mal abgesehen davon, dass es stockfinster sein muss)? Handschuhe, vermute ich - und wo bleibt man mit den durchgetrennten Enden? In der Theorie ist alles viel einfacher ...[/quote]



Warum willst du im Dunkeln trennen? Erst entwickeln, dann trennen.

Dadurch hat man nur 7,5m die im Dunkeln gehandhabt werden m?ssen (statt 15... und wenn das in ne Spirale oder ?nliches soll ist man um jeden Neter weniger dankbar), und man sieht beim trennen was man tut.

[/quote]

Hallo und wieder guten Abend,

ich m?hte gern den Foma Umkehrfilm in eine S-8 Kassette bugsieren - oder habe ich irgendetwas ?bersehen und es gibt ihn schon fertig konfektioniert? S?e mir ?nlich ...

Gru?
Hajo K?ig
Zitieren
#16
[quote name='Hajo K?ig' post='10047' date='04-01-08, 17:35 ']ich m?hte gern den Foma Umkehrfilm in eine S-8 Kassette bugsieren - oder habe ich irgendetwas ?bersehen und es gibt ihn schon fertig konfektioniert? S?e mir ?nlich ...[/quote]



Achso, daher weht der Wind <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/wink.gif' class='bbc_emoticon' alt='Wink' />

Nein, fertig als S8 scheint es den Fomapan nicht zu geben. Ich w?rde dazu raten eine kleine Hilfskonstruktion zu bauen. Halterung f?r DS8-Spule --> Slitter --> Halterung f?r 2 S8-Spulen. Damit kannst du dann direkt aufspulen. Dieses kannst du zu beginn auch im Hellen best?cken (DS8 wird ja auch im Hellen in die Kamera eingelegt. Man verliert dabei h?hstens etwa einen halben Meter Film) und dann Licht aus und Kurbeln... Kostet am Anfang etwas Film, aber man sieht ob der Slitter tut und kann die gesplitteten Streifen sauber auf einer Spule befestigen. Zwei(!) 30m Bandw?rmer die sich wild durch die Duka schl?geln sind unspassig. Zudemfunktionieren die meisten Slitter am saubersten wenn man den Film konstant und ohne ruckenl durchzieht.



Und weil wir grade dabei sind... ich w?rde die 30m-Spule kaufen. Film im Dunkeln durchschneiden ist ein leichtes... 2x 7,5m im Dunkel zusammen zu kleben... <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/wacko.gif' class='bbc_emoticon' alt='Big Grin' />
Zitieren
#17
[quote name='Christian Kolinski' post='10048' date='05-01-08, 16:27 '][quote name='Hajo K?ig' post='10047' date='04-01-08, 17:35 ']



ich m?hte gern den Foma Umkehrfilm in eine S-8 Kassette bugsieren - oder habe ich irgendetwas ?bersehen und es gibt ihn schon fertig konfektioniert? S?e mir ?nlich ...[/quote]



Achso, daher weht der Wind <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/wink.gif' class='bbc_emoticon' alt='Wink' />

Nein, fertig als S8 scheint es den Fomapan nicht zu geben. Ich w?rde dazu raten eine kleine Hilfskonstruktion zu bauen. Halterung f?r DS8-Spule --> Slitter --> Halterung f?r 2 S8-Spulen. Damit kannst du dann direkt aufspulen. Dieses kannst du zu beginn auch im Hellen best?cken (DS8 wird ja auch im Hellen in die Kamera eingelegt. Man verliert dabei h?hstens etwa einen halben Meter Film) und dann Licht aus und Kurbeln... Kostet am Anfang etwas Film, aber man sieht ob der Slitter tut und kann die gesplitteten Streifen sauber auf einer Spule befestigen. Zwei(!) 30m Bandw?rmer die sich wild durch die Duka schl?geln sind unspassig. Zudemfunktionieren die meisten Slitter am saubersten wenn man den Film konstant und ohne ruckenl durchzieht.



Und weil wir grade dabei sind... ich w?rde die 30m-Spule kaufen. Film im Dunkeln durchschneiden ist ein leichtes... 2x 7,5m im Dunkel zusammen zu kleben... <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/wacko.gif' class='bbc_emoticon' alt='Big Grin' />

[/quote]

Vielen Dank,

dann mache ich mich mal an?s Basteln. Ich habe vor kurzem eine Quarz 1x8S-2 erworben. Ein originelles Produkt, Baujahr 82, ganz aus Metall, Federwerkaufzug (!), schnurrt zufrieden wie eine N?maschine. Theoretisch br?chte ich nicht mal die Batterie f?r den Belichtungsmesser. Sollte gut werden, wenn sie denn scharfe Bilder liefert ...

Und wenn ich schon mal in Fahrt bin - hat jemand Erfahrung mit dem Wunderst?ck von GK-Film, sprich: Pr?isionsandruckplatte, die vor dem Drehen in jede Kassette implantiert wird? Sie ist ja doch arg teuer ... Ich wei? das geh?t eigentlich in die andere Sparte, aber beim Schmalfilmen muss man inzwischen Ger?e- und Laborexperte werden, wenn man nicht verhungern will. (Ich hoffe, mein alter Deutschlehrer liest nicht in diesem Forum.)

Gru?

Hajo K?ig
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste