Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Negativ-Scanner
#1
Liebe Leute.



ich m?hte mir einen Negativscanner zulegen (auch f?r Dias nat?rlich). Da ich mich nicht auskenne und auch die Entwicklung so schnell voranschreitet: Wer kann mir ein Ger? empfehlen, das nicht so teuer ist? Angeblich sollen die Preise stark gefallen sein, aber nach einem Blick auf ebay hatte ich nicht mehr den Eindruck.



Wilfried
Zitieren
#2
Hallo Wilfried,



bei der Preisfrage ist vor Allem nat?rlich entscheidend, welche Qualit?sanspr?che Du an das Ger? stellst bzw. was Du vor hast... Wenn Du lediglich ab und zu mal 'nen Ausdruck von einem Negativ oder Dia machen willst, wirst Du bei anderen Ger?en landen als wenn Du z.B. deinen Workflow auf eine hybride Arbeitsweise umstellen willst. F?r den "Print zwischendurch" w?en durchaus auch Flachbettscanner mit integrierter Durchlichteinheit ausreichend. Ich selbst benutzte hierzu einen Epson Perfection 3170 Photo - damit kann ich Material bis zum Format 6x9 einscannen.
Gruß

Wolf
Zitieren
#3
Es gibt einen alten, aber wohl exzellenten Scanner, der bei eBay durchaus auch unter 100 EUR zu bekommen ist. Das ist der Agfa Arcus 1200. Diesen Scanner zeichnet die gro? Durchlichteinheit aus, die auch mit 4x5-Negativen klarkommt und die Tatsache, da?er Filme/Negative ohne Vorlagenglas scannt.



Hier eine recht ausf?hrliche Beschreibung [url="http://www.photoinfos.com/Scanner/agfaarcus1200.htm"]http://www.photoinfos.com/Scanner/agfaarcus1200.htm[/url]



Mit Hamrick Vuescan existiert eine vern?nftige aktuelle Scansoftware f?r dieses Ger? sowohl f?r MacOS X als auch f?r Windows.

Einziger Nachteil: Der erforderliche SCSI-Anschluss.



Den in Desktop-PCs nachzur?sten ist kein Thema, bei Notebooks muss entweder ein USB-SCSI-Adapter (nicht ohne Probleme!) oder ein Cardbus-SCSI-Adapter verwendet werden. F?r Macs k?e noch ein Firewire-SCSI-Adapter in Frage.
Zitieren
#4
Hallo Zusammen,



ich habe einen Minolta Dimage Scan Elite 5400. Ein reiner Filmscanner, kein Flachbettscanner.

Die Qualit? der Scans ist f?r mich ?ber jeden Zweifel erhaben. Ausbelichtungen bis 30x40 sind excellent, ich w?rde das Ger? jederzeit wieder kaufen. soweit ich wei?wird der neu nicht mehr angeboten, ich habe aber bei Ebay schon Ger?e f?r ca. 250
Zitieren
#5
Das ist f?r KB-Vorlagen sicherlich eine sehr gute L?ung. Sobald aber Mittelformat oder noch gr?er ins Spiel kommt, wird ein reiner Filmscanner sehr teuer.



Als bezahlbarere Flachbettl?ungen kommen da noch der von mir bereits erw?nte Agfa Arcus 1200 oder folgende derzeit noch hergestellte Ger?e in Frage:

Canon 9950F, Epson 4990, Epson V700/V750 ... aber auch deren Preise lassen einen erstmal schlucken.



Es gibt dann noch den Plustek OpticPro ST64+ f?r etwa 200 EUR, der in der c't 17/2006 mit durchaus gemischten Gef?hlen getestet wurde.

Wie bei Scannerherstellern, deren Name auf -tek endet, anscheinend ?blich, ist die mitgelieferte Software eher als lausig zu bezeichnen und die Scanergebnisse sind auch nicht gerade ber?hmt.

Hier [url="http://www.heise.de/ct/testbilder/scanner_0617/"]http://www.heise.de/ct/testbilder/scanner_0617/[/url] gibt es einige Testscans.
Zitieren
#6
HAllo,



ich habe da den bennanten EPSON, der erf?llt bis jetzt seine Zwecke ausser f?r Sonderformate wie Panorama oder GF.



Die Sonderformate werden bei mir mit einem Duoscan eingescannt, ist zwar nicht der schnellste, aber kann alles bis DINA4 scannen. UNd um mal zu schauen was so auf dem Film drauf ist, bzw. f?r WEB oder abz?ge bis A4 reicht er mir...bezahlbar sind die Ger?e gebraucht auch noch ( 100 - 200 EUR ), Nachteil ist die n?ige SCSII Schnittstelle...



Gruesse,



St?hane.
Es ist nicht genug zu wissen, man muss

es auch anwenden.

-Goethe-
Zitieren
#7
Hallo,



ich hab mir einen Agfa Arcus II zugelegt. Nun bin ich in den Dingen der Digitalen Verarbeitung nicht ganz bewandert.



Mir gelingen ganz passable Scans aber ich muss sagen ein Foto in Farbe vergr?ert finde ich leichter durchgef?hrt.



Ich denke das ich vermutlich was ganz falsch mache. Kann mir jemand eine Vorgehensweise schildern, oder vielleicht einen guten link im Internet zeigen. Ich m?hte zum einen meine Negative archivieren zum anderen einfach und g?nstig ausw?len welche ich sp?er vergr?ere.



Gruss



Marwan







Kurzer Nachtrag, ich verwende folgende Formate 18X24, 24X36, 6X6



Gruss



Marwan
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste