Verkaufe FUJI GW690III

0 Replies, 7611 Views

Hallo,

ich m?hte euch heute hier meine Fuji GW690III, 6x9professional, f?r 1030 Euro zum Kauf anbieten, da ich glaube, dass sie hier einen echten neuen Fotografenfreund finden kann.

Ich wei? etliche werden sofort sagen zu teuer, ist es aber nicht, wenn man die Qualit? dieser Kamera richtig bewertet. Der Neupreis betrug zuletzt circa 2480 Euro. Ich verkaufe die Kamera nur aus einem Grund: Meine Augen sind mittlerweile was meine Kurz- und Altersweitsichtigkeit (eine teuflische Mischung f?r einen Fotografen) betrifft, so mies, das ich mit Sucherkameras, Schnittbildmessungen u.? nur noch mangelhaft zurecht komme. ?rig bleibt f?r mich im Moment nur meine Gro?ildkamera und das Pentax 6x7 System, damit klappts noch einigerma?n. Ich w?nsche mir, dass die Fuji auch weiterhin genutzt wird, andererseits bin ich als freischaffender K?nstler und Fotograf jedoch nicht "reich" genug um sie zu verschenken.

Hier also ein paar Daten f?r die, die die Fuji noch nicht kennen:

Es ist also eine Sucherkamera im Rollfilmformat 6 x 9. Farbe schwarz. Eine perfekte Reise- und Reportagekamera. Stellt euch eine Leica M6 -Haptik und Qualit?- vor, das Ganze jedoch gr?er und ohne Wechselobjektive, dann liegt ihr ungef?r richtig. Das Objektiv ist ein EBC Fujinon 1:3,5 - f=90mm (fest installiert, kein Wechselsystem) mit integrierter, ausziehbarer GeLi. Dieses Objektiv geh?t zum Besten was es gibt in dieser Formatklasse; scharf, kontrastreich einfach spitze. Blenden 3.5 bis 32. Zeiten: T sowie 1Sekunde bis 1/500. Die Kamera hat eine Ausl?ersperre und zwei Ausl?er. Zus?zlich kann ein Drahtausl?er angeschlossen werden. Ein Blitzschuh (X) sowie ein zus?zlicher X-Synchron Anschluss f?r Blitzlichtanlagen sind vorhanden. Eine eingebaute " Wasserwaage" geh?t ebenfalls zur Serienaustattung. Es kann bei allen Zeiten geblitzt werden. Das Filmformat/Bildzahl kann auf 4 Exponate bei 120er, bzw. 8 Exponate bei 120er (dies ist die Standardeinstellung) und f?r 16 Exponate bei 220er Film, eingestellt werden. Ein Ausl?e/Filmz?lwerk (Total of shoots) ist ebenfalls vorhanden (Kameraunterseite). Es zeigt die Gesamtzahl der Ausl?ungen an. Seit der letzten Wartung bei Fuji wurde die Kamera von mir 2750 mal (Stand 27.11.2006) ausgel?t. Es wurden also rund 345 Filme/120er belichtet. Einen Hoya Super HMC pro 1 UV Filter lasse ich als Objektivschutz drauf. Objektivdeckel und Trageriemen geh?en auch dazu. Die Bedienungsanleitung und Originalverpackung ist leider nicht mehr vorhanden. Ist mir abhanden gekommen. Eine Anleitung ben?igt man auch nicht, da man die Kamera sofort "versteht".

Ach ja, die Kamera ist nat?rlich eine rein mechanische Angelegenheit.Es sind also keine Batterien n?ig. Belichtungsmessung findet extern statt., Spot- oder anderer Handbelichtungsmesser ist also n?ig. Das Modell GW690III war das letzte Modell dieser 6x9 Serie von Fuji. Fuji produziert, leider wie viele andere auch, keine analogen Mittelformatkameras mehr. Produktionseinstellung war, wenn ich mich nicht t?sche 2004. Der Service ist aber gesichert. Es gibt kaum etwas zuverl?sigeres und robusteres als diese Fuji. Sie funktioniert bei K?te und Hitze immer gleich gut und exakt.

Dies sage ich nicht um sie besser verkaufen zu k?nen oder um rumzuschleimen, sondern weil es wirklich so ist; - Resultat der t?lichen, praktischen Erfahrung. Wer ein Bild von einer Fuji GW690III sehen m?hte, kann es mal auf dieser fremden webseite versuchen [url="http://www.pbase.com/ac/fuji6x9"]http://www.pbase.com/ac/fuji6x9[/url].

Selbstverst?dlich ist meine Kamera in einem einwandfreien technischen aber auch in einem guten optischen Zustand. Wer sich f?r die Kamera ernsthaft interessiert sollte sich m?lichst schnell melden.

Gr?sse

Lothar
Sieh´es mal so:

Du wirst geboren und die Welt erscheint.

Du stirbst und die Welt verschwindet.

Das ist alles.



http://www.zensusa.de



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Theme Selector