CanoScan 2700F

6 Replies, 14739 Views

Hallo allerseits!

Habe mir den Filmscanner CanoScan 2700F ersteigert. Bei Betrachtung der ersten Scans finde ich senkrecht verlaufende "Linien". Nicht bei allen Scans, jedoch bei den meisten. Generell scheint mir die Qualit? der Scans recht m?ig.

Nun meine Frage: Gibt es hier andere Nutzer eines CanoScan 2700F? Wie sind Eure Erfahrungen? Welche Scansoftware benutzt ihr? ...



Beste Gr??,

ein etwas entt?schter TRK <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/sad.gif' class='bbc_emoticon' alt=':P' />
Hallo Trk,



wenn sich die Linie in Bewegungsrichtung des Sensors befindet (Zeilensensor bewegt sich ?ber den Film), befindet sich entweder Schmutz auf dem Sensor oder einzelne Sensorelemente sind defekt.



Gru?Wolfgang
Unser Flachbettscanner hier im gsch?t, (Fuji Lanovia irgendwas) hat eine "Kalibrierungsspalt", wenn sich dort auf der Glasscheibe Schmutz befindet, sieht man das als streifen, weil der Scanner(bzw die software) diesen schmutz auf der Scannerlampe vermutet und ihn ausgleichen will.



schau doch mal in der Anleitung (sofern du eine hast) bzgl. dieser anf?glichen "selbst-kalibrierung".

Evtl kommt da auch was unter dem Kapitel Reinigung.





MfG Martin
Bei einem Scanner ist es wie bei einem Vergr?serungsger?: alle ?sserlichen Teile des Strahlengangs (Glasplatten, Lichtaustritt, Film usw.) sind immer sorgf?tigst von Staub zu befreien.



Gru? Wolfgang
[quote name='trk' post='8462' date='18-10-06, 22:47 ']Habe mir den Filmscanner CanoScan 2700F ersteigert. Bei Betrachtung der ersten Scans finde ich senkrecht verlaufende "Linien". Nicht bei allen Scans, jedoch bei den meisten. Generell scheint mir die Qualit? der Scans recht m?ig.

Nun meine Frage: Gibt es hier andere Nutzer eines CanoScan 2700F?

Wie sind Eure Erfahrungen? Welche Scansoftware benutzt ihr? ...[/quote]



Nun, da?der Scanner nicht besonders gut ist, habe ich kurz nach dem Kauf (iirc 1997 oder 98) erfahren d?rfen, ein Freund hatte ihn sich parallel ebenfalls geholt, seiner ist nur geringf?gig besser.



Der verwendete CCD rauscht extrem im Vergleich zu anderen Filmscannern, f?r dichte Negative ist er so nur schwer zu gebrauchen und selbst bei Negativen ist das Rrauschen ?bel: da sieht man es zb im Himmel als Grieselmuster <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/mad.gif' class='bbc_emoticon' alt=':D' />



Zus?zlich zum Rauschen treten die in Scanrichtung liegenden Streifen auf, die auch ein Mehrfachscan mit Verrechnung nicht wegbekommt.



Beide Probleme werden im Laufe des Alterns nicht besser, so da?ich mich zun?hst entschlo? den Scanner nur noch zur Erzeugung von Thumbs bzw. Webbildchen zu nutzen. Aber selbst daf?r ist meiner nun nicht mehr nutzbar, da die Streifen und das Rauschen nur noch wenig vom eigentlich Bild ?berlagert sind <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/wink.gif' class='bbc_emoticon' alt=';)' /> Demn?hst hole ich mir was Brauchbares, einen Nikon Coolscan vermutlich.



Ich an Deiner Stelle w?rde das Teil sofort zur?cksenden, da der Scanner zum Scannen kaum nutzbar ist. Au?rdem wird der Verk?fer vermutlich gewu? haben, wie schlecht der 2700F ist. Ich werde meinen jedenfalls nicht nach ebay geben, sonder schlachten. Aus der Leuchtquelle bastel ich mir eine Kaltlichtmakrolampe, dann ist das Ding endlich mal zu was Sinnvollen zu gebrauchen <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/biggrin.gif' class='bbc_emoticon' alt=':D' />



bis die tage... chris z.
Museum für alte Kameras sowie Fotogalerie:

http://www.ChrZahn.de
Merkw?rdig ist nur, dass die Linien nicht in Scanrichtung sondern senkrecht, also in Richtung des Sensors verlaufen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 31-10-2006, 05:59 PM von Robert.)
Dann gibt es mindestens 3 m?liche Ursachen:

1) Sensor bewegt sich nicht absolut gleichf?mig

2) Lampe flackert

3) Kabelverbindung zwischen Sensor und Geh?se fehlerhaft



Gru?Wolfgang



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Theme Selector