Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Eure Erfahrungen (KB) S/W Film Entwickler
#1
Ich werde im Fr?hsommer nach Schottland fahren und habe mir vorgenommen meine olle Nikon FM einzupacken um mich nach langer Zeit wieder der klassischen S/W Landschaftsfotografie zu widmen.

Fr?her benutzte ich oft den Plus X/Tri X + D76. Bin aber auch offen f?r neues, nur sollte es einen klassischen "Look" haben und ?berschaubar/robust in der Verarbeitung/Handhabung. Habt Ihr evtl. Tips/Erfahrungen auch hinsichtlich der Positivverarbeitung/Baryt/warmtonig?
Zitieren
#2
Hier mal nur so meine Praeferenzen:



Ich liebe die Kombinationen:



Neopan 400@400ASA + Emofin

HP5 400@800 + D76

TriX 400@400 + Emofin



HP5-gepusht mit D76 gibt einen "Reportage"-Look (ja, natuerlich ohne Schattenzeichnung, das kann aber sehr spannend sein. Bitte keine Kommentare a la "der gemeine Pusher ..." etc.).



Emofin fuer "allgemeines" Fotografieren: gibt unglaublich viel Schattendetails, insbesondere wenn im Schatten fotografiert. Gegenlichtmotive koennen aber sehr kontrastarm werden.



Kontaktabzuege auf Polywarmtone PE und fertige Abzuege auf Polywarmtone FB. Ich benutze aber ganz bloeden normalen Multigradeentwickler (Ilford). Kann man bestimmt viel waermer machen.



Tipp zum Belichtungsmessen: wenn man keinen "Handheld" Belichtungsmesser hat, zur Belichtungsmessung eine graue Flaeche (z.B. den Asphalt) herziehen. Gibt sofort deutlich bessere Belichtungen als "point and shoot". Nachteil: man ist ein wenig langsamer, weil man erst den Boden messen und dann manuell einstellen muss, um das Foto zu machen.



Simon





EDIT: Und bemerke gerade, dass da wer von Landschaftsfotografie spricht ... lesen muesste ich koennen ...



Naja.
Zitieren
#3
If it's not broken, don't fix it - deine Kombi ist, soweit ich es einsch?zen kann, sowohl robust als auch klassisch, zudem ist es leicht Nachschub zu bekommen. Am Ende ist immer diejenige Film-Entwickler-Kombination am besten, mit der man sich schon auskennt. F?r den richtig klassischen 50er Jahre-look (und hohe Aufl?ung, was bei Landschaften evt. von Belang sein k?nte), ist auch der ADOX CHS50 (fr?her Efke KB50) zu empfehlen. Der hat viel Belichtungsumfang und fast null Schwarzschildfaktor (nachts viel Wert!). 7 min in D-76 (Stamml?ung).



Bei Papier kann man mehr experimentieren (wenn es schief geht, macht man halt noch einen Abzug aus demselben Negativ). Zum Tonen nimm ein Papier ohne eingelagerte Entwickler und Wei?acher, das gibt es z.B. von Kentmere, Foma oder ADOX/Forte. Die f?hren auch alle ihre eigenen Warmtonpapiere, die jeweils etwas andere Charakteristiken haben, allesamt aber besonders gut auf Toner reagieren.



Viel Spa?



Samuli
"No photograph ever was good, yet, of anybody - hunger and thirst and utter wretchedness overtake the outlaw who invented it! It transforms into desperadoes the meekest of men; depicts sinless innocence upon the pictured faces of ruffians; gives the wise man the stupid leer of a fool, and a fool an expression of more than earthly wisdom." (Mark Twain)



http://www.samuli-schielke.de/foto.htm
Zitieren
#4
Samuli hat schon recht - TriX in D76 ist ein 'Klassiker', da gibt's nicht gar so viel zu verbessern (au?r wenn Dich Korn st?t).



Hier mal meine Kombi:

Fuji Neopan 400 auf EI 250, Rodinal 1+50, 20?C, 1-Min.-Kipp, 9,5 Minuten - sauscharf, knackig, bei KB ist nat?rlich das Korn sichtbar, aber es ist sehr sch?es Korn... <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/wink.gif' class='bbc_emoticon' alt='Wink' />



Aber wie gesagt, ich seh bei Deiner Kombi keinen unbedingten Handlungs-/Wechselbedarf, w?rde h?hstens (falls Du das noch nicht gemacht hast), die Kombi mal richtig eintesten, umd die tats?hliche Empfindlichkeit herauszug?finden, das bringt meist alleine schon einen Quantensprung an Qualit?!



Roman
http://www.pbase.com/romans

-----

Morgens ist es am schlimmsten, da fängt der Tag an.

- Sven Regener
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste