Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Cross Entwicklung
#1
Hallo,

ich m?hte mal einen Diafilm (sensia, velvia) crossentwickeln...

Kann mir jemand Tipps geben bzgl. der Belichtung? Muss ich ?ber- oder unterbelichten?



Vielen Dank und viele Gr?sse,



Andreas
Zitieren
#2
Ich habe mal Elite Chrome X-Prozessiert (also in C-41 entwickeln lassen). Einmal mit Ueberbelichtung von 2 Stufen, das gab relativ "normale" Negative (!) und einmal mit angegebener E.I. (400), das fuehrte zu extremem Kontrast und sehr, sehr satten Farben.



Fuer "Experimente" ist die Verwendung vom angegebenen E.I. also interessanter, aber auch bei deutlicher Ueberbelichtung gehen die Effekte nicht verloren, werden aber geringer.



Simon
Zitieren
#3
hab's noch nicht selber getestet, aber nach dem, was ich gelesen habe, gilt wohl ganz grob: Kodakfilme immer eine, besser zwei Blenden ?berbelichten (und nach Nenn entwickeln), Fujis hingegen brauchen wohl keine Korrektur. Es gibt eine website mit vielen Beispielbildern, auf der so ziemlich ein und dasselbe Motiv mit vielen verschiedenen Filmen fotografiert wurde. Die Unterschiede im Ergebnis sind teilweise sehr drastisch, selbst bei Filmen, die sich nur hinsichtlich des EI unterscheiden (Provia 100 vs. 400 etc.). Mal schauen, ob ich den link wiederfinde...



rocknroll

Nils.







edit:

hier isser: [url="http://www.webmonkey.com//99/23/index3a_page4.html?tw=design"]http://www.webmonkey.com//99/23/index3a_page4.html?tw=design[/url] -- ansonsten findest du 'dr?ben' nat?rlich 'ne Menge threads zum Thema.
Zitieren
#4
Falls Du ein Fachlabor (nicht Flach..) an der Hand hast, die so was machen, frag ob ein Musterbuch da ist.

Gru?
Martin
Zitieren
#5
Hallo,



ich kann zur Cross-Entwicklung immer nur wieder den Agfachrome RSX empfehlen. Der Vorteil ist, dass die neutrale Farbwiedergabe dieses Filmes auch beim Crossen weitgehend erhalten bleibt, nur der Kontrast arg zunimmt. Es empfiehlt sich, diese Filme auch 0,5 bis 1 Blende ?berzubelichten, um den Kontrast im Zaume zu halten, gleichwohl die Dichte der Negative dann nat?rlich immer weiter zunimmt, weshalb Vergr?erungen nur mit extrem langen Zeiten durchgef?hrt werden k?nen. Au?rdem muss man sich darauf einstellen, dass zur farbneutralen Vergr?erung von Cross-Agfas eine starke Cyan-Filterung notwendig wird, es sei denn, in der Vergr?erung soll ein Farbstich erhalten bleiben.



Gru?
Thomas G:.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste