Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Verklebung der CHM Rollfilme?
#1
Hallo,



ich war am Sonntag nur mit "leichtem Gep?k" unterwegs, sprich mit Certo Six. Ein halber Film war noch drin, aus dem K?hlschrank hab ich noch 2 Adox CHM 400 gegriffen. Wie das so ist, wenn man eigentlich nichts Gro?rtiges vorhat: Motive ohne Ende, der eingelegte Film war ratz-fatz voll. Kein Problem, waren ja noch reichlich (f?r meine Verh?tnisse) Filme da. Den ersten CHM aus seiner schicken Dose geholt: nicht verklebt, nur noch lose um die Spule gewickelt, ?berall Lichteinfall. Aber zum Gl?ck war ja noch der zweite Film da. Die Dose vorsichtig im Halbschatten ge?fnet: das Gleiche. Keine Chance, ihn so rauszubekommen, da?er kein Licht an den Seiten bekommt, nicht zu benutzen. Hat mir das WE versaut. Zuhause hab ich nachgeschaut: war ein echter "Gl?cksgriff", von 10 Filmen waren 3 nicht zugeklebt. Bei den CHM 125 war es einer von 10. Das relativiert die Geldersparnis nat?rlich sehr. Mu?ich damit h?figer rechnen? Ich werde nat?rlich in Zukunft vor dem Einpacken der Filme in die Dosen schauen, nur wenn das Standart ist, macht der Film keinen Sinn f?r mich. Den ?ger kann mir sowieso keiner zahlen und auch die knapp 100 km die ich gefahren bin ?bernimmt keiner (gut, war eh nicht als Fotoausflug geplant, nur jetzt mu?ich da nochmal hin....).



Gru?Peter
THINK POSITIVE - MAKE NEGATIVES
Zitieren
#2
Hallo Peter,



du bist leider kein Einzelfall. Ich habe ebenfalls Ausf?le durch nicht klebende "B?der" bei meiner ersten und somit f?r mich auch der letzten CHM Lieferung, sowohl beim CHM 400 als auch beim CHM 125 gehabt. Bei den 400er Filmen waren drei nicht verklebt, das sind 30% der Lieferung und bei der 10er Lieferung der 125er Filme immerhin ein Film. Das entspricht 10 % der Lieferung !

Das ist mehr als ?gerlich. ?rigens gab es diese Probleme auch schon bei den Classic Roll Filmen. Auch fehlte da schon ?ters das "Endklebepapier". Da ich mit der Fotografie u.a. meinen Lebensunterhalt bestreite, ist das f?r mich nicht mehr tragbar.

Meine Konsequenz: Ich fotografiere heute bei 400er Rollfilmen wieder mit Agfas APX 400, wird es die n?hsten Jahre sicherlich noch in ausreichender Menge geben, allein Macos/Rolleis Vorrat von Original Agfa Rollenware reicht noch f?r einige Jahre ! Der Film hei? dort zwar "Retro" ist aber der "echte" APX und in seiner Qualit? gleichbleibend und preislich auch im ?blichen Rahmen. Ausserdem gibt es bei Mirko auch den echten APX Rollfilm noch in reichlicher Menge.

Alternativ f?r die superpanchromatischen 400er Classic-Filme nehme ich seit l?gerem den R3, da er ebenfalls, wie der Classic, ein superpachromatischer Film ist und sogar variabler einsetzbar ist.

Ich glaube, Manufakturproduktion hin oder her, dass Mirko sich unbedingt um mehr Best?digkeit bez?glich der Materialqualit?, bzw. -verarbeitung k?mmern sollte, bzw. muss.



Bis dahin, Gr?sse

Lothar
Zitieren
#3
Klar ist das ?gerlich.



Aber mal ganz unter uns: Wenn die Filme nur die H?fte kosten, da kann man doch zu Hause mal jeden aus der B?chse nehmen und nachsehen, ob er zugeklebt ist. Wenn man das im Dunkeln macht, kann man die nicht zugeklebten sogar retten. Ich gehe mal davon aus, da?sie auch im Dunkeln in die Beh?ter kommen.
Bleibt dran, am Sucher.



--Uwe
Zitieren
#4
Peter, Zensua,



wann habt Ihr die Filme gekauft ?



Alles was nach November ausgeliefert wurde sollte dieses Problem eigentlich nicht mehr aufweisen.



Wir pr?fen zudem jetzt jeden Film bevor wir ihn einpacken.



Jeder aufgesprungene Film wird ersetzt. Wir ben?igen ihn nur zur?ck und ersetzten Film und Porto.



Auf Rollei Agfa oder R3 umzusteigen ist keine L?ung weil der Film aus denselben Konfektionierungsst?ten stammt. Wenngleich in diesem Fall nat?rlich wir uns die blutige Nase geholt haben und hoffentlich die besseren Kleber jetzt f?r alle eingesetzt werden.



Es gibt nur noch sehr begrenzte M?lichkeiten ?berhaupt Rollfilme zu konfektionieren (genauergesagt knapp zwei M?lichkeiten) und durch den hohen manuellen Anteil verbunden mit gestiegenen Lohkosten werden wir in diesem Bereich m?licherweise mittelfristig gar nichts mehr anbieten k?nen. Schon jetzt kostet uns alleine die Konfektionierung eines Rollfilmes mehr als bei Ilford die Produktion des gesamten Filmes.





Gr??,



Mirko
Zitieren
#5
Hallo Uwe,

ich m?hte jetzt keine Diskussion anzetteln, ist auch ?berfl?ssig, aber so wie du es beschreibst....da kann man doch zu Hause mal jeden aus der B?chse nehmen und nachsehen, ob er zugeklebt ist..., geht das leider nicht.

Ein nicht verklebter Film springt in der Dose auf. D.h., er dr?ckt sich gegen die Innenwand und ist daher nicht einfach herausnehmbar. Man muss fummeln, der Film verschiebt sich dabei aus seiner "Spulenf?hrung" und es ist ein Wunder ihn dabei nicht zu zerkratzen. Anschliessend muss er ja auch wieder stramm aufgewickelt werden, damit er in der Kamera reibungslos transportiert..... usw.usw.

Kurz gesagt, ein aufgesprungener Film ist nicht mehr verwertbar, h?hstens als Experimentalfilm.

Bis dahin,

Lothar
Zitieren
#6
Hallo Mirko,



der CHM 400 war Batch 508026, bis 04.2008 und der CHM 125 war Batch 508027, bis 04.2008.

Geliefert mit Rechnung 130720 vom 12.8.2005.

Ich k?nte dir nur noch den aufgesprungen CHM 125 schicken (da er im Studio aufgesprungen ist, habe ich ihn als abschreckendes Beispiel aufgehoben), die drei 400er sind bereits im Herbst unterwegs auf einer Reportage in einem Abfallbeh?ter gelandet. Habe seitdem keine CHMs mehr bestellt sondern, wie du an meinem Konto sehen kannst alternativ APXe.

?rigens mit R?cksendungen und Umtauschen bzw. Erstatten, habe ich leider die Erfahrung gemacht, das zwischen Theorie und Praxis ein grosser Unterschied besteht; daher schicke ich bei "kleineren" Ungl?cken nichts mehr zur?ck, da der Aufwand in keinem Verh?tniss zum "Erfolg" steht.

Viele Gr?sse

Lothar
Zitieren
#7
Hallo Lothar,



der Grund warum wir auf R?cksendung bestehen m?ssen ist nat?rlich der dass sonst hier fiktieve Mengen angemeldet werden. Zudem ben?ige ich eindruckvolle Filmberge weil die lieben Damen in der Konfektionierung sonst nicht gen?gend f?r das Problem sensibiliert werden.



Der Grund ist erkannt und die L?ung liegt auf -pardon in- der Hand der Damen.



Laut unseren letzten Sortieraktionen sollte der Quotient so bei 10%-15% maximal liegen.



So viel sortieren wir hier ungef?r aus jeder Charge von Hand aus- seit Oktober/November als hier die ersten Reklamationen eingetroffen sind.



Aufgesprungene Filme geh?en in den M?ll bzw. zur?ck zu uns. Zukleben hilft meistens nicht.



Wir tauschen jeden aufgesprungenen Film um. Auch wenn Ihr den nach 2 Jahren einsendet.



Gr??,



Mirko
Zitieren
#8
Also wenn ich Mirko's Antwort richtig inhaliere hei? das: es wird h?hste Zeit, nach der Entwicklung eines Rollfilms Leerspule, Papier und Klebestreifen sorgf?tig aufzubewahren (zu horten). Der Tag X ist absehbar, da bekommt man bestimmte Emulsionen bestenfalls noch als "60mm breite 100-Fuss-Rolle" zur Selbstkonfektionierung als Rollfilm.



Gru? Wolfgang
Zitieren
#9
Wolfgang,



das ist in jedem Fall nicht verkehrt aber darauf zielte mein Beitrag nicht ab.

Wir haben es ja hinbekommen ohne Maschinen, von Hand, eine Rollfilmkonfektionierung auf die Beine zu stellen. Nur leider kostet das auch mehr als maschinelle Fertigung (deutlich mehr).



Das ist auch der Grund warum der Preisunterschied bei den Rollfilmen geringer ist als bei den KB Filmen.

Es macht also dann keinen Sinn den CHM (aus Ilford Material) weiterlaufen zu lassen wenn er teurer ist als Ilford original Ware.



Sollte Ilford irgendwann die Rollfilm-Maschine abschalten m?ssen, k?nen wir ja wieder loslegen in kleinen Serien....



Andere Filme bieten wir auch weiter in Kleinserien an.



Gr??,



Mirko
Zitieren
#10
Hallo,



der CHM 125 hat Batch 508027, bis 04.2008, gekauft vor ca. einem halben Jahr, der CHM 400 hat Batch 508026, bis 04.2008, gekauft vor einem Monat. Ich schick die 4 die Tage zur?ck. In Zukunft werde ich nat?rlich vorher in die Dosen schauen, mit sowas hatte ich einfach nicht gerechnet. W?e sch? gewesen, sowas vorher zu publizieren, war richtig ?gerlich f?r mich. Auf der anderen Seite ist das nat?rlich auch wirtschaftlich Irrsinn f?r euch.....



Gru?Peter
THINK POSITIVE - MAKE NEGATIVES
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste