Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Selbstkonfektionieren
#1
Hallo,



ich ?berlege, f?r meine im KB derzeit meistverwendeten Filme FP4/CHM125 und HP5/CHM400 auf Selbstkonfektionierung von Meterware umzusteigen, um Geld zu sparen und nicht immer auf 36 Bilder/Film festgelegt zu sein. Dazu hab ich ein paar Anf?gerfragen, um das Ganze f?r mich erschwinglich zu halten:
  • Wie unabdingbar ist ein Filmlader dabei in der Praxis? Kann ich als Grobmotoriker auch in der ohnehin vorhandenen Dunkelkammer praktikabel ohne Filmlader Film einspulen oder wird es zuviel Zwirbelei?

  • Kann ich den Film im Filmlader einigerma?n problemlos wechseln oder mu?ich damit rechnen, da?ich f?r jeden Film einen eigenen Lader brauche? Der Filmlader steigert halt die Anfangsinvestition deutlich. (Jaja, in Steinkimmen nicht aufgepa?.<img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/wink.gif' class='bbc_emoticon' alt='Big Grin' />)

  • Wie gut und wie h?fig lassen sich Filmpatronen wiederverwenden? Die derzeit von mir benutzten Adoxe machen da einen ganz guten Eindruck.

  • Mirko, ist es Absicht und/oder gibt es einen Grund, da?ihr laut Katalog nur CHM 400 als Meterware anbietet, nicht aber CHM 125?

Danke -



Philipp
Zitieren
#2
Philipp,

bei Ebay gehen gebrauchte Filmlader in der Regel f?r 10 Euro (oder weniger) weg...



Roman
http://www.pbase.com/romans

-----

Morgens ist es am schlimmsten, da fängt der Tag an.

- Sven Regener
Zitieren
#3
hallo phillip



"...auch in der ohnehin vorhandenen Dunkelkammer praktikabel ohne Filmlader Film einspulen..."

prinzipiell ja - aber ich kenne niemanden, der anhand der filmperforierung 36 bilder abz?len kann....

"...Kann ich den Film im Filmlader einigerma?n problemlos wechseln oder mu?ich damit rechnen, da?ich f?r jeden Film einen eigenen Lader brauche?..."

nat?rlich kann man den film problemlos wechseln. raus aus dem lader, wieder rein in die dose... aber einfacher ist es nat?rlich, ein paar mehr patronen anzuschaffen und die komplette rolle zu verarbeiten bzw. komplett einzuspulen. 20 patronen kosten sicher nicht die welt.

"...Wie gut und wie h?fig lassen sich Filmpatronen wiederverwenden.."

sicherlich gibt es keine "lifetime" garantie, aber ich habe alte orwo-patronen mit schraubverschluss, und die sind immer noch dicht.

uwe
Zitieren
#4
Hallo Phillip,



geht auch ohne Filmlader, einfach die gew?nschte L?ge abmessen,...., ein Freund von mir macht das hin und wieder wenn ihn der Spaerfuchs beisst. Zum abmessen einfach zwei dicke Klebestreifen im entsprechenden Abstand auf den Tisch kleben so dass man sie auch im Dunkeln ertasten kann.

Pers?lich zieh ich den Filmlader vor. Ist viel bequemer und funktioniert auch bei Tageslicht.



Gr??

Heinrich
Zitieren
#5
Hallo Uwe,



> aber ich kenne niemanden, der anhand der filmperforierung 36 bilder abz?len kann....



acht L?her geben ein Bild. F?r 36 mu?man eben nur 320 L?her z?len (36 Aufnahmen, drei vorn zum Einspulen, eins hinten f?r den Rest). Trivial, wenn man die n?ige Feinsensorik noch in den Fingern hat.



Grobmotoriker messen einen guten Meterf?nfundsechzig ab, das pa? auch und geht per Zollstock.



Primitivler mit richtigen[tm] Kameras ohne "R?ckspulintelligenz" und Vormundschaftsbildz?ler leiern soviel Film in die Dose, bis nix mehr reingeht und z?len ab Z?lwerksende selbst mit. Gibt je nach Film und Dose so zwischen 42 und 48 Bildchen plus Vor-/Nachspann.



Mir ist aber mein F?llfix auch lieber.



SCNR,

Franz
Zitieren
#6
Phillip,



Nach der neuen Preiserh?ung zum ersten Januar 2006 werden wir mit unserem alten Preisniveau auf beinahe nur 50% des neuen Ilford Preises liegen.



Neues Rohmaterial wird fast das doppelte kosten wie das derzeit verwendete aus Zeiten der Ilford Ltd und somit werden auch unsere Preise um ca. 25% steigen m?ssen oder gar noch mehr.



In Anbetracht dieser Peisentwicklung kann die Meterware, was den CHM betrifft, nicht l?ger realisiert werden.



Ich kann Dir aber sehr g?nstig Classic 200 und 400 anbieten. Verfall 2005/2006.



Gr??,



Mirko
Zitieren
#7
Hi Mirko,



danke f?r den Classic, aber das lasse ich erstmal, ich bin mit CHM sehr zufrieden und will mich nicht schon wieder auf einen neuen Film einstellen.



Habt ihr denn noch ein D?chen aus Altbest?den da oder ist das schon alles leergekauft?



Philipp
Zitieren
#8
Phillip,



2-3 Rollen sind noch da aber die gehen wahrscheinlich heute oder morgen noch im Laden raus.

Bei jeder Rolle legen wir derzeit 5 EUR drauf <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/sad.gif' class='bbc_emoticon' alt='Big Grin' />

Auch der Preis f?r die Altbest?de war viiiiel zu billig kalkuliert.

Es ist sehr aufwendig diese Rollen zu konfektionieren und zu verpacken wenn man nicht 1000 St?ck fertigen l?st. F?r diese Menge h?te aber das Material nicht mehr gereicht...

So war das.



Gr??,



Mirko
Zitieren
#9
Hi Mirko,



danke f?r die Info. K?nt ihr mir eine der CHM400-Rollen aufbewahren? Frl. Mikloska hat seit vorgestern eine Bestellung von mir in Bearbeitung, die ich Montag abholen wollte, vielleicht schreibt sie sie einfach drauf.



Habe gerade die Preise mit denen des Original-FP4/HP5 verglichen. Sind die Ilford-Preise im Katalog die neuen oder die alten?



Sch?en Gru?-



Philipp
Zitieren
#10
Phillip,



alles was mit konkreten Bestellungen zu tun hat musst Du mit den M?chen selber erledigen.

Ich versuche hier immer zeitnah zu antworten bin aber nicht immer im Betrieb und kann unm?lich auch noch "Bestellungen" ?ber das Internet entgegennehmen und Verwalten.



Du kannst noch nicht mi original Ilford Preisen vergleichen weil die neuen Preise bisher bei niemandem ver?fentlicht worden sind.



Wir k?nen bei der Meterware in Zukunft, verglichen mit Ilford Originalprodukten, nicht mehr wettbewerbsf?ig sein. Das ist doch genau das was Ilford bezweckt mit dieser Rohmaterial-Preiserh?ung. Ob wir weiter konfektionierte Filme preisg?nsitg anbieten wenn das Rohmaterial aufgebraucht ist k?nen steht derzeit auch in den Sternen.



Bei einem konfektionierten Film sind 50% des Preises Film und 50% Arbeit und Patrone etc.



Eine Verdoppelung des Rohmaterial Preises bedeutet also nur eine ca. 30%ige Erh?ung des VK Preises.



Bei so einem Produkt wie Meterware geht die Kalkulation einfach nicht mehr auf.



Der neue Ilford Listenpreis ist: 49 EUR netto pro Rolle.

Plus handling m?sste der zu erwartende H?dler VK so bei 55 EUR liegen.

Darunter lohnt es sich wirtschaftlich nicht das Produkt anzubieten.



Da stehen wir derzeit doch eigentlich sehr gut da mit 29 EUR VK oder ?



Gr??,



Mirko
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste