Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ATM 49 Tankentwickler
#1
seit 1996 fahren wir in unserem Labor ATM49 / A49 als Tankentwickler mit hervorragenden Ergebnissen.

Bisher haben wir noch von DDR Vorr?en gezehrt da die Gro?ackungen und der Regenerator ja nicht mehr hergestellt wurden.



Mit der neuen Charge haben wir aber auch diese Einheiten frisch produzieren lassen.



ATM49 steht jetzt also auch als 35L Ansatzbeutel und als 5 Liter Regenerator-Packung f?r interessierte Labore zur Verf?gung.



Gr??,



Mirko
Zitieren
#2
Ist es noch m?lich diese 5L R-Packung zu kaufen? W?rde mich sehr interessieren f?r meine PF-Entwicklung!
Zitieren
#3
Vielen Dank f?r die schnelle Antwort <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/biggrin.gif' class='bbc_emoticon' alt=':lol:' />
Zitieren
#4
Das Produkt ist ganz normal im Webshop gelistet.
Zitieren
#5
[quote name='Mirko Boeddecker' post='11667' date='17-06-09, 22:26 ']Das Produkt ist ganz normal im Webshop gelistet.[/quote]



Kann nach Frankreich geliefert werden? <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/sad.gif' class='bbc_emoticon' alt=':lol:' />
Zitieren
#6
DHL Frankreich hat die Anwendung der Gefahrstoffverordnung versch?ft.

Angeblich wegen irgendwelcher verlorenen Prozesse gegen die Gewerkschaft der Transportarbeiter, aber das hat nur jemand von DHL beil?fig am Telefon erw?nt.

Fakt ist, dass auch vorschriftsm?sig gepackte und deklarierte Lieferungen von Gefahrstoffen in sogenannten "Limitierten Mengen" von einem auf den anderen Tag einfach liegengelassen worden sind.



Es gibt aber andere Transportunternehmen, die weiterhn Gefahrstoffe in kleineren Mengen transportieren. Wegen REACH und anderer EU B?rokratie-Wahnsinnsprodukte hat man mir jedoch auch bei diesen Unternehmen "durch die Blume" zu verstehen gegeben, dass es m?licherweise sehr bald unm?lich sein wird Fotochemikalien mit einem preiswerten standard- Versandservice zu versenden.

Das mit Frankreich war nur der Anfang.



F?r die Zwischenzeit sind wir jetzt in Verhandlungen mit mehreren Transportunternehmen. Wir versuchen f?r m?lichst alle unsere Chemikalien jeweils eine Transportgenehmigung f?r "limitierte Mengen" zu bekommen, so dass kleine Verpackungseinheiten pro Paket auch weiterhin versendet werden k?nen.



Mit etwas Gl?ck klappt das dann auch trotz REACH und Co. dauerhaft.



Problematischer wird es mit gro?n Mengen in profesionellen Abpackungsgr?en. Dazu z?len z.B. die 5 Liter Kanister und m?licherweise auch eine 5 Liter Regeneratorpackung.

Dort ist politisch keine Belieferung an Endverbraucher mehr gewollt.

Wir k?nen aber jederzeit gro? Chemiemengen mit einer f?r den Transport von Gefahrg?tern zugelassenen Spedition versenden. Eine Palette nach Paris kostet ca. 80 EUR an Fracht.



Also im Moment sieht es ganz konkret so aus:



Zustellung per Gefahrgut-zugelassener Spedition: Sofort m?lich

Zustellung mit einem anderen Paketversand als DHL: In Vorbereitung aber die Pr?fung der Gefahrgutklassen dauert noch an. Vorausetzung: Limitierte Menge muss erf?llt sein.





Ich weiss, dass ist keine erw?nschte Antwort und sie ist auch sehr lang, aber die Problematik stellt sich in dieser Form jedem Fotoversender auch wenn es einige Wettbewerber gibt, die sich (noch nicht) nicht an die Bestimmungen halten.

Die Zeiten wo man diesen Dingen keine besondere Beachtung schenken musste sind endg?ltig vorbei und wir werden zuk?nftig auf die Einhaltung s?tlicher Bestimmungen bestehen m?ssen.



Viele Gr??,



Mirko
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste