Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Scannen im Mietlabor
#1
Hallo,



ich habe eine ziemlich dumme Frage zum Scannen. Ich w?rde meine KB-Negative gerne gescannt haben, glaube aber nicht, dass sich die Anschaffung eines "ordentlichen" Negativscanners f?r mich lohnt, da ich die digitalen Kopien nur f?r Ver?fentlichungen im Internet haben m?hte, soll also nicht als Druckvorlage oder zur Weiterverarbeitung dienen.

Nur wenn ich schon was scanne, dann soll die Qualit? auch stimmen. Daher dachte ich an das Mietlabor.



Um die Aufwendungen mal kalkulieren zu k?nen interessiert mich aber, wie lange man ungef?r pro Scan ben?igt. Bzw. wieviele Filme/Streifen man pro Stunde digitalisiert bekommt. (Ohne irgendwelche Verarbeitung, das w?rde ich daheim machen)



Meine einzige derzeitige Digitalisierungsm?lichkeit ist ein uralt Mustek. Der meint Farbe = Rot. (Alle Farbscanns haben rote Streifen oder sind partial rotstichig...) F?r Abz?ge w?rde ich mir gerne einen Flachbettscanner zulegen. Da mir aber dieser ganze Bereich nicht _so_ wichtig ist, w?rde ich mich im unteren Preissegment (<200
Zitieren
#2
Hallo wie heisst du eigentlich richtig ?



Huenerhose...also..hmmmm...



Die Dauer eines Scans, die ?ertragung der Daten an den Rechner und das Brennen auf CD sind abh?gig von der Aufl?ung.

Dazu kommt dann noch die Zeit welche Du ben?igst um die Streifen in den Halter zu friemeln und von Staub zu befreien.



Bei voller Aufl?ung von 4000 DPI dauert ein scan so 3-4 Minuten mit Vorschau und kurz korrigieren.



Bei geringerer Aufl?ung dauert es aber immr noch >2 Minuten einfach weil der Scanner erst zum richtigen Bild ruckeln muss, dann r?elt er rum, dann kalibriert er sich, dann focussiert er, dann denkt er kurz nach und macht "pfrrrrmt"...und dann legt er los mit so einem Ger?ch welches der Drehteller auf der Microwelle auch macht.



Gr??,



M I R K O
Zitieren
#3
hrmm... damit kann ich meine Idee wohl aufgeben, doch zu blau?gig gedacht. Das Problem ist, dass ich das Scannen wirklich nur zum zeigen im Netz benutzen w?rde. Vielleicht nochmal f?r eine Collage oder sowas. Bis jetzt hatte ich dann immer genau das Bild nicht digital da, welches ich haben wollte, daher wollte ich alles einfach mal scannen. Wenn ich aber nur so 20-30Bilder pro Stunde schaffe, dann lohnt sich der Aufwand f?r mich nicht. Ich hatte so mit 2-3Filmen pro Stunde gerechnet (hab eben keinerlei Erfahrungen damit)

Also doch einen "normalen" Scanner f?r Abz?ge kaufen.



Danke f?r die schnelle Antwort



Gru?
Sebastian



(Speziellen Gru?an Franz <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/wink.gif' class='bbc_emoticon' alt='Smile' /> )
Zitieren
#4
sebastian,



diese neueren flachbettscanner mit durchlichteinheit sind nicht sooo schlecht und auch nicht sooo teuer.



f?r deine zwecke sollte das reichen.



gr??,



mirko
Zitieren
#5
Hallo H?hnerhose,

ich habe Erfahrung mit einem Nikon Coolscan III, ein ungerahmter Diafilm in 6er-Streifen ben?igt bei "kleiner" Einstellarbeit ziemlich genau 2 Stunden, wobei man zwischendrin immer mal was anderes am Composter machen kann, Einzeldias brauchen nicht so viel l?ger, daf?r bist du aber auch durchgehend damit besch?tigt.

Ob etwas zeitgem?ere Ger?e signifikant schneller sind, kann ich nicht beurteilen.



gru?
Axel
Zitieren
#6
Hallo,

einen Filmscanner halte ich f?r Scans die nur im Web gezeigt werden sollen f?r ?berfl?ssig, da tuts auch mein Epson 3170, und nicht nur f?r MF. Der kann 12 KB Bilder gleichzeitig scannen, das dauert mit 1600dpi ca. gesch?zte 10-15 Minuten. Mit 3200dpi nat?rlich l?ger - da scanne ich aber immer nur Einzelbilder, geht aber auch unter 5 Minuten. Und das ganze gabs f?r l?pische 150 Euro neu und mit 24 Monaten Garantie. (Und ich kann Positive scannen!)

Kontaktb?en mach ich auch nicht mehr ;-)

Gruss,

Andreas
Zitieren
#7
Hallo Seb^H^H^H huehnerhose,



dabei warst Du es, der im Parallelforum Wert auf die "Anonymit? im Netz" legte.



Okay, ich war derjenige, der sich die f?nf Minuten Zeit nahm. Immerhin habe ich aber Deine Adresse, Deinen Nachnamen, das Luftbild Deiner Bleibe und Deine Telefonnummer nicht kundgetan.



Und das Jobo-Zeugs habe ich rausgesucht, Scan ist erledigt, kommt demn?hst ins Netz. Am WE hole ich allerdings erstmal meine Freundin aus dem Studium.



Dank f?r die Gr??:-)

Franz
Zitieren
#8
Hallo!

Ich hab einen Canon 8400F Flachbettscanner (kostet dzt. ca. 160 Euro, der hat eine Durchlichteinheit, mit der man auch 2 6er-Streifen KB oder einen 3er Streifen Mittelformat (6x6) auf einen Schwung einscannen kann (allerdings dauert das - 2x6er KB brauchen je nach Aufl?ung so rund 15 Minuten - man kann den Scanner aber alleine machen lassen und sich inzwischen anderen T?igkeiten widmen). F?r Web-Zwecke tut's der prinzipiell, wobei man allerdings auch da, speziell bei 'schwierigen' Negativen (sehr dicht, sehr d?nn, sehr kontrastreich, gepushter Film, oder so), noch einen kleinen Unterschied zu einem dezidierten Negativscanner (ich hab einen Minolta DualScan IV - kostet ca. 270 Euro) erkennen kann - der Unterschied wird einem aber nur im direkten Vergleich bewu?, man kann auch mit dem Canon 8400F (oder vergleichbaren Epson-Modellen - was anderes als Canon oder Epson w?rd ich bei Flachbett mit Durchlicht eher nicht nehmen, ich bin da ein gebranntes Kind, Stichwort UMAX Astra...)



Hier ein paar Vergleichsbeispiele:



Canon 8400F:



vom KB-Negativ:

[url="http://www.pbase.com/romans/image/50946287"]http://www.pbase.com/romans/image/50946287[/url]

[url="http://www.pbase.com/romans/image/51068410"]http://www.pbase.com/romans/image/51068410[/url]

[url="http://www.pbase.com/romans/image/51069238"]http://www.pbase.com/romans/image/51069238[/url]

[url="http://www.pbase.com/romans/image/51101545"]http://www.pbase.com/romans/image/51101545[/url]

[url="http://www.pbase.com/romans/image/51166882"]http://www.pbase.com/romans/image/51166882[/url]

[url="http://www.pbase.com/romans/image/51070913"]http://www.pbase.com/romans/image/51070913[/url]



vom MF-Negativ:

[url="http://www.pbase.com/romans/image/50992810"]http://www.pbase.com/romans/image/50992810[/url]

[url="http://www.pbase.com/romans/image/50890375"]http://www.pbase.com/romans/image/50890375[/url]



vom Print:

[url="http://www.pbase.com/romans/image/50943097"]http://www.pbase.com/romans/image/50943097[/url] (Gro?abor - 10x15-Billigstabzug)

[url="http://www.pbase.com/romans/image/50949223"]http://www.pbase.com/romans/image/50949223[/url]

[url="http://www.pbase.com/romans/image/51707489"]http://www.pbase.com/romans/image/51707489[/url]





Minolta DualScan IV:



[url="http://www.pbase.com/romans/image/50893436"]http://www.pbase.com/romans/image/50893436[/url]

[url="http://www.pbase.com/romans/image/50892940"]http://www.pbase.com/romans/image/50892940[/url]

[url="http://www.pbase.com/romans/image/52397864"]http://www.pbase.com/romans/image/52397864[/url]

[url="http://www.pbase.com/romans/image/52361213"]http://www.pbase.com/romans/image/52361213[/url]

[url="http://www.pbase.com/romans/image/52046634"]http://www.pbase.com/romans/image/52046634[/url]

[url="http://www.pbase.com/romans/image/52046644"]http://www.pbase.com/romans/image/52046644[/url]

[url="http://www.pbase.com/romans/image/52201434"]http://www.pbase.com/romans/image/52201434[/url]



LG,



Roman
http://www.pbase.com/romans

-----

Morgens ist es am schlimmsten, da fängt der Tag an.

- Sven Regener
Zitieren
#9
Hallo!



Danke f?r die Antworten, damit bin ich ein gutes St?ck weiter!

Speziell die Beispielbilder von Roman haben mir gezeigt, dass ich mir zuwenig von "modernen" Scannern versprochen habe. Also wirds im Januar wohl so einer werden <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/rolleyes.gif' class='bbc_emoticon' alt=':ph34r:' />



Gru?
Sebastian



P.S. Gibts zuf?lig Erfahrungen bei den Scannern unter Linux? Ich bin eigentlich windowsfrei, w?rde aber zur Not auf den Laptop meines Vaters ausweichen.
Zitieren
#10
Hallo,

meiner Erfahrung nach taugen f?rs WEB (also Betrachten am Monitor) auch Scanner von A-ldi und Co, wenn man bei Positivscanns bleibt.



Die Scannerei in hohen Aufl?ungen ist dann auch nicht n?ig, Monitore zeigen 72dpi, alles ?ber 100 erzeugt nur riesige Dateigr?en. Der Monitor des Betrachters bleibt als nicht beeinflussbare Gr?e immer, wer macht sich als Normalnutzer die M?he einer Kalibrierung?



Wie gesagt, dies dann, wenn es um Zeigen im Web geht, z.B. um Fragen des Bildaufbaus zu diskutieren oder ein Album f?r entfernt wohnende Freunde/ verwandte vom Urlaub zu machen oder so.

Hier ein Beispiel von mir:



[url="http://shortfender.schnongse.de/images/strafzettel.m.jpg"]Beispielbild[/url]



(Ricoh TLS 401 mit 50mm, Rossmann Film 200, Entwicklung ebenda, Scan mit Medion-Scanner)



Aus meiner Sicht f?r Web-Pr?entation ausreichend.



Viele Gr??

Ronald
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste