Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Fragen zu Paterson FX 39
#1
Hallo Liebe Forenten.

Es w?e sch? wenn ihr mir (falls vorhanden) eure Erfahrungen mit Paterson FX 39 mitteilen k?ntet.

Gruss

Sabine
Zitieren
#2
Hallo Sabine,



habe den FX-39 mit APX100, Delta100 und Acros eingetestet. Wichtigstes Ergebnis: Die angegebenen Entwicklungszeiten sind nur grobe Anhaltswerte. Unabh?gig von den Angaben auf dem Waschzettel ist die effektive Empfindlichkeit etwas niedriger als die Nennempfindlichkeit des Films (siehe Kommentare von Mirko zum ADX-Entwickler). Mit etwas Gl?ck erreicht man mit dem Acros 64 ASA, bei den beiden anderen 80 ASA. Diese Empfindlichkeiten werden auch mit vielen anderen Entwicklern f?r diese Filme erreicht. D.h. eine Empfindlichkeitssteigerung, wie im Waschzettel angek?ndigt, konnte ich nicht feststellen.



Als charakteristisch f?r diesen Entwickler habe ich festgestellt, da?bei dem vom Hersteller vorgeschlagenen Kipprhytmus die charakteristische Kurve f?r alle drei Filme einen S-f?migen Verlauf hat und damit von der idealen Kurve (ausgedehnter Mittelteil mit geradem Kurvenverlauf) abweicht. Das f?hrt dazu, da?im mittleren Bereich die Grauwerte etwas h?ter wiedergegeben werden und hierdurch eine scheinbare Steigerung der Sch?fe stattfindet. Bezahlen mu?man daf?r mit der geringeren Differenzierung der Grauwerte in den Schatten und Lichtern.

Ob dies von Vorteil ist, h?gt vom Motiv ab.



Beste Gr??,

Otto Beyer!
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste