"Stabile" Kombination SW-Film und Entwickler

0 Replies, 13715 Views

Ich bin ja geehrt dass Philipp mich als Autorit? anf?hrt. Ich habe tats?hlich einen Monat Lang Ilford, Fomapan und Efke Filme "im Feld" unter sehr unlaborm?igen Bedingungen entwickelt, und habe sowohl Foma als auch Ilford HP5 in Fomadon LQN in 30 Grad entwickelt. Efke h?t das nicht aus. Die Negative werden allerdings sehr steil in 30 Grad, und 20 Grad ist generell gesprochen schon besser.



Man sollte grunds?zlich Filme benutzen, bei denen es nichts ausmacht, wenn die Entwicklung ein bisschen zu lang oder kurz ger?. Efke, Foma oder Ilfor HP/FP tun sich meiner Erfahrung nach gut. Foma hat die stabilste Emulsion, Ilford und Efke ein bisschen mehr Belichtungsspielraum. Meiner Erfahrung nach ist es auch sehr praktisch, wenn man "im Feld" entwickelt, Einmalchemie zu haben, die man nicht in gro?n Flaschen Herumzuschleppen hat. Ich habe Fomadon benutzt weil ich haupts?hlich Foma Filme benutzt habe. Diafine (Danke f?r den Tipp, Robert) klingt aber noch besser. Hauptsache, man muss keine gro?n Flaschen schleppen und den bereits ungenauen Prozess durch Verl?gerungsfaktoren weiter komplizieren.



F?r Ilfordfilme gibt es du im Datenblatt eine irre praktische Zeitentabelle f?r Temperaturunterschiede, und so lange man ein Thermometer und irgendeine Hitzequelle, mit der sich Wasser heizen l?st, bekommt man schon irgendwie die Suppe auf 18 bis 24 Grad.



Viel Spa?



Samuli
"No photograph ever was good, yet, of anybody - hunger and thirst and utter wretchedness overtake the outlaw who invented it! It transforms into desperadoes the meekest of men; depicts sinless innocence upon the pictured faces of ruffians; gives the wise man the stupid leer of a fool, and a fool an expression of more than earthly wisdom." (Mark Twain)



http://www.samuli-schielke.de/foto.htm

Nachrichten in diesem Thema
"Stabile" Kombination SW-Film und Entwickler - von Samuli Schielke - 12-10-2005, 04:06 PM



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Theme Selector