Opemus: Folienfilter Ohne Filterschublade?

0 Replies, 8865 Views

Hallo mal wieder!



Beim St?ern im Forum bin ich auf einige Postings zu einer Frage gesto?n, die mich auch schon l?ger besch?tigt,:

Wohin mit den Folienfiltern? (Wenn man keine Filterschublade an seinem Opemus hat...)

Hat jemand praktische Erfahrung mit Filtern ?ber dem Kondensor gesammelt, so wie es Mirko in einer Antwort empfohlen hat?

Oder hat schon mal jemand eine Filterschublade selbst gebastelt? (Der Lampeneinsatz ist immerhin an der Stelle, wo sonst dei Schublade sitzt, ausgespart. Das k?nte man sich ja vielleicht zu Nutze machen)

In einem Posting ist auch bemerkt worden, dass ein Abnehmen des Lampengeh?ses durch die Ersch?tterung evtl. in Verstellungen des Bildes resultiert und somit Splitgrade-Belichtungen unm?lich sind.

Dasselbe m?sste meiner Erfahrung nach aber doch erst recht auch f?r die Klemmfilter f?r 'unters Objektiv' gelten, da die Mechanik hier noch mehr Spiel hat, oder? Also was tun?



F?r jeden Tip, wie ich sinnvoll und praktikabel zum kontrastwandeln komme, dankbar



Henning
Hallo Henning,

nimm doch einfach den Ilford-Filtersatz f?r die Montage am Objektiv.Funktioniert prima;habe das lange Jahre selbst gemacht,da ich einen Standard-Opemus (ohne Filterschublade) hatte.Die (Acetat-)Filter sind einzeln im Kunststoffhalter gefasst und daher sehr komfortabel und ohne Ersch?tterungen zu wechseln.Dar?berhinaus halten sie wesentlich l?ger als die Einlegefilter,da sie nicht so schnell ausbleichen (weniger Hitze und Licht als unterhalb der Lampe).



Gr??

Herbert



<img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/wink.gif' class='bbc_emoticon' alt=':ph34r:' />
Das hab ich auch schon ?berlegt. Allerdigs ist dieser Filtersatz meines Wissens nicht gerade 'billig' (da k?nte ich mir ja auch noch einen Vergr?erer mit Filterschublade 'ersteigern'...) und Einlegefilter hab ich schon.

Ich habe einen Opemus 'Standard 2' (der war konkurrenzlos g?nstig) und auch die 'unter Objektiv Montage' scheint mir bei diesem Ger? etwas wackelig zu sein: sogar beim Fokussieren verspringt das Bild schon mal gerne um ein paar Zentimeter. Es k?e also aufs Gleiche raus: nur mit einer Gradation pro Bild arbeiten -- das werde ich wohl in n?hster Zeit erst mal machen und, anstatt mir eine Filterschublade zu basteln, bei wirklichem Bedarf ein luxuri?eres Ger? mit Kontrastwandelkopf kaufen...



Gr??,

Henning
Henning,



wenn bei Deinem Opemus der Balgen nach unten rutscht:



Hinten die Metallfeder fester stellen (2 Schrauben die die Andruckfeder halten fester anziehen).



Wenn es nicht weiter anzuziehen geht: Die verchromte Metallfeder einfach umdrehen und nicht gleich ganz anziehen dann geht es wieder f?r 25 Jahre.



Filter: Dein Lampengeh?se hat einen Bajonettverschluss. Einfach aufmachen und den Filter auf den Kondesor legen.



Du brauchst keine Filterschublade !



Gru?



Mirko



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Theme Selector