Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Negativb?hne Axomat Vollformat
#1
[COLOR=blue][COLOR=blue]Habe mir meine glaslose Axomat-Negativb?hne (Metall) ruiniert, indem ich versucht habe, sie zum Vollformat aufzufeilen, da ich gerne meine KB-Abz?ge mit schwarzem Rand h?te.

War viel Arbeit, das Ergebnis aber sehr unbefriedigend, da die Planlage des Negativs sich so zum Schlechten ver?derte, dass kein Scharfstellen ?ber die gesamte Bildfl?he mehr m?lich ist (habe vermutlich zu viel weggenommen).



Wer kann mir Tipps geben zum Auffeilen der Kunsstoff-Negativb?hne? Mit welchem Werkzeug geht's am besten? Wie kriegt man die R?der so hin, dass die Negative nicht zerkratzt werden?

Und vor allem: Hat's schon jemand geschafft, die Maske zu vergr?ern, ohne Einbu?n in bezug auf die Planlage des KB-Negativs hinnehmen zu m?ssen?



Ein, zwei Beitr?e zum Thema "Vollformat/Negativb?hne auffeilen" habe ich in diesem Forum schon gefunden, dabei ging's aber um 6x6 Negative und den OPEMUS.



Wer immer dazu was zu sagen hat: Herzlichen Dank im Voraus f?r deine/eure M?he!



Christian
Zitieren
#2
Christian,



der Grund warum die Metallb?hnen draufgehen ist weil sie so d?nne Metallr?der hat und weil unten noch dieser Schieber ist.



Wir schreiben das aber auch extra im Katalog dass man nur die Kunstoffb?hne auffeilen soll <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/dry.gif' class='bbc_emoticon' alt='Smile' />



Die ist n?lich viel simpler. Zwei Kunstoffteile die aufeinandergeklappt werden und wo nichts verbiegen kann.



Ausserdem ist der Kunstsoff schwarz und die Kanten reflektieren nicht. Das Auffeilen ist ein Kinderspiel- geht zur Not sogar mit einer Nagelfeile (dauert aber...).



Bei Metall hast Du neben der Planlagenproblematik noch die Reflexe (wieder mattschwarz lackieren) und m?licherweise rauhe Kanten die den Film zerkratzen k?nen (fein schleifen).



Gru?



Mirko
Zitieren
#3
Warum eigentlich die B?hne auffeilen?

Mit der Z?fl Versamask geht das oder auch mit jedem beliebigen V-Rahmen. Einfach ein St?ck Pappe oder Metall oder Holzplatte in den Massen des Bildes abz?glich Randst?ke (z.B. Bildfl?he 24x30 gew?nschter Rand 5mm: Pappe 23x29) anfertigen auf Papier legen und Rand vorbelichten.



Viele Gr?sse



Michael
Zitieren
#4
Ja, aber damit erreichst Du nicht, dass Du das Negativ bis zum ??rsten Rand (d. h. zu 100%) vergr?ern kannst.



Gru?

Ferdinand
Zitieren
#5
...und es besteht sicherlich auch ein kleiner Preisunterschied zwischen der Versamask und der Plaste B?hne f?r den Axomat....
Zitieren
#6
Mirko, Michael, Ferdinand,

herzlichen Dank f?r eure Beitr?e!

Zu deinem Hinweis auf euren Katalog, Mirko: Kenne diesen, wie ?berhaupt deine Firma, erst seit gestern (je mehr ich im Katalog und im Forum herumlese, umso mehr habe ich das Gef?hl, dass mir da bisher einiges entgangen ist). Das Malheur mit der Metallb?hne war da schon passiert.

Beste Gr??

Christian
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste