• 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Classic vario Barytpapier
#1
Hi Leute.



Hab bei mir noch ne 3 Jahre alte Packung Classic Vario barytpapier gefunden. lag da so bei durchschnittlich ?ber 20 Grad, eher etwas mehr. Ist mir schon klar, da?man damit nicht mehr viel erreichen kann, aber jetzt bin ich doch entt?scht.



Arbeite mich grad in die manuelle Splitbelichtung ein. Aber irgendwie bekomme ich bei diesem Papier keine MAximal Schw?ze hin. Entwickle in Ilfor Multigrad 1+9 2,5 Minuten(frisch angesetzt) Film war Hp5 / R50 / und foma100.



1.Vermutung:Kann das an einer zu kurzen Entwicklungszeit liegen?, da ein teststreifen mit 30s/f4,5 und 10 min entwickeln total schwarz rausgekommen ist. Also irgendwann wird das Papier schon schwarz.



2 Vermutung ist, das das Tr?ermaterial nicht klar genug ist. Hab in Vollformat vergr?ert, und derr Film wird auch nicht super schwarz(nur die Performation).



3.Vermutung wird das Paier bei 170M wirklich noch schwarz??





Sagt mal was.



P.SS RC-Papier wird super.
  Zitieren
#2
Hallo,



das Classic Arts Vario ist etwas unempfindlicher, mu?also reichlicher belichtet werden. Als Entwickler ist N 113, Neutol oder Eukobrom zu empfehlen.



Thomas Hoppe
  Zitieren
#3
Hi Thomas. Die Lichter sind aber ok. Wie lange entwicklelst Du??



Gru?Micha
  Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste