Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Pryo
#1
hallo..

ich bin ein photograph aus san francisco ca. und lebe und arbeite nun in Berlin. Seit 16 jahern arbeite ich schon mit pyro und brauche dringend methol und sodium metaborat. wenn jemand mir einen tipp geben konnte ware ich sehr dankbar.



mine E-mail ist seumas.coutts@gmx.net



danke



S-
Zitieren
#2
Hallo Seumas,

probiers mal da: [url="http://www.omikron-online.de/cyberchem/"]http://www.omikron-online.de/cyberchem/[/url]

Vielleicht habe die was Du suchst. Ich bin leider zuwenig Chemiker um eventuell anderst lautende Bezeichnungen der gleichen Chemikalie zuzuordnen.

Viele Gr??

Robert
Zitieren
#3
Hallo!

Metol hei? auch auf Deutsch Metol, 'sodium' ist Netrium, sodium metaborat (Kodalk?) ist auf Deutsch also Natriummetaborat.

Photochemikalien gibt es teilweise bei Brenner (www.allesfoto.de), allerdings zu hohen Preisen, vielleicht ist die oben genannte Adresse g?nstiger?

Roman
http://www.pbase.com/romans

-----

Morgens ist es am schlimmsten, da fängt der Tag an.

- Sven Regener
Zitieren
#4
brenner bezieht allerwahrscheinlichkeit bei Suvatlar hamburg, da bekommst du es zumindest frischer, Pyro gibts fertig bei Lotus, war aber nicht besonders begeistert, setz dich auf alle F?le mit Wolfgang moersch in verbindung, mal vorsichtig vormuliert hat der evtl ne bessere Idee :-))))
Zitieren
#5
chemie (auch in kleinen mengen) kannst du bei "Werkst?te f?r Chemie und Photo GmbH"?Am Salzufer 20 in 10587 Berlin, Tel. 030-3911001

oder auch www.wcp-laborhandel.de beziehen. ich hab mir dort zu einem ?sserst g?nstigen preis auch schon silbernitrat besorgt.

ich w?rde es einfach mal versuchen.

uwe
Zitieren
#6
Suvatlar macht faire Preise, ab gewissen Mengen kann man mit ihm auch ?ber den Preis reden.

Sein Metol ist eine Spitzenqualit?!

Kodalk hat er auch. M?licherweise hat die hier in Europa erh?tliche Ware eine andere Qualit? als in den Staaten? Bei mir ist die L?ung nach der PMK Formel ?bers?tigt und fallt nach einiger Zeit aus - ganz egal von wem es kommt. Es funktioniert zwar trotzdem, aber bei den geringen Mengen die man braucht, ist mir das nicht ganz geheuer wenn man reproduzierbare Ergebnisse anstrebt.

Falls Interesse an einer stabilen Variante besteht, gebe ich die Rezeptur gerne weiter.



wolfgang@moersch-photochemie.com
Zitieren
#7
Hallo Seumas,



nimm' mal Kontakt zu Martin Jangowski auf. Er schreibt regelm?ig in den Foren von Phototec und hat ein Kilo Metol zuhause stehen. Sicherlich wird er Dir etwas abgeben. Google findet den Link dazu mit "Martin Jangowski Phototec", einen direkten Hinweis auf die "Konkurrenz" zu unseren Gastgebern hier m?hte ich nicht geben.



Frohe Pfingsten,

Franz
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste