Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Fuji Acros 100 + A49
#1
Hallo,

wie geht man an das obige Problem ran: Fuji hat den A49 nicht im Datenblatt des Acros gelistet (h?te ich auch nicht erwartet) und Calbe antwortet auf die Frage nicht (Servicew?ste Deutschland). Man w?e ja schon mit einem: "Wissen wir nicht" zufrieden.

Was macht man also nun, wenn man ?berhaupt keinen Anhaltspunkt f?r die Entwicklung hat?

Bin f?r jeden Tipp dankbar.

Viele Gr??

Robert
Zitieren
#2
Hallo Robert,



bitte sei nicht b?e auf calbe weil sie den Film noch nicht eingetestet haben.

Das hat mit Servicew?ste nichts zu tun. Vielmehr ist der gesamte Amateurchemie Sektor auch bei Calbe ein reines Prestige-Zuschussgesch?t.

Der A49 m?sste eigentlich ein vielfaches kosten wenn er wirklich unter so idealen Bedingungen vermarktet werden sollte, da?sogar eine Kundenhotline zu bezahlen w?e (ich sch?ze mal so um die 40 EURO pro Beutel im hochlohnland Deutschland).



Dieser Markt lebt doch nur noch von Bruchteilen dessen was einmal ein "gesunder" Umsatz war und jedes mal Schraubendreher anfassen kostet Doch in Deutschland gleich 15 EURO..



Das hat wirklich eher etwas mit kaufm?nischer Notwendigkeit zu tun als mit laisse faire....



Wir sind heilfroh dass Calbe f?r uns den A49 ?berhaupt noch produziert und m?ssen schon immer ganze 2 Jahreskontingente auf einmal vorfinanzieren und vorbestellen.

Jeder vern?nftig denkende Kaufmann h?te den Produktbereich l?gst eingestellt. Aber gottseidank sind wir ja nur "bedingt vern?nftig denkende Kaufm?ner" hier bei Fotoimpex und versuchen was wir k?nen. Keine Angst der A49 wird auf gar keinen Fall eingestellt und wenn wir 5 Jahreskontingente beim n?hsten mal kaufen m?ssen :-)



Kurzum: die meisten Daten auf unserer A49 Tabelle haben wir selber getestet. Fuji beliefert uns leider nicht. Dahe haben wir den Acros nicht im Sortiment und bisher auch noch nicht in die Finger bekommen zum testen.



Wenn Du den A49 1+2 verd?nnst und 15 Minuten bei 20 Grad entwickelst kommt auf jeden Fall etwas brauchbares heraus.

Beim n?hsten mal dann entweder etwas k?rzer oder l?ger und schon hast Du eine Zeit die so gut ist wie alle anderen Zeiten auf unserer Tabelle.



Wenn Du uns die dann mailen w?rdest (;-) t?en wir die auch in die Tabelle stellen f?r nachfolgende Generationen.



Viele Gr?? und bitte nicht sauer sein



Mirko

www.fotoimpex.de
Zitieren
#3
Hallo Mirko,

ich bin nicht b?e, weil Calbe den Acros (noch) nicht eingetestet hat. Nur das v?lige Fehlen einer Reaktion in Deutschland geht mir manchmal auf den Zeiger. Immerhin ging das e-mail an die Ansprechpartnerin f?r SW-Chemie direkt - der Kontakt wird ja auf der Homepage angeboten, da gehe ich davon aus, da?man den auch benutzen darf. Wenn man mal den selbstverst?dlichen Service in den USA erlebt hat, kommt man ins Gr?beln. Wenn das auch eines der sehr wenigen Dinge ist, die mir da dr?ben gefallen ;-)

Ich werde, sobald ich den Film in die Finger kriege, den Entwicklungstipp mal ausprobieren und das Ergebnis posten. (Allerdings arbeite ich hybrid, d. h. mit digitaler Dunkelkammer - daher ist es fraglich, wie verwertbar das Ergebnis f?r die Vergr?ererfraktion ist)

Viele Gr??

Robert
Zitieren
#4
[quote name='rherz' date='Jun 10 2003, 02:50 PM']Hallo Mirko,

ich bin nicht b?e, weil Calbe den Acros (noch) nicht eingetestet hat. Nur das v?lige Fehlen einer Reaktion in Deutschland geht mir manchmal auf den Zeiger. Immerhin ging das e-mail an die Ansprechpartnerin f?r SW-Chemie direkt - der Kontakt wird ja auf der Homepage angeboten, da gehe ich davon aus, da?man den auch benutzen darf.[/quote]

Hallo Robert,



das kann ich leider best?igen: Die "Schwarz-Wei? Dame ist von hoher Ignoranz. Beim Farbchemie - Menschen half noch eine Beschwerde beim Gesch?tsf?hrer. Bei der Frau hilft nichts und niemand. Sie ist halt kerning und wei?wem Antwort geb?hrt.



Auch ich halte das Antworten auf eine Frage und sei es "Wei?ich nicht." f?r eine grundlegende Norm der H?lichkeit.



Tsch??Gerd
Zitieren
#5
[quote name='rherz' date='Jun 10 2003, 02:50 PM']Hallo Mirko,

...

Immerhin ging das e-mail an die Ansprechpartnerin f?r SW-Chemie direkt - der Kontakt wird ja auf der Homepage angeboten, da gehe ich davon aus, da?man den auch benutzen darf.

...

Viele Gr??

Robert[/quote]

Hallo Robert,



ich m?hte Dir nun meine dritte Erfahrung mit Frau Marzinkowski von Calbe Chemie zur Kenntnis geben, auch um Frau Marzinkowski Gerechtigkeit wiederfahren zu lassen:

Am verflossenen Freitag rief ich Sie an an und siehe da ich wurde umgehend zu Ihr verbunden. Ich fragte sie, wie ich die Papierfixierzeit verk?rzen k?nte, wenn ich die Temperatur erh?e. Sie wu?e es nicht auf aus dem Kopf, wollte aber in Ihren Aufzeichnungen nachsehen und mich zur?ckrufen. Sie tat es innerhalb von 10 Minuten und versorgte mich mit einer fachkundingen Antwort. Erw?nen m?hte ich noch, da?diese Frau sehr freundlich ist.

Als ich Ihr er?fnete, welche Erfahrungen ich mit ihr bei E-mail machen mu?e wirkte sie erhrlich erstaunt.



Es ist nicht sch?, wenn E-mail nicht richtig funktioniert und dann Leute in Verruf kommen, ohne daf?r zu k?nen.



Tsch??Gerd
Zitieren
#6
Hallo Gerd,

sieht so aus, als m??e man mal das Telefon bem?hen. Unabh?gig davon, mu?man Calbe wohl auf Ihre Probleme aufmerksam machen - es kam n?lich keine Fehlermeldung des e-mail Programms, so da?es wohl irgendwo bei Calbe aufgelaufen sein mu?

Vielen Dank f?r die Info

Viele Gr??

Robert Herz
Zitieren
#7
Hallo Alle,

nach dem ich jetzt mal einen Acros (KB) mit wiederholbaren Motiven voll hatte, habe ich jetzt den Versuch mit A49 gestartet. Also bei Verd?nnung 1 + 1, 10 min., bei erster Minute permanent und dann alle 30 sec. einmal kippen.

Wie schon erw?nt arbeite ich hybrid, d. h. mit Scanner. Die Negative sind sch? ausgeglichen, keine zu harten Kontaste, genau so, wie es die Scanner gerne haben.

Der Acros geht auch gut mit T-MAX Entwickler, den ich aber nur noch aufbrauchen werde, denn ich habe lieber nur einen Entwickler, und den im Griff. Auch preislich ist die Sache interessant. Au?rdem pa?der A49 besser zu den anderen Fuji SW Filmen, die bei Lichtmangel auch zum Einsatz kommen.

Die Entscheidung f?r den Acros beruht im ?rigen nur auf der Tatsache, da?Ihm bis 120 sec. Belichtungszeit jeglicher Schwarzschildeffekt fehlt. Bei Macroaufnahmen tummelt man sich ja des ?teren im Sekundenbereich und da ist es einfach bequem und sicher, nicht noch mit irgendwelchen Tabellen und Verl?gerungsfaktoren hantieren zu m?ssen.

Viele Gr??

Robert
Zitieren
#8
Hallo Robert,



also 10 Min bei 1+1 k?nen wir das in die Tabelle ?bernehmen ?

der efke hat ?brigens ein ?nlich gutes Schwarzschildverhalten- wie alle single layer filme.

Der acros ist ja eher ein wiederaufleben uralter S/W Technologie als ein wirklich "neuer" film.



Haben wir ?brigens seit neuestem im Angebot. Nur nicht im Katalog weil FUTSCHI irgendwie nicht zu erreichen ist und wir nur Produkte in den Katalog aufnehmen (und damit kostenlose Werbung f?r den Hersteller machen) wenn der uns auch sympatisch ist ;-)



Gru?



Mirko

www.fotoimpex.de
Zitieren
#9
Hallo Mirko,

zumindest f?r Scannerbenutzer sollten die 10 min bei 1 + 1 1. min permanent und dann alle 30 sec. 1 x zu einem mehr als brauchbaren Ergebnis f?hren - die Standardeinstellungen am Scanner (Canon FS4000US und GetFilm1.3) f?hren zu Zeichnung in den Lichtern und in den Schatten - mehr brauche ich nicht.

Was ich wirklich nicht gemacht habe (und auch gar nicht k?nte), ist irgendwelche Gammakurven bestimmt. Also Aussagen f?r Kondensor- oder Diffusorvergr?erer kann ich nicht machen. Als Startpunkt f?r eigene Versuche sollte es allemal reichen.

Viele Gr??

Robert
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste