Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Abstreifer - oder nicht?
#1
Hallo an alle,



habe jetzt meine ersten Erfahrungen mit Filmentwicklungen hinter mir.



Was mich aber immer noch besch?tigt: Wie bekomme ich denn am schonendsten und sichersten meine Filme trocken?



Abstreifer- kann Film zerkratzen ? Ich glaube, besonders der efke 25 ist da ein Sensibelchen...



Fensterleder? was soll man davon halten?



Finger? Reicht nach meiner Erfahrung nicht...



Dest. Wasser? Gab bei mir (ohne Abstreifen) trotzdem leichte Flecken...



Was denn nun?



K?nte mir da mal jemand einen Tipp aus der Praxis geben?





Gr??, Pepe
Zitieren
#2
Hallo Pepe,

versuche es mal mit Netzmittel und dest. Wasser zum Schlu? 0,3 ml Tetenal Mirasol 2000 auf 250 ml Wasser, f?r eine Minute mit 15 sec. kipp sollte Deine Probleme l?en. Danach den Film in der Spirale gut absch?tteln - geht gut ?ber der Badewanne ;-).

Ich behandle meine SW-Diafilme so, und die sind nach der ewig langen Prozedur garantiert empfindlicher als ein normaler SW Film.

Was den Efke 25 anbelangt, der ist wirklich ein Sensibelchen.

Viele Gr??

Robert
Zitieren
#3
Hallo pepe,



unter [url="http://www.schwarzweiss-magazin.de/swmag_wollstein_08.htm"]http://www.schwarzweiss-magazin.de/swmag_w...ollstein_08.htm[/url]



hat Thomas Wollstein eigentlich alles dazu wissenswerte zusammengestellt.



HTH,

Beste Gr??,

Franz
Zitieren
#4
Danke an Franz und Robert, ich versuch das mal mit dem Netzmittel und der (Salat-)Schleuder.



- Giesst Ihr denn eigentlich nach jedem Film das dest. Wasser mit Netzmittel weg oder gehen da mehrere Filme pro Ansatz?



Gr??, Pepe
Zitieren
#5
Hallo Pepe,

mit 250 ml kannst Du 750 Filme behandeln. Bei 5,--
Zitieren
#6
Hi Pepe,

ich habe angefangen f?r Repronegative Citrodur (h?tendes Stoppbad von Maco) zu verwenden. Nachdems da war hab ich es auch auf den Effke gekippt, und er vertr?ts. Ich bilde mir ein, er ist tats?hlich etwas robuster geworden.

Gru?
Martin
Zitieren
#7
[quote name='pepe' date='Apr 22 2003, 11:42 AM']Hallo an alle,



habe jetzt meine ersten Erfahrungen mit Filmentwicklungen hinter mir.



Was mich aber immer noch besch?tigt: Wie bekomme ich denn am schonendsten und sichersten meine Filme trocken?



Abstreifer- kann Film zerkratzen ? Ich glaube, besonders der efke 25 ist da ein Sensibelchen...



Fensterleder? was soll man davon halten?



Finger? Reicht nach meiner Erfahrung nicht...



Dest. Wasser? Gab bei mir (ohne Abstreifen) trotzdem leichte Flecken...



Was denn nun?



K?nte mir da mal jemand einen Tipp aus der Praxis geben?





Gr??, Pepe[/quote]

hallo Pepe,



ich habe gute Erfahrungen mit der folgenden Prozedur:

1 1 Minute im letzten Spuelwasser mit Netzmittel

2 Film schleudern in einem Salatschleuder. Fuer ein besseres Gleichgewicht eine extra Filmspirale im Schleuder mitdrehen lassen.

3 Danach ruhig haengen lassen



Viel Erfolg



Japiek
Zitieren
#8
1) Zirka 1 Minute im letzten Sp?lwasser mit Netzmittel (minimal Dosierung anhalten) und wenn es sehr hartes Wasser gibt ansetzen in Demi-Wasser.

2a) Das System mit Film schleudern in einem Salatschleuder funktioniert ganz gut.

2b) Filmabstreifer geht auch wenn es unbedingt nicht verschmutzt ist anders gibt es Kr?zer. Abstreifer vorwassern und nur einmal abstreifen.

3) Film ruhig h?gen lassen mit Gewicht in Staubfreie Raum. Kein F?n oder so.



Mit freundlichen Gr?ssen,



Fotohuis RoVo

www.FotohuisRoVo.nl



Robert Vonk
Zitieren
#9
Hallo an alle!





Danke f?r die Antworten, jetzt brauch ich nur noch ne Salatschleuder, ich guck mal in die K?che ;-)





Viele Gr??

pepe
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste