N+1 Entwicklungszeit für 4x5 ADOX CHS100II mit HC100

1 Replies, 3456 Views

Hallo zusammen,

ich möchte einige 4x5-Filmblätter mit N+1 Zeit entwickeln. Ich muss den Kontrast um eine Zone erhöhen. In der technischen Beschreibung von ADOX habe ich eine empfohlene Zeit von 5:30 für HC100 Lösung B (Normal) gefunden.

Es wird auch empfohlen, diese Zeit für Folienblätter auf 10% zu reduzieren.  Das bedeutet ~ t_N=5 min. Dies deckt sich mit einem der Vorschläge, die unter https://www.digitaltruth.com/ zu finden sind.

Als Faustregel schlägt Chris Johnson (The practical zone system, S. 96) vor, dass für Filme ohne T-Korn die Entwicklungszeit N+1 auf 1,4 t_N erhöht werden sollte. In diesem Fall bedeutet das, dass t_N+1 = 1,4 * 5 = 7 Minuten.


Meine Frage an die Forumsmitglieder: Hat jemand Erfahrung mit N+1 oder N+2 Entwicklungen mit CHS100 II?  Wenn ja, könnten die Erfahrungen hier wiedergegeben werden?

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.


Luis


Technische Beschreibung
...geh' die Sache doch mal pragmatisch an - solange sich dein Negativ im Bereich der mittleren Dichtekurve befindet, bekommst du mit den heutigen Papieren mit variablen Kontrast bei entsprechender Filterung immer ein nahezu ideales Ergebnis. Anselm Adams hatte seinerzeit halt nur Festgradation-Papier zur Verfügung und hat sein Zonensystem auf Papiere mit Gradation 2-3 ausgelegt, weil er da den größten Spielraum nach oben oder unter hatte... Wenn deine Entwicklung aber im mittleren Bereich der Schwärzungskurve deines Papiers liegt, bekommst du deine Negative ohne Probleme +- 1 oder 2 lediglich einfach durch Anpassung der Positiv-Gradation mit dem gewünschten Kontrast aufs Papier gebracht...
Gruß

Wolf



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Theme Selector