Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zweibad: Erfahrungen, Ansichten, Rezepte
#9
Danke euch dreien für den Input. Man kann es (wie ihr ja im Prinzip alle andeutet) gar nicht oft genug betonen: die Eignung dieser Technik für einen selbst hängt letztlich von der eigenen Arbeitsweise und der gewünschten Ästhetik ab. In meinem Fall (um den es aber nur am Rande gehen soll), ist es z.B. so, dass ich eine Rolle MF-Film meist ›in einem Rutsch‹, also unter recht konstant bleibenden Lichtbedingungen, belichte. Das zu erwartende Problem, dass trotz (oder wegen!) des großen Kontrastausgleichs die normalen Motiv-Kontrastumfänge zu flach rüberkommen könnten, wäre da dann gebannt.

 

Bei anderen Leuten mag das anders sein. Wer auf einen Stil im Sinne von z.B. Daido Moriyama abzielt, dem wird man wohl kaum zu einem Zweibad raten. Und, quasi umgekehrt, apropos:

 

Zitat:Nebelaufnahmen
 

auf der Produkt-Seite zum Moersch MZB gibt es ein Bild, bei dem ich mir denke: sicher hat der Mensch hier das Bildergebnis erreicht, das er wollte, und bereits damit sind die verwendeten Mittel restlos gerechtfertigt. Nötig gewesen wäre dieser Weg -- einerseits einen dedizierten Ausgleichsentwickler einzusetzen, dann aber den Kontrast außer der Reihe durch längere Badezeit wieder zu erhöhen -- ganz sicher nicht.

 

Hier habe ich noch einen kurze, anfängerkompatible Einführung ins Thema gefunden:

http://www.fotolaborinfo.de/fotolabor/fsazwbe.htm

...m.E. muss man von der etwas überschwänglichen Leidenschaft des Autors vielleicht ein bisschen was abziehen. Kategorie »eierlegende Wollmilchsau« Smile

Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
Zweibad: Erfahrungen, Ansichten, Rezepte - von T.R. - 03-18-2016, 09:01 AM
Zweibad: Erfahrungen, Ansichten, Rezepte - von AntiLynd - 03-18-2016, 09:44 AM

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste