Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zugeschnittene Gr?en RA4
#1
Bald möchte ich wieder mit RA4 starten. Es gibt hier im Shop Papiere von Fuji und Kodak.

 

Die von Kodak sind von der Rolle zugeschnitten. Keine Frage ist zu dämlich, also: Sind die von den Maßen her so exakt geschnitten, wie man das von denen ab Werk kennt? Ich hätte jetzt Sorge, dass die alle um einen halben Millimeter oder so abweichen, und einige klemmen vielleicht dann, wenn man sie in die Dose schieben will, andere flutschen unter der Halterung weg...

 

Ansonsten wäre noch die Frage: Fuji oder Kodak? Aber das ist wohl reine Geschmackssache, oder? Im Shop findet sich jedenfalls keine Beschreibung, die darauf schließen ließe, dass die Abweichungen wesentlich sind.

 

Grüße

Rolf

 

Zitieren
#2
Zitat:Keine Frage ist zu dämlich, also: Sind die von den Maßen her so exakt geschnitten, wie man das von denen ab Werk kennt?
 

Die Frage ist überhaupt nicht dämlich. Schon deswegen weil es bei Farbpapieren eine andere Normatur als bei S/W Papieren gibt.

Bei S/W dominiert z.B. die Weltpostkarte mit 10,5x14,8 wohingegen bei Farbpapieren ein Inch Format geschnitten wird (10,2 x 15,2).

Farbpapierrollen sind daher 10,2 und ein Rollenschnitt logischerweise 10,2 breit (ankleben geht nicht).

 

Was das Kodak Papier betrifft, können wir Maßhaltigkeit garantieren, da wir es selber geschnitten haben. Zukünftig gehen auch Wunschformate.

Allerdings stellen wir auf Fuji Crystal Archive um, da Kodak keine Großrollen mehr liefern möchte und der Minilab-Rollenschnitt zu aufwendig für uns ist. Wir sind wesentlich schneller wenn wir ganze Masterrollen herunterbrechen und dabei auch auf 1/10 mm genau.

Das aktuell als Fuji angebotene Papier ist noch zugekauft und ich weiss nicht wer es schneidet. Es gibt einen Anbieter, der es mit den Formaten traditionell nicht so genau nimmt, da seine Maschine längst Großvater ist und sich gerne mal ein paar mm mehr oder weniger gönnt. Ob der dieses Papier geschnitten hat weiss ich aber nicht.

 

Viele Grüße,

 

Mirko
Zitieren
#3
Zitat:Ansonsten wäre noch die Frage: Fuji oder Kodak? Aber das ist wohl reine Geschmackssache, oder? Im Shop findet sich jedenfalls keine Beschreibung, die darauf schließen ließe, dass die Abweichungen wesentlich sind.

 

Grüße

Rolf

 
 

Ich ziehe das aktuelle hochwertige Kodak-Papier (Endura Premier) dem "einfachen" Fuji Crystal Archive vor. Der Träger des Kodak EP ist etwas steifer (-> knickt nicht so leicht), und das Papier wirkt brillanter mit höherer Maximaldichte. Das Fuji in der "glossy" (G) Oberfläche wirkt (auch etwas abhängig vom Blickwinkel) irgendwie ein wenig stumpf, wenn man es nicht infrarotgetrocknet gat. Die "F" Oberfläche des Kodak-Papiers hat hingegen auch bei Lufttrocknung einen echten Hochglanz. Das Weiß der Fuji-Papiere ist grundsätzlich einen Tick heller als das Kodak-Weiß. Das fällt auf, wenn man beide Papier nebeneinander legt. Das Fuji-Weiß ist etwas heller und kälter, es wirkt dadurch im Vergleich auf mich auch etwas "künstlicher". Das sind so meine subjektiven Eindrücke.

 

Ich würde an deiner Stelle einfach mal beide Papiere nebeneinander ausprobieren. Allerdings verstehe ich nicht, wieso im Shop Kodak Supra Endura angeboten wird. Das Papier wurde mit der Einführung von Endura Premier vor ein paar Jahren eigentlich vom Markt genommen. Vielleicht wurde hier einfach vergessen, die Artikelbeschreibung zu aktualisieren?

Zitieren
#4
@Mirko Boeddeker: Danke für die ausführliche Antwort. Jetzt bin ich natürlich im Dilemma: Es ging mir um die größeren Größen bis 40 x 50. Da müsste ich jetzt Kodak nehmen. Immerhin habe ich die Sicherheit, dass die Maße ok sind. Wenn ihr das aber auslaufen lasst, wäre es sinnvoller, gleich auf Fuji zu setzen.

 

@elizabeth_reed: Schön, mal so einen Vergleich zu haben. Auch dein Eindruck mit der Weiße des Fuji-Papiers ist für mich wertvoll, weil ich bei SW auch schon solche Beobachtungen gemacht habe. Man sieht sowas aber eben auch eigentlich nur, wenn man die Bilder direkt nebeneinander hängen hat.

 

Grüße

Rolf
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste