Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Genauigkeit Thermometer
#11
Muss ja nicht das von Greisinger sein, und auch ein Pt100 sollte für den Zweck ausreichen.

 

Die 0,1% +/-2cnt. sollten auch andere Hersteller können

Ich persönlich nutze ein Pt100 in von Jumo, 4Ltr. mit einer alten Esters Anzeige.

 

Prinzipiell sind Thermometer, gerade Bimetallthermometer die man für den Hausgebrauch zu kaufen bekommt eher Schätzeisen.

Die Frage ist halt immer, ob es für die Anwendung ausreichend genau ist.

Zitieren
#12
Hallo,

 

ich finde den Himweis auf die Mutter bei dem Adox Themometer ganz hilfreich. Nach einem Sturz zeigte meines deutlich falsch an. Das lließ sich nun wirklich einfach korrigieren. Zum Entwickeln von SW-Filmen ist das Thermometer ausreichend genau. Viele digitale Thermometer täuschen mit ihrer Anzeige eine Genauigkeit vor, die sie nicht haben. Quecksilberthermometer sind zwar sehr genau, aber nach einem Sturz doch ziemlich giftig.

 

Viele Grüße

 

Renate

Zitieren
#13
Hallo,

 

wer viel misst misst Mist!

Die beiden Digitalthermometer liegen bei 25,8 bzw. 25,9 Grad, das Glasthermometer zeigt 28 Grad,

das Bimetallthermometer, naja.

Ich empfehle die Digitalthermometer, das eine fürs Labor, das andere (von Reichelt) habe ich immer

bei Weinproben dabei, denn Rotwein: ab 15 Grad und dann langsam probieren.

 

gut Licht

 

Hans-Gerd

 

Zitieren
#14
Schicke Decke! :wub:

Gruß,

S.

Zitieren
#15
Jetzt fällt es mir auch auf. Die Decke sieht tatsächlich eher nach Weinprobe als

nach Fotolabor aus. Tml.

Zitieren
#16
Keine Ursache - das war nicht ironisch gemeint! Man fühlt sich beim Anblick gleich geborgen wie in(oder vielleicht besser auf) Omas Schoß. Smile

Gruß,

S.

Zitieren
#17
Wobei das Adox-Bratenthermometer recht gut zu der Tischdecke passt.  Confusedpudniksailor:

Zitieren
#18
Ich benutze mittlerweile seit Jahrzehnten  alte Schwimmthermometer von Agfa. Ich würde mal schätzen, die sind auf Alkoholbasis. Wichtig ist bei der ganze Sache doch nur, dass die Thermometer konstant "falsch" gehen. Wenn man immer das gleiche Thermometer benutzt, das konstant 1° mehr anzeigt, wird man nach dem ersten Eintesten des  Films (bei  mir nur visuell) sagen, ok da legen ich noch eine Minute drauf  und so arbeitet man unter den gleichen Bedingungen die nächsten 10 Jahre. 

 

Gruss Sven. 
Zitieren
#19
... der Einfluss der Genauigkeit eines Thermometers wird meistens überschätzt - weitaus wichtiger ist, dass man in einem abgestimmten Prozess grundsätzlich immer das gleiche Thermometer benutzt...

Gruß

Wolf
Zitieren
#20
@Wolf_XL: Gilt das deiner Meinung nach auch für Farbfilmentwicklung? Da werden immer extrem genaue Werte genannt, die m. E. noch nicht mal eine Maschine einhalten könnte... Hast du da Erfahrung?

 

Grüße

Rolf
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste