Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
TMax400 in Emofin?
#1
HAllo,

 

HP5+ @ 1600 und Delta 3200 @ 4000 bringen in Emofin für mich sehr schöne Ergebnisse. Jetzt habe ich einen 120er TMax 400 hier und würde ihn gerne wie 1600 oder 3200 in Emofin entwickeln. Leider findet man zu diesem wunderbaren Entwickler nicht viel im Netz, selbst das Tetenal-Datenblatt is futsch oder ich zu blöd. Auf der Homepage von Tetenal ist der Entwickler nicht mehr gelistet, aber ich hab ein 2,5 l Pack geschenkt bekommen. In KB würde ich einfach einen 20 cm Schnipsel verbraten und schauen, was rauskommt, das geht ja mit Rollfilm nicht.

 

Hat jemand Erfahrung mit der Combo TMax400/Emofin oder einen Link zum Datenblatt?

Zitieren
#2
Hallo,

 

falls es hilft, im Datenblatt von 1989 steht zum Tmax400 was von 4,5 min je Stufe für Gamma 0,55 und 7 min je Stufe für Gamma 0,7 bei 1min Kipprhythmus und 20°C (Pulverversion).


Gruß Wolfgang

Zitieren
#3
Hallo grommi, 

in einem etwas neueren Datenblatt hab ich folgende Werte gefunden:

 

Tmax 400 /Emofin Pulver

 

ASA 1600 - Rotation oder 3sec.-Kipp bei 20°C - 8 Minuten je Stufe

ASA 800 - 5 Minuten 

ASA 400 - 3 Minuten (für 3 Minuten bei 20°C und 3sec.-Kipp ist an anderer Stelle im gleichen Heftchen ein Gamma von 0,55 angeben).

 

Ausprobiert hab ich Emofin mit den alten und aktuellen T-Maxen nie, aber der aktuelle TMax400 gefällt mir ganz gut in Diafine (belichtet auf etwa 800/30).

 

Viel Erfolg, Georg.
Zitieren
#4
Danke euch beiden, damit kann ich was anfangen. Wird schon schiefgehen.

Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste